Zinsen Türkische Banken

Interesse türkische Banken

Die Isbank und die Akbank gehören derzeit zu den größten Finanzinstituten der Türkei mit attraktiven Zinssätzen. Dies stellt die türkischen Finanzinstitute vor Probleme. Zinsvergleich der wichtigsten inländischen Banken für Termineinlagen. Einlagenzinsen im Vergleich in TKei. Viele türkische Banken haben eine Niederlassung in Deutschland.

Die türkischen Banken ködern mit verhältnismäßig hohem Zinsniveau

Tochterfirmen türkischer Bankengruppen holen auch Gelder von Sparkassen in Deutschland ein." Kann man die gestiegenen Zinsen problemlos bei sich tragen? Banken, deren Muttergesellschaften ihren Sitz in der Türkei haben, fordern zurzeit Spareinlagen aus Deutschland zu überdurchschnittlichen Zinssätzen in Deutschland an. Betrachtet man die "Top 5" Festgeld-Konten allein auf der Website von biallo. de, findet man zwei Banken, die zu Bankengruppen in der Türkei gehören: Ziraat Bank mit 1,1 Prozent und Deniz Bank mit 1 Prozent.

Wenig weiter dahinter steht die oyakische Ankersbank mit 0,65 prozentual. Auch die Deniz Banken (0,4 Prozent), das Akbankhaus (' 0,4 Prozent), die Anker Bankengruppe (' 0,3 Prozent), die Garantibank (0,25 Prozent) und die Zentralbank der Republik Korea (0,2 Prozent) haben die - zugegebenermaßen extrem niedrigen - durchschnittlichen Zinssätze am Kapitalmarkt übertroffen.

Müssen sich jetzt alle Sparenden, die ihr Kapital zu diesen Banken brachten, über die türkische Währung Sorgen machen? Kann man die gestiegenen Zinsen sicher nehmen?

Die türkischen Banken ködern mit verhältnismäßig hohem Zinsniveau

Tochterfirmen türkischer Bankengruppen holen auch Gelder von Sparkassen in Deutschland ein." Kann man die gestiegenen Zinsen sorglos dabei haben? Banken, deren Muttergesellschaften ihren Sitz in der Türkei haben, fordern zurzeit Spareinlagen aus Deutschland zu überdurchschnittlichen Zinssätzen in Deutschland an. Betrachtet man die "Top 5" Termineinlagenkonten allein auf der Website von biallo. de, findet man zwei Banken, die zu Bankengruppen in der Türkei gehören: Ziraat Bank mit 1,1 Prozent und Deniz Bank mit 1 Prozent.

Wenig weiter dahinter steht die oyakische Ankersbank mit 0,65 prozentual. Auch die Deniz Banken (0,4 Prozent), Sparkassen (0,4 Prozent), Oyak Anker Banken (0,3 Prozent), Garantibanken (0,25 Prozent) und Raiffeisenbanken (0,2 Prozent) sind über den - zugegebenermaßen extrem niedrigen - durchschnittlichen Zinssätzen am Handel.

Müssen sich jetzt alle Sparenden, die ihr Kapital zu diesen Banken mitgebracht haben, über die türkische Devisenkrise Sorgen machen? Kann man die gestiegenen Zinsen auch mit Zuversicht nehmen?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum