Zinsberechnung Ratenkredit

Verzinsung Ratenkredit

Verzinsung Ratenkredit | Ratenkredit.de Eine einfache prozentuale Verzinsung auf Basis des Gesamtkreditbetrages lässt unberücksichtigt, dass der Darlehensbetrag mit jeder geleisteten Ratenzahlung abnimmt und auch die Verzinsung abnimmt. Für die Berechnung eines Ratenkredits ist zu beachten, dass die Verzinsung immer als Prozentsatz der verbleibenden Darlehenssumme errechnet wird. Mit zunehmender Ratenzahlung sinken die Restschulden.

Ausgehend von der Restverschuldung müssen die Zinsbeträge ermittelt werden und im Zuge der Kredittilgung verringert sich nicht nur die Kreditlast, sondern auch die Zinslast. Bild: LDprod / Depotfotos Sie haben z.B. 30000 EUR als Ratenkredit ausgeliehen, der Zins in diesem Beispiel liegt bei 3,2 % als Jahresprozentsatz. Während der 36 Monate werden alle Teilzahlungen von Ihnen an den Darlehensgeber in konstanter Höhe erstattet.

Für die Verzinsung gilt folgende Formel: etc. Aus den Berechnungsformeln ist ersichtlich, dass die Verzinsung immer als Prozentsatz der laufenden Restlaufzeit errechnet wird, die mit jeder Monatszahlung abnimmt. Sofern Sie außerplanmäßige Tilgungen als Einmalzahlung ermöglichen, verringert sich die Summe der Restschulden und im Folgemonat werden die Zinszahlungen mit dem mont. Zins niveau der vorhandenen Gesamtschuld errechnet.

Im Falle von annuitätischen Darlehen wird die Tilgung in konstanten Tranchen durchgeführt, wobei sich die Zusammenstellung der Tranche jedoch jeden Tag aufs Neue verändert. Der Ratenbetrag besteht aus dem Rückzahlungsanteil und dem Zinsbetrag, zu Beginn ist der Zinsbetrag am größten, aber mit jedem Kreditrückzahlungsmonat sinkt der Zinsbetrag und der Rückzahlungsanteil zur Auszahlung des Kreditbetrags steigt.

Der Ratenbetrag ist gleich geblieben, aber innerhalb der konstanten Raten ändert sich die Komposition zu Ihren Lasten, denn wenn der Darlehensbetrag sinkt, bezahlen Sie auch weniger Zins. Mit einer langfristigen Tilgungsfrist bezahlen Sie mehr Zins als mit einer kurzfristigen Frist des Ratenkredits. Somit hat die Laufzeitbestimmung einen direkten Einfluss auf die Zinslast während der Darlehenslaufzeit.

Stellen Sie sicher, dass die Monatszinsen immer aus der laufenden Restanleihe und nicht aus dem Gesamtbetrag des Darlehens errechnet werden, um überflüssige Zusatzkosten zu vermeiden und den Rückzahlungsanteil jeden Mona t zu erhöhen. Mit Jahresraten-Darlehen sind die Tranchen im Wesentlichen gleich, aber Sie als Darlehensnehmer müssen immer auf die Zusammensetzung der laufenden Tranche achten, und zwar monatlich.

Die Ratenberechnung ist nur dann richtig erfolgt, wenn der Rückzahlungsanteil mit jedem Kalendermonat steigt und der Zinsenanteil abfällt. Es ist am besten, wenn die Hausbank nicht nur die Summe der Monatsrate angibt, sondern auch, wie sie zusammengesetzt ist.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum