Wie hoch sind die Zinsen

Inwiefern sind die Zinssätze hoch?

Der Zinsbetrag für das Girokonto ist abhängig von der Bank und dem jeweiligen Angebot +++ Mehr über Soll- und Habenzinsen erfahren Sie hier. Inwiefern werden die Zinssätze im Jahr 3017 hoch sein? Ist es aus Sicht der Rückkehr sinnvoll, heute in weiter Ferne ein Nestei für die Abkömmlinge zu schaffen? Wer in absehbarer Zeit für seine Kinder ein finanzielles Polster aufstellen will, aber der Meinung ist, dass die Aktie nicht mehr ganz billig aussieht, dem sei hier ein Hinweis gegeben: Ein dänischer Energiekonzern hat gerade eine Hybrid-Grünanleihe mit einem festen Coupon von 2,25 Pro-zent pro Jahr begeben.

Sind Sie mit dieser Aussage jedoch nicht zufrieden, wollen aber eine begründete Einschätzung abgeben, können Sie sich vergangene Zinsdaten ansehen. Mit zunehmender Rückschau der Vergangenheitsdaten ist es einfacher, die Zinsen für die nächsten 1000 Jahre zu planen. Harvard-Historiker Paul Schmelzing hat vor kurzem einen Datenbestand über risikofreie langfristige Realzinsen und Teuerung in den letzten 700 Jahren erstellt.

Obwohl diese Spanne nicht ganz so weit zurückreicht, wie wir es uns vornehmen, in die Tiefe zu gehen, gibt sie uns dennoch mindestens ungefähre Werte. In diesem Zusammenhang sind Schmelzings aktueller Beitragsbeitrag zum "Bank Underground" Blog der Bank of England und ein dazugehöriges ausführliches Arbeitsdokument mit vielen nützlichen Grafiken und Zahlen zu erahnen.

Somit würde das Durchschnittszinsniveau über die folgenden 1000 Jahre dem langjährigen Vergangenheitsdurchschnitt entsprachen. Nach Schmelzings Angaben belief sich der tatsächliche risikolose Zins auf 4,8 Prozentpunkte, während die Teuerung in den letzten 700 Jahren im Schnitt bei 1,1 Prozentpunkten liegt. Sind also die folgenden zehn Jahrzehnte wie die vergangenen sieben, sollte der nominelle risikolose Zins mit 5,9 Prozentpunkten weit über dem derzeitigen Stand liegen. Für die folgenden zehn Jahrzehnte gilt, dass der Nominalzinssatz für risikolose Kredite bei 5,9 Pro-zent liegt.

Wenn dies der Fall ist, dann werden die Investoren, die gerade die dÃ??nische MaÃ?nahme mit einer Investitionsrendite von etwas mehr als zwei Zentimetern gehabt haben, auf lange Sicht ganz und gar bescheuert sein. Betrachtet man jedoch die Vergangenheitsdaten, so stellt man fest, dass der risikofreie Realzins in den letzten 700 Jahren einen deutlichen Abwärtstrend gezeigt hat.

Schaffen wir einen geradlinigen Verlauf über die gesamten Zahlen hinweg, deutet dies darauf hin, dass die Zinsen um 1,6 Basispunkte pro Jahr oder 1,6 Prozentpunkte pro Jahr gefallen sind. Sie liegt damit mehr im Einklang mit dem bisherigen Verlauf und nicht auf einem ungewöhnlichen Tiefpunkt. Folgt man der wohlbekannten Aktienmarktmotte "The day is your friend", wie es viele Börsenteilnehmer oft tun, so würde ein weiterer Absinken der Realzinssätze von 1,6 Basispunkten pro Jahr für die kommenden 1000 Jahre den aktuellen Realzinssatz von nahezu Null auf -16% auf -16% auf 3017 anheben.

Im Übrigen hat die Teuerung über die gesamte Dauer von 700 Jahren keinen eindeutigen klinischen oder finanziellen Erfolg gezeigt. Gehen wir daher davon aus, dass die bisherige Teuerungsrate von einem Prozentpunkt anhält. Aus der Kombination dieser beiden Resultate ergibt sich ein nominaler risikoloser Zins von -15% in 1000 Jahren.

Wenn das der Fall wäre, werden diejenigen, die diese Handelswoche den Danish Millennium Bond erworben haben, von ihren Abkömmlingen in absehbarer Zeit als genial erachtet. Selbstverständlich ziehe ich das Bonitätsrisiko insoweit zurück, als ich davon ausgehe, und gehe davon aus, dass der daenische Emittent auch bei Ablauf der Laufzeit der Anleihe noch bestehen wird und in der Lage sein wird, die Schuldverschreibung zu tilgen.

Abgesehen davon bleibt auch die generelle Problematik, ob die Zinsen wirklich auf -15% fallen werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum