Widerruf Darlehen Musterschreiben

Stornierungsdarlehen Musterbrief

Ich widerrufe das oben genannte Darlehen im Zusammenhang mit der Umschuldung der behandelten Immobilienkredite. Die Verlängerungen können widerrufen werden. Musterbrief Widerrufstag - JUSTUS Lawanwälte Unsere Spezialisierung auf das Bank- und Kreditmarktrecht ist seit vielen Jahren die erfolgreiche Vertretung privater und institutioneller Investoren in ganz Deutschland. Steffan ist Fachanwältin für Bank- und Kreditwesen. Neben dem Bank- und Gesellschaftsrecht zählen das Arbeits-, Kredit- und Liegenschaftsrecht, das Konkursrecht, das Miet- und Wohnungseigentums-, das Versicherungs- und verwandte Gebiete zu den weiteren Schwerpunkten der Sozietät.

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Rundbrief zum Bank-, Kapitalmarkt- und Versicherungsgelegenheiten. Im Regelfall werden Sie den Rundschreiben einmal im Monat per E-Mail empfangen und sind so über die aktuellen Ereignisse und die Rechtsprechung des Kapitalmarkts oder über Ihre Investition auf dem Laufenden.

Austritt aus hochverzinslichen Darlehensprolongationen durch Kündigung

Vor dem 11. Juni 2010 abgeschlossene und durch Hypotheken gesicherte Hypotheken konnten aufgrund falscher Widerrufsbelehrungen bekanntermaßen nur bis zum 21. Juni 2016 widerrufen werden. Weil in der Regel kaum jemand seine Baukosten innerhalb der ersten vertraglich festgelegten Soll-Zinsperiode komplett zurückzahlen kann, werden oft im Nachhinein neue Zins-Konditionen für die weitere Kreditlaufzeit verhandelt. Der Zinsanpassungsvertrag weicht, wie der Begriff schon sagt, von einem gewöhnlichen Kreditvertrag dadurch ab, dass dem Kreditgeber kein neuer Anspruch auf die Nutzung des Kapitals gewährt wird.

Vgl. auch BGH, Beschluss vom 27. 05. 2013 - Az. II ZR 6/12: "Charakteristisch für einen Verbraucherkreditvertrag im Sinn von 491 Abs. 1 BGB ist, dass dem Konsumenten ein Recht zur Kapitalnutzung gewährt wird. Dementsprechend gelten die Bestimmungen der 491, 495 BGB ff für die Änderung eines Verbraucherkreditvertrages nur dann, wenn durch die Änderung des Vertrages dem Verbrauchern auch ein neuer Anspruch auf Nutzung von Kapital gewährt wird, das weder im originären Kreditvertrag geregelt noch investiert ist.

"Das Prolongationsverfahren beinhaltet nur die Vereinbarung neuer Tilgungskonditionen für das bereits ausgezahlte Darlehen. Der Tausch von Sicherheitenstellungen oder der personelle Wechsel des Kreditnehmers oder Bürgen kann neben der Erhöhung des bestehenden Kreditbetrages auch einen neuen Kreditvertrag auslösen. Um zwischen Verlängerungs- und Kreditvertrag zu unterscheiden, ist es daher immer notwendig, Einzelfälle zu berücksichtigen.

Die Verlängerungen sind, wie soeben gezeigt wurde, keine Kreditverträge. Aus diesem Grund entsteht auch für solche Verträge kein Rücktrittsrecht aus § 495 BGB Abs. 1 BGB. Wurden jedoch Verlängerungen im Fernabsatz abgeschlossen, entsteht für diese aus den 312d, 355a ein Widerspruchsrecht. F. In diesem Zusammenhang auch LG Nürnberg-Fürth, Entscheidung vom 9. Januar 2014 - Az. 6 O 3699/14: "Den Klaegern war jedoch ein Widerspruchsrecht nach den §§ 312 d, 355 BGB a. F... zustehen:

Sie ist damit eine Vermögensdienstleistung im Sinn von 312 b BGB a. F. Das Recht auf Widerruf wird auch durch 312 d Abs. 5 S. 1 BGB a. F. nicht ausgeklammert. Die Bestimmung stellt fest, dass das Recht auf Widerruf nicht in Vertragsabschlüssen im Fernabsatz vorliegt, bei denen der Konsument bereits ein Widerrufs- oder Rückgaberecht nach 355 BGB oder 356 BGB auf der Grundlage der 495, 499 bis 507 BGB a. F. hat. Das Widerspruchsrecht wird auch nicht durch 312 d Abs. 5 Sätze 1 BGB a. F. Ausgenommen. Die Widerrufsbelehrung ist nicht eingeschränkt.

Um auf die Fragestellung einzugehen, ob diese Verlängerung der Gesetzesnovelle vom 21. März 2016 mit dem Stichtag 21. Juni 2016 unterliegt, ist zu beachten, dass Artikel 229 38 Abs. 3 ESGBGB nur für Immobilienkreditverträge gilt. Folgen: Aufgrund des Fehlens von Widerrufsbelehrungen sind diese Zinsanpassungsverträge auch heute noch auflösbar. Der Klarheit halber bedeutet der effektive Widerruf einer Verlängerung nicht zwangsläufig, dass der ursprünglich abgeschlossene Kreditvertrag gekündigt wird.

Nur die unangenehme Verlängerung muss rückgängig gemacht werden, womit der originale Kreditvertrag wiederhergestellt wird. Sollte die vertraglich zugesagte Kreditzinsenverpflichtung des originären Kreditvertrages in der Zwischenzeit ausgelaufen sein, ist der zu diesem Zeitpunkt noch vorhandene Restbetrag zur Tilgung an die Hausbank ausstehend. Zu diesem Zweck könnte dann ein neuer zinsgünstiger Kredit aufgenommen werden. In Bezug auf das Vorgenannte auch BGH, Beschluss vom 27. 05. 2013 - Az. II ZR 6/12: "Der Widerruf des Verlängerungsvertrages würde gemäß 355 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 BGB aF den Verbraucher nur von der Verpflichtung zur Abgabe einer Absichtserklärung zum Abschluß des Verlängerungsvertrages befreien.

Im Gegensatz zur Vermutung des Oberlandesgerichts würde jedoch die Bindungswirkung des zunächst abgeschlossenen Darlehensvertrags nicht gleichzeitig erlöschen. Stattdessen wäre das Darlehen nach den Vorschriften des Darlehensvertrags ohne wirksame Einigung über neue Bedingungen unverzüglich zur Tilgung fällig zu stellen ( 488 Abs. 1 S. 2 BGB in Verbindung mit § 229 Abs. 5 S. 2 EGBGB).

"Wieder einmal ist es für die Kreditnehmer lohnend, einen frühzeitigen Rückzug aus den bestehenden oder bestehenden, hochverzinslichen Kreditverpflichtungen in Betracht zu ziehen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum