Welche Unterlagen für Kredit

Was für Dokumente für Kredite

Darlehen sind nach wie vor die wichtigste Finanzierungsquelle für kleine und mittlere Unternehmen. Was für Dokumente möchte die Hausbank haben? Darlehen sind nach wie vor die Hauptfinanzierungsquelle für kleine und mittlere Betriebe. In den vergangenen Jahren haben die Kreditinstitute jedoch ihre Kreditvergabe an diese Gesellschaften gestrafft und ihre Bedürfnisse angehoben. Darüber hinaus begrenzen weitere rechtliche Beschränkungen, z.B. die Basel III-Anforderungen, viele Kreditinstitute in ihren zukünftigen Kreditmöglichkeiten weiter.

Um so mehr ist es für Unternehmer wichtig, bei den Gesprächen über die knapp bemessene Ware "Kredit" von Beginn an souverän und zuverlässig zu handeln. Allerdings scheitert in der Regel bei vielen Bonitätsverhandlungen im Voraus, weil die vorgelegten Unterlagen nicht ausreichen, um potentielle Kreditgeber von der Bonität des Unternehmers zu überreden. Wenn Sie neue Mitarbeitende gewinnen wollen, ist der erste Teilschritt, sie danach zu beurteilen, wie informativ und fachkundig die Dokumente sind.

Ähnliches trifft auf die Verhandlungen über Kredite zu: Wenn Sie mit Ihren Unterlagen nicht überzeugend sind, kommt es überhaupt nicht zu weiteren Anrechnungsgesprächen. Darüber hinaus ist für die Kreditentscheidung immer das Vier-Augen-Prinzip maßgebend. Deshalb ist es besonders darauf zu achten, dass die Dokumente nicht nur für den Bank-Berater, der das Haus gut kennengelernt hat, aufbereitet werden. Die folgenden Fragestellungen sollten in den Dokumenten beantwortet werden:

Welche Entwicklungen gibt es derzeit im Betrieb und in der Chemie? Mit welchen Dokumenten ist zu rechnen? Ein Beweis, dass man in der Zukunft viel mehr verdienen konnte, genügt nicht mehr, um ein sicheres Darlehen zu erhalten. Zusätzlich zu den Abschlüssen der letzten drei Jahre und der laufenden Geschäftsanalyse (BWA) mit Summen und Bilanzen gehen die Kreditinstitute von einer detaillierten Umsatz- und Ertragsplanung für die kommenden zwölf bis 36 Jahre aus.

Schwachstellen müssen keine negativen Punkte sein, ein Umsatz- oder Ergebnisrückgang muss nicht zwangsläufig zu einer Absage eines Darlehens führen. Auf jeden Falle ist es unerlässlich, dass man nie versucht, etwas zu verbergen oder zu verschleiern, sondern logische Gründe nennt und Lösungsansätze aufzeigt: Unter diesen Umständen könnte die Ertragssituation des Konzerns derzeit geschwächt, aber für die weitere Entwicklung gerüstet sein.

Die Entscheidungsträger der Hausbank müssen jedoch darauf aufmerksam gemacht werden, was aus den gängigen Dokumenten nicht ersichtlich ist. Daher ist eine transparente und vertrauenswürdige Unternehmenskommunikation notwendig, da sie die Chancen auf einen Kredit steigert. Die Eigentümerin of best practice Elfriede Häbner is the owner of best practice Corporate Finance and Management in Winkelhaid (www.ascendi-finanzen.de, www.kreditverhandlungen.net).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum