Welche Schweizer Bank gibt Kredite an Deutsche

Die Schweizer Bank stellt der Deutschen Bank Kredite zur Verfügung.

In der Schweiz gibt es Banken, die Kredite vergeben, aber nicht direkt an deutsche Staatsbürger, die in Deutschland registriert sind. Besteht eine Alternative zu Schweizer Krediten? Derartige Kredite werden derzeit von deutschen Kreditvermittlern, vornehmlich aus Liechtenstein, vermittelt. Bei Nichtzahlung kann eine Pfändung erfolgen, der Kreditnehmer benötigt ein deutsches Girokonto. Glücklicherweise sind die deutschen Kunden nicht ungeschützt gegen "ihre" Banken und die Schufa.

Wie kann man Schweizer Kreditinstitute kennen, die Kredite gewähren?

Das Schweizer Darlehen steht seit 2009 nicht mehr zur Verfügung. Dieses Darlehen kommt seit 2010 aus Liechtenstein. Lediglich diese Bank hat die Erlaubnis, der Deutschen Bank einen solchen zu erteilen. Die Bank heißt Sigma Creditbank (Link der Redaktion: www.kredit-ohne-schufa.de/sigma-kreditbank). Sie hat die Kreditbedingungen des Schweizer Darlehens zu diesem Zeitpunkt angenommen.

Sigma Creditbank stellt drei Kreditbeträge zur Verfügung. Dies sind 3500 EUR, 5000 EUR und 7500 EUR. Der Darlehensbetrag kann nicht geändert werden. Alle drei Darlehensbeträge haben ebenfalls eine feste Laufzeiten. Das Darlehen wird in 40 monatlichen Raten zurückgezahlt. Sind jedoch Eintragungen im Schuldnerregister vorhanden, das beim zuständigen Gericht erhältlich ist, existiert das Darlehen nicht.

Hier werden die schwerwiegenden Schöpfungseinträge wie eine Pfändung oder eine Zahlungsunfähigkeit notiert. Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ist auch für die Kreditvergabe von Bedeutung. Der Zeitraum hängt von der Höhe des Darlehens ab. Beispielsweise wird eine unbefristete Stelle von einem Jahr bei 3500 EUR veranschlagt. Das 5000 -Euro-Guthaben sieht eine Anstellungsdauer von 36 und das 7500 -Euro-Guthaben von 48 Jahren vor.

Du musst in Deutschland wohnen und ein Benutzerkonto haben. Selbstständige, Studierende oder Pensionäre bekommen kein Darlehen von der Bank.

Das Essen ist im Besitz der Bank.

Die Kredite in Schweizer Francs waren günstig. Jetzt fahren deutsche Großstädte in den Untergang. Es hat einen Touch Roulette", sagt Lars Klieve, der Essener Stadtschatzmeister, und schaut auf sein I-Phone. Ein roter und grüner Streifen mit weissen 5-stelligen Ziffern schimmert auf dem Display: Eine Devisenapplikation stellt Klieve die Preise der Weltwährungsmärkte dar.

Im Sekundentakt entstehen neue Werte, wenn Finanzgruppen mehrere Milliarden Euros, Dollars, Yens hin und her tauschen. Im Zentrum sind die fünf Stellen, die den Schuldenstand von Essen bestimmen: der Kurs des Schweizerfranken.

Fremdwährungsdarlehen - Fertig mit dem Franc - Finanzen

Die deutschen Konsumenten hatten teilweise Privatkredite von mehr als sieben Mrd. EUR in Fremdwährungen, hauptsächlich in Schweizer Franken. Die meisten von ihnen stammen aus dem genossenschaftlich organisierten Dachinstitut DZ Bank. Allein die Aufwertung des Schweizer Frankens könnte zu Verlusten für Debitoren von bis zu einer Mrd. EUR führen. Bei laufender Verteilmaschine gab es 1000 EUR Preisgelder und eine Urkunde für die Nerds.

Damals noch 1,35 Schweizer Francs. Allein die Volks- und Raiffeisenbanken haben in den Jahren vor der Eurokrise nach Angaben der SZ mehr als 30.000 Fremdwährungsdarlehen gewährt - die meisten davon in Schweizerfranken. In der Spitze der Entwicklungen im Jahr 2011 erreichte das Kreditvolumen ein Niveau von 7,1 Mrd. EUR.

Je nach Kurs nahm der Durchschnittskunde rund 150.000 EUR ein. Das Volumen der Fremdwährungsdarlehen soll in jüngster Zeit rund sechs Mrd. EUR betragen - davon geschätzte vier bis fünf Mrd. EUR in Schweizer Franken. Der Schweizer Frank und damit die Kredite sind nach der Entkopplung vom EUR um rund 20 Prozentpunkte gestiegen.

Allein die jüngste Belastung könnte bis zu einer Mrd. EUR ausmachen. Allerdings wurden im Schweizer Grenzraum offensichtlich überproportional viele Kredite gewährt. Darüber hinaus wurden die Kredite nicht nur an den privaten Wohnungsbau, sondern auch an Unternehmenskunden veräußert. Es ist auch hier vorstellbar, dass KMU mit dem Kapital zum Beispiel den Aufbau einer Anlage finanziert haben, die ihrerseits gegen den Schweizer Franc in die Schweiz veräußert wurde; in diesem Falle wäre das Kreditgeschäft nichts anderes als ein Hedging.

Konkrete Antworten auf die Frage nach der Schadenshöhe wollte die DZ Bank als Spitzeninstitut der genossenschaftlichen Banken in der vergangenen Handelswoche nicht geben. Diese Fremdwährungskredite wurden von einer ausländischen Tochtergesellschaft der DZ Bank unter der Bezeichnung Luxuskredit aufgenommen. War beispielsweise eine 10-jährige Hypothek in Euros in den Neunzigern mit fünf Prozentpunkten zu verzinsen, stand das Franken-Darlehen teilweise für weniger als vier Prozentpunkte zur Verfügung.

Zwar bestimmt jede der mehr als 1000 genossenschaftlichen Banken selbstständig, welche Bankprodukte sie vertreibt, doch wurde der Luxkredit nahezu bundesweit verteilt - von der Volksbank Wetzlar-Weilburg bis zur Volksbank Jever und zur Raiffeisenbank Weiden. Im Jahr 2009 stellten die Kameraden in einer eigenen Informationsbroschüre selbstbewusst fest, dass "28% aller Währungsdarlehen in Schweizerfranken in Deutschland" nun von der DZ Bank stammen.

Vor allem, weil die letzte Wertsteigerung von 1,20 auf rund 1,00 Francs pro EUR den Trend nur auf den Höhepunkt brachte; in den 90er Jahren, als Luxkredit besonders häufig verliehen wurde, war ein EUR zeitweilig mehr als 1,60 Francs wert.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum