Vorfälligkeitszinsen bei Hausverkauf

Zins für vorzeitige Rückzahlung beim Hausverkauf

Umgehung der Vorfälligkeitsentschädigung bei einem Hausverkauf, Informationen zum Schuldnertausch, Objekttausch & falsche Widerrufsbelehrung hier. Die Trennung und auch den Hausverkauf will er. Differenzierung zwischen Verkaufs- und Werbekosten beim Verkauf eines Hauses.

Hausverkauf im Falle einer Abtrennung

Hallo, ich hatte 2009 ein Wohnhaus erworben (MFH, Monument, Bj. 1700, 1980 Kern-Sarniert, 243K?), das wir damals mit meiner (noch) Frau kräftig renoviert hatten. Unglücklicherweise haben wir uns im letzten Jahr aufgelöst und ich kann das ganze Gebäude nicht allein weiterführen. Dafür ist das Gebäude jetzt veräußert, mit dem ich einen günstigen Kaufpreis erziele.

Die Wohnung ist teilvermietet, aber die Mieterträge allein genügen nicht, um die Wohnung zu führen! Eine Pfandumtausch (Objektwechsel, EFH-Baujahr 2003, 235K?) + eine Sonderrückzahlung, so dass der VK-Preis unter dem Restkredit liegt und meiner Hausbank ein anderes Ding als neue Sicherung vorgelegt wurde, was bedauerlicherweise mit dem Grund zurückgewiesen wurde-'Das neue Sicherungsobjekt muss eindeutig über dem VK-Preis sein, usw., um als Sicherung zu vereinnahmt zu werden....'!

Nun, das Anwesen wurde bereits von einem Notar versteigert, ich kann keine andere Immobilie in Eile finden und bin nun kurz davor, eine sehr höhere Vorauszahlungsstrafe bezahlen zu müssen! Die Erlöse aus dem Verkauf werden gerade ausreichen, damit ich das Kredit- und Vorauszahlungsentgelt bezahlen kann. Auf meine Frage: Muss ich in diesem Falle auch eine Vorauszahlungsstrafe bezahlen, wenn die Hausbank ein (meiner Ansicht nach) ähnliches Produkt nicht als Pfandwechsel anerkennt?

Ist es in diesem Falle sinnvoll, mit der Hausbank zu diskutieren? Der Vorschuss wird voraussichtlich EUR 140.000 betragen, was uns natürlich schwer treffen wird! Lieber Frager, Sie haben das Recht, dem Pfandbrief zuzustimmen, wenn der Tausch mangels schutzwürdiger Eigeninteressen für das Finanzinstitut zumutbar ist. Das ist der Falle, wenn eine vom Kreditnehmer als Ersatzbetrag bereitgestellte Grundgebühr das Verlustrisiko der realen Kreditbank ebenso wie die der Kreditnehmerin vertragsgemäß gewährte Grundgebühr deckt, der Kreditnehmer willens und fähig ist, alle mit dem Tausch von Sicherheiten zusammenhängenden Aufwendungen zu übernehmen und das Kreditunternehmen keine Benachteiligungen fürchten muss, z.B. bei der Verwal-tung oder Verwertung der Ersatzbürgschaft; BHHUr. VIII. ZR III. 022.

Das bedeutet, dass, wenn die gebotene Liegenschaft die gleichen Sicherheiten wie die bisherige anbietet, die Banken der Pfandbörse prinzipiell zuzustimmen haben. Deshalb empfehle ich Ihnen, einen Anwalt Ihrer Wahl anzuweisen, festzustellen, ob in Ihrem speziellen Anwendungsfall die Anforderungen an die Zulassung durch die Hausbank erfüllt sind.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum