Vorfälligkeitsentschädigung Ungültig

Strafe für vorzeitige Rückzahlung ungültig

Einige Klauseln über die Vorfälligkeitsentschädigung in der Kreditvereinbarung sind ungültig, der Bundesgerichtshof hat nun entschieden. ungültig bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung. festgesetzte Beträge. die Vorfälligkeitsentschädigung ist ungültig. beigefügt und Widerrufsbelehrung ungültig erklärt.

Immobilienkreditverträge mit der LBS Bauparkasse können nun noch gekündigt und keine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden!

Jeder, der einen Immobilienkreditvertrag nach dem Stichtag 31. Dezember 2002 abgeschlossen hat, kann ihn heute oft ohne Vorauszahlung aufheben. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes sind die Weisungstexte für Tausende von Aufträgen falsch und können daher widerruflich sein. Es wird geschätzt, dass etwa 80% der im Verkehr befindlichen Anweisungsformulare potenziell ungültig sind.

Hinter diesem Umstand steht die seit Beginn des Jahres 2002 für Institute wie die LBS Sparkasse geltende Verpflichtung, ihre Kundinnen und Servicekunden beim Abschluß von Immobilienkreditverträgen über ihr Widerspruchsrecht ausführlich zu unterrichten. Allerdings schienen viele juristische Abteilungen von Kreditinstituten dieser Verpflichtung nicht ausreichend nachgekommen zu sein. Deshalb hat sich der Bundesgerichtshof bereits wiederholt der Auffassung seiner früheren Instanzen verschrieben und die Widerrufsbelehrung für ungültig befunden.

Das heißt für den Kreditnehmer, dass seine seit Jahren gültigen Kontrakte weiterhin widerrufen werden können. Auch die im Falle einer Kündigung geltende Vorfälligkeitsentschädigung entfällt. Mit der LBS Sparkasse abgeschlossene Aufträge können nur bis zur Jahresmitte gekündigt werden! Allerdings hat eine kürzliche Gesetzesnovellierung das "ewige" Rücktrittsrecht drastisch verkürzt. Nach der neuen Gesetzeslage können zwischen 2002 und 2010 abgeschlossene Vereinbarungen nur noch bis zum 31. Dezember dieses Jahrs gekündigt werden.

Dies gilt auch für die Aufträge der LBS Baumarkt. Der Gesetzeswechsel bringt für die Kreditnehmer ein klar abgegrenztes zeitliches Umfeld und letztendlich eine ungerechtfertigte Verkürzung des Gesetzes mit sich. Dein Kontrakt mit der LBS Sparkasse kann noch widerruflich sein! Die uns von der LBS Bauparkasse erteilten Anweisungen sind an unrichtigen Stellen und damit widerruflich. Nachfolgend werden einige charakteristische Irrtümer der Lehren beschrieben.

In ihren Anweisungen bezieht sich die LBS Sparkasse nur auf die Verpflichtung des Auftraggebers, den bereits gezahlten Kreditbetrag nach Rücktritt zurückzuzahlen. Die Tatsache, dass die Hausbank selbst als Kreditanstalt zur Erstattung aller vom Auftraggeber empfangenen Leistungen angehalten ist, wird überhaupt nicht genannt. Darüber hinaus wird der Kreditnehmer die aktuelle Gesetzeslage verschleiern, er muss davon ausgegangen sein, dass die Hausbank keiner Rückgabepflicht unterliegt.

Die LBS Sparkasse setzt diese Anforderung in ihren Anweisungen nicht um. Für Kreditnehmer der LBS Sparkasse wird empfohlen, unsere ausgewiesenen Spezialisten auf dem Gebiet des Kredit- und Finanzmarktrechts zu konsultieren. Angesichts der derzeitigen Gesetzesänderungen raten wir zu schnellem Agieren!

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum