Vertrag Aufsetzen Vorlage

Vorlage für die Vertragsgestaltung

Auf dieser Seite sollte ein Vertrag nicht als "Geschäftsbrief" erstellt werden. Hier finden Sie ein Modell für einen Veranstaltungsvertrag, auch Verpflichtungsvertrag genannt. Eventvertrag Gastro Probe / Präsentation kostenfrei Auf dieser Seite findest du ein Modell für einen Veranstaltungs-Vertrag, auch bekannt als Verpflichtungsvertrag. Die Vertragsmuster der Veranstaltungen können kostenfrei abgerufen und leicht angepasst werden. Im Grunde ist es von Bedeutung zu wissen, dass zwischen einem Veranstaltungs- und einem Gastaufnahmevertrag zu unterscheiden ist. Anders als beim Gastauftrittsvertrag beauftragte der Organisator der Veranstaltung jemanden mit der Organisation der Gesamtveranstaltung mit dem Vertragsmuster, das Sie von unserer Website downloaden können.

Die für die Ereignisverantwortlichen können unter bestimmten Voraussetzungen andere Teilnehmer verpflichten, eine einheitliche Leistung zu erbringen oder daran teilzunehmen, soweit dies für die Konzeption des Gesamtprogramms notwendig ist. So wird vom Organisator nicht nur ein gewisser Kuenstler wie bei einem Gastauftrittsvertrag eingeschaltet, sondern der Verantwortliche wird vom Organisator beauftragen, die gesamte Aktion ueber den Eventvertrag durchzufuehren.

Zum Beispiel stellen er Musikern oder anderen Künstlern sowie anderen Assistenten, die mit den erforderlichen Auf- und Abbaumaßnahmen für die Aktion sowie anderen erforderlichen Tätigkeiten beauftragt sind. Der Eventvertrag beinhaltet neben der Benennung des Organisators und des Vertreters auch Informationen über Typ, Zeit und Standort der Vorführung. Dabei wird aufgezeichnet, welche Kunstschaffenden für den Auftraggeber an der Ausstellung mitarbeiten, wann die Vorstellungen stattfinden und wie lange sie dauern werden.

Zusätzlich wird die Vergütung geregelt, wodurch präzise aufgegliedert werden kann, welche Ausgaben den Musikern, den Assistenten, der Unterkunft der Teilnehmer oder anderen Gegenständen entstehen. Auch Geheimhaltungsregeln, z.B. über die Höhe der Honorare, sowie über Nutzungs- und Verwertungsrechte werden vereinbart, letztere möglicherweise in einem separaten Vertrag geregelt.

Die Vorlage für einen Eventvertrag kann auf unserer Website kostenfrei abgerufen werden. Bei dem vorliegenden Muster-Eventvertrag handelt es sich um einen sehr umfangreichen Vertrag, der im WORD-Format editiert und geändert werden kann. Auf diese Weise kann die Event-Vertragsvorlage leicht und problemlos an die jeweiligen Rahmenbedingungen angepasst werden: Die[?] (im Folgenden "der Kommissar" genannt).

Die Organisatorin plant, den Vertreter für eine Aktion[mit dem Titel[?] ] zu benennen. nachstehend " das Ereignis " bezeichnet. Die Gelegenheit der Aktion ist[?]. Die Vertreterin will diese Verpflichtung annehmen und im Sinne des Veranstalters im Zusammenhang mit der Maßnahme handeln. Mit diesem Vertrag werden die Rechte und Pflichten der Vertragspartner in Bezug auf die jeweilige Situation endgültig geregelt.

Die Vertreterin oder der Vertreter ist dazu angehalten, während der gesamten Dauer der Maßnahme im Namen des Veranstalters zu handeln. Der Tätigkeitsbereich des Vertreters beinhaltet die folgenden Punkte: Die Leistung wird als "die Leistung" bezeichnet. In der Kommission arbeiten insgesamt[?] Menschen, nämlich[?] und[?] (im Folgenden "die Musiker" genannt). Sie werden im Zusammenhang mit der Performance handeln. Darüber hinaus arbeiten die Gastmusiker[?], nämlich[?] und[?] (im Folgenden "die Gastmusiker" genannt), für den Kommissar.

Darüber hinaus sind die folgenden Helfer für den Repräsentanten aktiv: Die Musikerinnen und Künstler (nachfolgend "die Assistenten" genannt), die die Musikanten beim Auf- und Abbau und bei anderen Aufgaben mitwirken. Sie sind nicht im Umfang der Leistung im Sinn von 1 mitwirken. Nur der Kommissar hat das Recht, diesen Personengruppen Anweisungen zu erteilen.

Veranstaltungsort ist[?]. Die Vertreterin oder der Vertreter übernimmt die Verpflichtung, die Musikanten pro Veranstaltungstag für die Zeitdauer von[ ]COPY0] stundenweise auf der Bühne aufzutreten ( "die Zeitdauer der Aufführung"). Nach einem Zeitraum von[?] Unterrichtsstunden sind die Musikanten zu einer Unterbrechung von[?] Protokolliert. Die Organisatorin ist befugt, den Musikerinnen und Spielern angemessene Anweisungen für den Verlauf der jeweiligen Veranstaltungen zu geben, insb. in den Bereichen[?],[?] und[?].

Davon ausgeschlossen sind Anweisungen bezüglich[?],[?] und[?], wonach die Musikanten in diesen Gebieten keinen Anweisungen unterliegen, mit Ausnahmen von Anweisungen des Kommissars. Im Falle von Eilbedürftigkeit ist der Organisator befugt, die Unterbrechungen anders als in Abs. 2 vorzugeben. Die Auftraggeberin ist dafür verantwortlich, dass die Musikanten an jedem Tag der Veranstaltung unter[?] hrs / unter[?] hrs[?] hrs, unter[?] hrs[?] hrs[?] hrs[?] hrs] hrs][at] aufführen.

die Aufführung nicht vor[?] Stunden zu Ende zu bringen. Zusätzlich zur Leistungsdauer ist eine Zeit von[?] min für die Montage und Demontage durch den Vertreter hinzuzufügen. Dieser Zeitraum gilt nicht als Erscheinung im Sinn von § 1. Die Auftraggeberin ist ferner dazu angehalten, mit dem Bau so lange zu warten, bis die Musikanten die Aufführung zu Beginn der Aufführung starten können.

Die Organisatorin/der Organisator hat dem Vermittler [bis zu[?] / in Hoehe von[?] Prozent der gesamten Aufwendungen bis zu[?] und den restlichen[?] Prozent bis zu[?] ] folgende Gebühren und Aufwendungen im Sinn der Abs: 2 bis 7 dieses 4 (im Weiteren "die Vergütung" genannt) zu zahlen:

Für Musikanten wird ein Nettovergütung von EUR[?] pro Kopf berechnet. Verabredet der Organisator mit dem Vertreter eine andere als die in 3 Abs. 2 und Abs. 5 festgelegte Aufführungsdauer, so wird das Honorar für jeden Musikanten um EUR[?] pro Std., für jeden Gast um EUR[?] pro Std. und für jeden Assistenten um EUR[?] pro Std. ermäßigt.

Ein solcher Verlängerungsvertrag wird von den Vertragsparteien in schriftlicher Form festgehalten und als Anlage I zu diesem Vertrag beigefügt. Die Agentur ist bestrebt, die Gebühr in ihrer Erklärung nach den anwendbaren steuerrechtlichen Vorschriften auszustellen. Die Agentur hält den Organisator von allen Forderungen Dritter frei, die gegen den Organisator wegen einer Pflichtverletzung im Sinn dieses § 4 Abs. 10 erhoben werden.

Die Veranstalterin übernimmt alle für die Ausführung der Maßnahme erforderlichen Aufwände. Die Veranstalterin ist bemüht, den Musikerinnen und Künstlern die Gelegenheit zu bieten, an der jeweiligen Aktion teilzunehmen. Der Vertreter stellt den Musikerinnen und Künstlern vor allem die für die Aufführung erforderlichen Räumlichkeiten und die technische Ausstattung zur Verfuegung, die nicht vom Vertreter zur Verfuegung gestellt sind.

Die Vertreterin oder der Vertreter stellen dem Organisator die folgende für die Aufführung erforderliche technische und musikalische Ausstattung zur Verfügung: Die Agentur wird dem Organisator eine Empfangsbestätigung über die gezahlten Geldbeträge ausstellen, in Übereinstimmung mit den zum Zeitpunkt der Ausstellung der Empfangsbestätigung gültigen Steuerbestimmungen. Über alle in diesem Vertrag geregelten Sachverhalte sind die Vertragspartner zur Verschwiegenheit verpflichtetet; dazu gehören unter anderem die Festsetzung der vertraglich festgelegten Honorare, sonstige Aufwendungen, die Teilnahme der am Event beteiligten Personen usw. sowie die Veranstaltungskosten.

Jeder Vertragspartner ist zum Rücktritt von diesem Vertrag befugt, wenn seine Einhaltung nicht zu erwarten ist. Die Einhaltung dieses Vertrages ist vor allem, aber nicht ausschliesslich, unangemessen, wenn eine Vertragspartei durch Erkrankung oder höhere Gewalt an der Erfüllung des Vertrages verhindert wird und/oder wenn das Ereignis unmoralischer Natur ist oder stattfinden soll.

Bei Nichteinhaltung der Veranstaltungen ist der Organisator zum Rücktritt von diesem Vertrag ermächtigt. Scheidet eine Vertragspartei aufgrund ihres Widerrufsrechts von 8 aus, ist sie zur Ersatzleistung an die andere Vertragspartei für den daraus resultierenden Schaden beizutragen. Dies gilt nicht für Einkünfte, die der Verletzte durch den Rücktritt während der Dauer des Ereignisses erzielt oder arglistig nicht erzielt.

Der Schadensersatzanspruch ist grundsätzlich ausgeschlossen, wenn seit Bekanntwerden des Vorfalls mehr als ein Jahr verstrichen ist. Sollte eine oder mehrere Klauseln dieses Vertrags ganz oder zum Teil ungültig sein oder durch eine Rechtsänderung oder durch höchste Gerichtsentscheidung ungültig werden, so behält dieser Vertrag ansonsten seine Gültigkeit. In einem solchen Falle sind die Parteien verpflichtet, die ungültige Regelung durch eine gültige Regelung zu ersetzten, die dem Inhalt und der Zweckbestimmung der ungültigen Regelung am nächsten kommt.

Rechtshinweis zu den Vorlagen: Das kostenlose Probe ist ein unverbindlicher Beleg aus unserem sampleWIKI (Teilnahmevorlagen). Es wird keine Garantie für die Korrektheit, Vollzähligkeit und Aktuellheit der Sammelstelle gegeben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum