Santander Ratenkredit Erfahrung

Erfahrung mit Santander-Installationen

Verwüstungsergebnis "Ich verließ nach zehn Gehminuten die Hausbank und wußte nur, daß ich 124 EUR im Monat bezahlen mußte", erzählt Isolde Grabner* nach ihrer Kreditberatung mit der Santander Consumer Banque. Die Beraterin hatte ihr keine Informationen über die Ausgaben und Zinsen sowie über ein gedrucktes Angebot für Kredite zur Verfügung gestellt. Für Ingo Buschner* bei der Dresdener Bankgesellschaft war das nicht anders: "Nachdem der Kundenbetreuer nach meinen personenbezogenen und wirtschaftlichen Pflichten gefragt hatte, ging es darum, sich für eine Viertelstunde aus dem Geschäft zu verabschieden und die Details mit dem Niederlassungsleiter zu erörtern.

"Daraufhin wurde Herrn Buschner geraten, statt der angestrebten 5.000 EUR ein Darlehen von 8.000 EUR in Anspruch zu nehmen und weitere 95 EUR pro Monat in eine Lebensversicherungspolice als Alterssicherung zu investieren. Dabei wollten wir wissen, wie ein Mandant in sieben unterschiedlichen Filialen dieser Institute betreut wird, wenn er ein Kreditangebot von 5.000 EUR wünscht.

Überlegen die Gutachter, ob sich der Auftraggeber das Darlehen überhaupt überhaupt leisten kann? Unterbreiten sie ein Leistungsangebot ohne Delkredereversicherung, wie es der Auftraggeber vorgibt? Empfängt der Kundin oder dem Kunden ein gedrucktes Gebot, das er mit Geboten anderer Kreditinstitute vergleicht? Allerdings konnte der Kundin oder dem Kunden nicht klar werden, wie groß er ist und wie sehr die Versicherungsgesellschaft das Darlehen aufwertet.

Bei den meisten Bankkunden der Santander Consumer Banks gab es kein geschriebenes Gebot, sondern sie mussten die Angaben selbst aufschreiben. Bei zwei der sieben von diesen Instituten durchgeführten Interviews haben die Consultants die Datenschutzanforderungen nicht erfüllt. Der niedrige Monatspreis von gut 100 EUR macht es überflüssig. Die sieben Beratungen bei der Postbank haben gezeigt, dass es möglich ist, ein Darlehen von 5.000 EUR ohne allgemeine Kredithaftung zu erhalten.

"Aber das sind zusätzliche 138 EUR über die Fünfjahresfrist. Ist ein Kreditinstitut verpflichtet, einen Ratenkredit mit Restschuld-Versicherung zu verkaufen, muss es die damit verbundenen Aufwendungen in den Jahresprozentsatz aufnehmen. Bei der SEBB sind diese von 6,49% auf 8,25% angestiegen. Bei den weiteren 36 Interviews haben die Consultants die Anfrage des Klienten ignoriert.

Die beiden haben nur ein Übernahmeangebot mit Restschuld-Versicherung gemacht und sich nicht davon abhalten lassen. "Die Industrie gibt zu, dass weit weniger als 10 von 100 bewilligten Ratendarlehen nicht ordnungsgemäß getilgt werden. Dies beweist, dass es keinen Sinn macht, jeden zu verpflichten, eine Restschuld-Versicherung abzuschließen. Nur wenn festgestellt wird, ob eine Kreditversicherung für den Auftraggeber überhaupt erforderlich ist und welche Risikoversicherung er bereits hat, ist eine gute Empfehlung möglich.

Tritt der Kundin oder der Kundin seine Privatrente oder seine Privatlebensversicherung ab, wollte die Hausbank auf den Abschluß einer Restschuld-Versicherung verzichtet werden. Für die wenigen Fälle, in denen eine Versicherung erforderlich ist, muss der Auftraggeber in der Lage sein, eine Restschuld-Versicherung gesondert bei einem kostengünstigen Dienstleister abzuschließen. "Die Restschuld-Versicherung ist ein vernünftiges eigenständiges Angebot, aber schlichtweg zu teuer.

"Peter Sachs hat diese Erfahrung als Experte für Investitionen und zur privaten Finanzierungsplanung gemacht. Vielmehr war es uns wichtig, dass der Consultant feststellt, ob der Auftraggeber das Darlehen überhaupt bezahlen kann. Wenigstens hätte er fragen müssen, welches Einkommen der Verbraucher hatte und welche Gebühren er dafür zahlen müsste. Schon nach 15 Min. steht sie wieder auf der Strasse - trotz allem mit einer "Beispielrechnung für Ihr Ratenkredit".

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum