Santander Kreditkarte Abgelehnt

Kreditkarte von Santander abgelehnt

Der Empfehlung folgend, hatte er kürzlich eine Santander-Kreditkarte beantragt. Das Ausfüllen und Versenden des Kreditkartenantrags geht sehr schnell. Es kann viele Gründe für die Ablehnung eines Kreditkartenantrags geben. Das Darlehen wurde jedoch abgelehnt. Welche Informationen sollte ich noch über die Santander-Kreditkarte haben?

Die Santander-Kreditkarte wurde abgelehnt - Banken & Kredite

Im Anschluss an die vorliegende Weiterempfehlung hatte er kürzlich eine Santander-Kreditkarte beantragte. Hallo, wenn die Kreditkarte noch benötigt wird, würde ich an die Hausbank schreiben und sie auffordern, den Antrag noch einmal manuell zu prüfen. Das mag auch die Santander Banque ist ein wenig seltsam in ihrem Verhalten ,man muss nur in einer verkehrten Umgebung leben, also mit viel Kohle im Rotlichtviertel bekommt man die Visitenkarte nicht ,wenn man dann in eine gute Umgebung zieht, bekommt man die Visitenkarte gleich. nach meinem Gefühl ist die Santander Banque nicht mehr sehr Kunden-freundlich, ich mache mit ihnen nichts mehr.........

Die Kreditkarte wurde abgelehnt - was tun?

Das Ausfüllen und Versenden des Kreditkartenantrags geht sehr zügig. Aber es kann ebenso rasch geschehen, dass der Gesuch abgelehnt wird. Anstelle der gewünschten Kunststoffkarte im Postfach hat der Bewerber auf einmal einen Buchstaben mit der Absage der Bewerbung in der Tasche. Besonders, wenn die Ablehnungsgründe nicht ersichtlich sind.

Mal sind die Ablehnungsgründe sehr deutlich, mal nicht. Schließlich geben die Kreditinstitute kaum die Ursachen für die Abweisung an. Atmen Sie zunächst einmal durch und bleiben Sie ruhig, vielleicht ist es ja nützlich, den Provider zu fragen, warum dieser die Bewerbung abgelehnt wurde. In manchen Fällen kann es auch Sinn machen, eine Kreditkarte bei einer anderen Hausbank zu bestellen.

Nachfolgend werden die Ursachen für die Zurückweisung des Antrages und die möglichen weiteren Schritte erklärt. Es zeigt auch, warum eine bereits ausgestellte Kreditkarte bei der Zahlung abgelehnt werden kann. Zurückweisung eines Kreditkartenantrages - Was tun? Nicht immer gibt es nur einen einzigen Anlass, warum eine Kreditkarte abgelehnt wird.

Vorab kann der Konsument Massnahmen zur Schwächung oder zumindest Milderung der Ursachen treffen. Wenn Sie dies bereits erlebt haben (Ablehnung des Kreditkartenantrags), können Sie nun die entsprechenden Massnahmen einleiten. In den meisten FÃ?llen ist ein negatives Schufa-Ergebnis fÃ?r die Zurückweisung der Karten ausschlaggebend.

Bei häufigen Kreditanträgen kann der Wert auch negativ werden. Wenn eine Kreditkarte bereits abgelehnt wurde, sollte sich eine zuständige Behörde vor einem weiteren Antrag informieren. Der Konsument sollte sich in diesem Falle unmittelbar an die Firma Skufa wendet und die Streichung der alten Eintragungen verlangen. Wenn der Kreditkartenbesitzer nicht in der Lage ist, die Forderungen zu bezahlen, kann kein Geld eingezahlt werden.

Aber auch in diesem Falle gibt es Wege, eine Kreditkarte zu bekommen. Es kann auch schwierig sein, wenn die Einkommenshöhe und die gewünschte Kreditkartenlimite nicht proportional sind. Auch in der Praxis der Branche gibt es gute Anlässe. Freiberufler haben es zum Beispiel viel schwieriger, eine Kreditkarte zu bekommen. Die Anbieterin von Kredit-Karten für Freiberufler ist Barclaycard.

Unglücklicherweise geben einige Kreditinstitute schlichtweg keine Kreditkarte an allein Erziehende, Rentner, Teilzeitbeschäftigte oder gar Selbstständige aus. Die Ablehnungsgründe werden kaum offen mitgeteilt, da die Bank Diskriminierung befürchtet. Der rechtliche Rahmen ist eindeutig definiert: Dass diese Personengruppe bei der Beantragung einer Kreditkarte wirklich abgelehnt wird, hängt oft damit zusammen, dass aus Bankensicht das Zahlungsausfallrisiko schlichtweg zu hoch ist.

Die einzige Lösung ist, die Kreditkarte bei einem anderen Anbieter zu bestellen. Wenn Sie die Ursachen für die Zurückweisung Ihres eigenen Kreditkartenantrages kennen, haben Sie einen klaren Vorzug. Es ist auch eine Besonderheit, dass die Bank nur selten die wahren Ursachen für ihre Zurückweisung nennt. In der Regel werden Bewerbungen generell abgelehnt und Informationen abgelehnt.

Der/die AntragstellerIn sollte sich nicht davor fürchten, die wahren Ursachen der Verweigerung durch Recherchen und Fragen zu ermitteln. Manche Zahlen belegen, dass auch 60 % aller Kreditkartengesuche abgelehnt werden. Waren die Ablehnungsgründe nicht eindeutig, sollte der Antrag auf Kreditkartenzahlung an einen anderen Provider gerichtet werden. Bei wiederholter Zurückweisung von Kreditkartenanträgen oder wenn die Kreditwürdigkeit nicht signifikant erhöht werden kann, gibt es eine weitere Möglichkeit: Prepaid-Kreditkarten.

Weil der Benutzer den Geldbetrag zuerst auf die Kreditkarte einzahlen muss, besteht für die Hausbank kein wirtschaftliches Restrisiko. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Konsumenten die unangenehmen Erfahrungen machen, dass ihre Kreditkarte abgelehnt und ihre Bestellungen beim Einkauf im Netz annulliert werden. Eigentlich gibt es so viele gute Argumente, warum eine Kreditkarte im Netz abgelehnt wird.

Eine der Hauptursachen für die Ablehnung der Zahlung per Kreditkarte ist die fehlerhafte Angabe der Kreditkarten-Nummer, der Prüfzahl oder des Ablaufdatums. Nach Ablauf des Verfalldatums kann die Kreditkarte nicht mehr abgebucht werden. Die Ursache des Problems ist nicht immer die Kreditkarte oder ihr Inhaber, sondern auch kurzfristige technische Probleme in der Anbindung.

Wird das Kreditkarten-Limit über- oder unterschritten, muss die Hausbank es für einen kostspieligen Auftrag aktivieren. Dabei ist die Zustimmung der Hausbank zur Genehmigung der Zusatzgebühr oder Erhöhung des Kreditlimits erforderlich. Online-Transaktionen werden teilweise von der Hausbank unterbunden, weil es nicht möglich ist, das Kreditkarte-Konto in anderen Landeswährungen zu bebuchen.

Außerdem kommt es vor, dass eine Webseite ein spezielles Zahlungsproblem hat, dann hat die gescheiterte Bezahlung nichts mit der Kreditkarte zu tun. Der Grund für eine Ablehnung einer Kreditkarte im Netz kann auch ein interner Grund sein, da es zu unerwarteten Fehlern und Unterbrechungen im System der Zahlungsabwicklung kommen kann. Manche Anbieter nehmen zum Beispiel nur Zahlungen per Kreditkarte mit "Verified by Visa" oder "MasterCard Secure" an.

Werden diese Zusatzfunktionen vom Konsumenten (noch) nicht verwendet, kann es vorkommen, dass die Kreditkartenzahlung abgelehnt wird. Bei mehrfacher Fehleingabe kann die Kreditkarte gesperrt werden. Eine Kreditkarte wird oft nicht angenommen, weil die Mittel nicht ausreichen oder die Kreditlimits überschritten werden. Ein ganz eindeutiger und doch oft übersehener Anlass bei der Ablehnung der Kreditkarte sind Schadenersatz.

Eine Kreditkarte hat entweder einen magnetischen Streifen oder einen Jeton, auf dem die Karteninhaberdaten abgespeichert und beim Bezahlen auf einem Geldautomaten eingescannt werden. Wenn eine Kreditkarte defekt ist, können diese Angaben nicht richtig ausgelesen werden. Auch ist ein innerbetrieblicher Irrtum im Handelsterminal nicht auszuschließen, auch dann kann die Kreditkarte abgelehnt werden.

Wird die Kreditkarte im Auslande abgelehnt, kann dies an den Einschränkungen dieses Staates scheitern. Diese wird aus sicherheitstechnischen Gründen von der Hausbank bestimmt, kann aber auch vom Karteninhaber selbst bestimmt werden. So werden in einigen europäischen Staaten wie Frankreich oder Portugal beispielsweise an Automaten und auf Tickets nur dann Karten mit Kreditkarte angenommen, wenn sie über eine PIN-Funktion verfügen und mit einem Jeton versehen sind.

Es kommt aber auch vor, dass manche ausländische Tankautomaten ausländische Karten schlichtweg nicht annehmen. Die Grenze für Auslandszahlungen ist oft deutlich niedriger als in Deutschland. Deshalb ist es gerade bei Auslandsreisen immer ratsam, mehrere Zahlungsmöglichkeiten bei sich zu haben. Eine weitere denkbare Option ist eine Doppelkreditkarte bestehend aus Visum und MasterCard, wie sie z.B. von der Eurowings Kreditkarte angeboten wird.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum