Rückerstattung Vorfälligkeitsentschädigung

Erstattung der Vorfälligkeitsentschädigung

Kompatibilität einer Vorauszahlungsstrafe mit dem Kündigungsrecht. Strafe für vorzeitige Rückzahlung: Die Gansel Attorneys at Law erzwingen die Rückerstattung an die Batterie. Im Rahmen eines aussergerichtlichen Verfahrens konnte unsere Anwaltskanzlei von der Hausbank die von unseren Kunden für ein Immobiliendarlehen gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung vollständig zurückerhalten. 1998 haben unsere Kunden bei einer öffentlich-rechtlichen Entwicklungsbank ein Kredit zur Immobilienfinanzierung aufgenommen; der Auftrag wurde durch eine entsprechende Grundpfandrecht von der Hausbank gesichert.

Nach der Scheidung unserer Kunden wollten sie ihr Wohnhaus veräußern und das Kreditvolumen mit dem Erlös aus dem Verkauf frühzeitig zurueckzahlen. Im Gegenzug forderte die Nationalbank den Abschluß einer "Aufhebungsvereinbarung", die eine Vorfälligkeitsentschädigung von fast 10.000 Euro vorsieht. Andernfalls war die Hausbank nicht zur Erteilung einer Stornoberechtigung für die im Kataster eingetragenen Grundschulden berechtigt.

Weil unsere Kunden auf die Kündigungserlaubnis in Anspruch nahmen, um ihr Wohnhaus unbelastet zu veräußern, fühlten sie sich verpflichtet, diese Übereinkunft zu unterschreiben und den Kaufpreis zu erstatten. Im Rahmen eines aussergerichtlichen Verfahrens konnten wir von der Hausbank die von unseren Kunden geleistete Vorfälligkeitsentschädigung vollständig zurückerstatten lassen. Unseren Kunden stand ein einfaches Widerrufsrecht für ihren Darlehensvertrag nach 489 BGB zu, da die Vertragsbedingungen nach dem Ende der ersten Festschreibungszeit des Kredits nicht mehr angepaßt wurden.

In den Allgemeinen Bedingungen der Nationalbank war eine unilaterale Klausel zur Anpassung der Konditionen enthalten. Daher hatte die BayernLB keinen Anrecht auf eine Vorfälligkeitsentschädigung. Auch ein auferlegter Aufhebungsvertrag, der nur vom Kreditnehmer unterzeichnet wurde, weil die BayernLB die Aufhebung der Grundpfandrechte von ihr abhing, hat daran nichts geändert. Wenn der Kreditnehmer in einer solchen Belastungssituation eine Einigung erzielt, die eine Vorfälligkeitsentschädigung vorsieht, ist diese in der Regel wirkungslos.

Internationales und internationales Bank- und Finanzmarktrecht

Die praxisorientierte Arbeit erklärt systemisch das ganze Feld des Bankrechts in Deutschland, indem sie die aktuellen rechtlichen Entwicklungen aufgreift. Darüber hinaus wird die Entwicklung des Europarechts und des Bankrechts der europäischen Länder in Form von Länderstudien vorgestellt. Zunehmend werden auch Institutionen und Phänomene sowie Rechtsgebiete in den Mittelpunkt gestellt, deren Relevanz im Laufe der Finanzmarktkrise in den vergangenen Jahren immer deutlicher geworden ist - zum Beispiel Rating oder Scoring oder Datensicherheit und Bankgeschä?

Der erste Teil behandelt die Grundzüge von Bankkontrakten, Darlehen und Sicherheiten sowie Konten und Zahlungsvorgänge.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum