Rentabilitätsvorschau Muster Kostenlos

Wirtschaftlichkeitsvorschau kostenlose Stichprobe

Umsätze, Rentabilitätsprognose, Liquiditätsplanung und Unternehmergehalt. Woher bekomme ich ein PDF-Muster für die Ertragsvorschau mit Beispiel? Prognose der Rentabilität für die nächsten drei Jahre:.

Wirtschaftlichkeitsprognose

Ich brauchte vor einigen Jahren einen Geschäftsplan für meine selbständige Erwerbstätigkeit oder für die Bewilligung des Überbrückungszuschusses durch die Arbeitsagentur. Ich habe eine Excel-Vorlage verwendet, in der alles, was für einen Geschäftsplan wichtig ist, aus mehreren Arbeitsblättern berechnet werden kann: Deckungsblatt, CV, Kapitalbedarfsplan, Umsatzerzeugung, Rentabilitätsvorschau, Liquiditätscheck und Unternehmergehalt.

Ich habe die Angaben so belassen, dass man annähernd erkennt, welche Größen zu erwarten sind.

Wie Sie Ihre eigene Rentabilitätsprognose aufstellen können

Sie müssen bei der Unternehmensgründung zunächst prüfen, ob es sich rechnet, in die Vorbereitung der Unternehmensgründung und der Anlaufphase Geld, Zeit und Arbeitskräfte zu stecken, und ob das zu gründende oder zu gründende oder zu gründende Untenehmen dann dauerhaft einen Ertrag erzielen kann. Dazu ist eine Wirtschaftlichkeitsprognose, eine Art Geschäftsplan, notwendig. Die Umsätze des Betriebes müssen hoch genug sein, um alle Betriebskosten zu decken und einen kalkulierbaren Ertrag zu erzielen.

Mit Hilfe der Wirtschaftlichkeitsprognose lässt sich ermitteln, ob ein Projekt profitabel ist und ob die Geber von seiner Wirtschaftlichkeit überzeuge. Mit einer professionell aufbereiteten Wirtschaftlichkeitsrechnung können Sie Zielvorgaben formulieren und bestimmen, was Sie wollen, sowie Plan- und Zielabweichungen aufdecken. Im Rahmen einer fachlichen Rentabilitätsprognose wird der erwartete Fluktuationsgrad mit den erwarteten Aufwendungen verglichen.

Es wird klargestellt, ob das Unternehmen mit dem erwarteten jährlichen Umsatz nach Abzug aller Betriebskosten einen angemessenen Ertrag erwirtschaften wird und ob es daher wirtschaftlich vertretbar ist. Dabei sollte jeder Unternehmensgründer berücksichtigen, dass der Ertrag der Freiberufler wesentlich höher sein muss als das Gehalt eines Mitarbeiters, denn die Freiberufler übernehmen alle Aufwendungen für ihre Sozialversicherung (Altersrente, Krankenkasse, Unfall-Versicherung, etc.) selbstständig.

Jedes Unternehmen benötigt von Zeit zu Zeit eine Wirtschaftlichkeitsprognose. Um die Profitabilität des Betriebes nicht manuell berechnen zu müssen, gibt es heute einige Kalkulatoren, auf denen einige Angaben gemacht werden können, aus denen eine recht verlässliche Rentabilitätsprognose abgeleitet wird.

Damit Sie die Online-Rechner zur Vorhersage der Profitabilität richtig einsetzen können, müssen Sie einige Angaben zu Ihrem Geschäft oder Ihrer Gründung machen. In der Regel ist es erforderlich, Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Firmenname einzugeben, um die Rentabilitätsprognose für Kreditinstitute oder Unternehmensberater richtig wiederzugeben. In der Folge werden weitere Ausgaben nachgefragt. Wenn Sie diese Zahlen für die kommenden drei Jahre eintragen, bekommen Sie ein korrespondierendes Resultat, das Ihnen die erwartete Profitabilität Ihres Betriebes aufzeigt.

Die Wirtschaftlichkeitsprognose ist nicht nur ein Beweis für Dritte, sondern kann Ihnen auch dazu dienen, Ihr Start-up-Projekt näher zu betrachten. Mit Hilfe der Rentabilitätsprognose können Sie feststellen, wie viel Sie einnehmen müssen, um die Ausgaben für Ihr Geschäfts- und Privatleben zu bestreiten. Eine solche selbst erstellte Wirtschaftlichkeitsvorschau ist neben einer solchen immer eine Konsultation durch einen Managementberater zu empfehlen, auch um bei Bedarf Hinweise für die Vermarktung, Kundenwerbung oder andere wichtige Aspekte der Unternehmensgründung zu bekommen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum