Quittungsvorlage

Empfangsvorlage

Belegablage Schweiz (CHF) - kostenloser Download Ein Beleg belegt den Empfang einer gewissen Dienstleistung, in der Regel in bar. Eine Quittung gilt damit auch als schriftliche Bestätigung, dass die gelistete Dienstleistung oder der gelistete Wert auch wirklich erbracht wurde. Nach Art. 88 des Bundesobligatoriums kann der zahlende Debitor eine Quittung anfordern. Wer eine Quittungsvorlage sucht, ist bei uns an der richtigen Adresse: Wir stellen Ihnen zwei unterschiedliche Quittungsvorlagen für Geschäfts- und Privatkunden kostenfrei zur Verfügung.

Die beiden Belegablagen sind so aufgebaut. Die Vorlage 1 ist für kommerzielle Anwendungen (mit Mehrwertsteuer) geeignet. Die Vorlage 2 ist für den Einsatz bei privaten Personen geeignet. Die wichtigsten für den Empfang in Kürze: Nach dem Schweizerischen Schuldrecht hat der Zahlungspflichtige das Recht auf eine Quittung. Ein Beleg belegt den Empfang einer gewissen Dienstleistung, in der Regel Barzahlungen.

Ein Beleg kann auch als Garantieschein gelten, da das Kauf- oder Überweisungsdatum oft auch als Anfang der Garantiezeit angesehen wird. An dieser Stelle findest du zwei Belegvorlagen: für kommerzielle Anwendungen mit Mehrwertsteuer und für Privatpersonen. Wie lautet die Quittung? Ein Beleg ist ein Beleg, der den Eingang einer Dienstleistung oder einer Geldüberweisung nachweist.

Sie sollten sich im täglichen Leben eine Quittung geben wenn Sie jemandem einen Betrag für ein Produkt gegeben haben. Sie können unsere Vorlage kostenfrei downloaden und drucken. Auf diese Weise können Sie im Nu einen Beleg anlegen - ob für den privaten oder geschäftlichen Bereich. Ein Beleg quittiert den Erhalt von Waren oder Bar.

Wenn Sie das Empfangsformular vollständig ausgefüllt haben, müssen Sie den Kunden und den Lieferanten eingeben. Außerdem müssen Sie folgende Eingaben im Beleg machen: Anhand dieser Belegablage im Word-Format können Sie schnell einen Beleg (inkl. MwSt.) in einer kommerziellen Umgebung (Quelle: Microsoft) ausgeben. Die Quittungsvorlage können Sie kostenfrei auf Ihren Rechner herunterladen. Weisen Sie eine einmalige Belegnummer zu.

Wenn Sie einen Rabatt einräumen, können Sie diesen auch eingeben und von der Summe abrechnen. Geben Sie das Tagesdatum ein und unterzeichnen Sie die Quittung nach Geldeingang - nicht vor! Die Quittungsvorlage #2 können Sie kostenfrei und unkompliziert herunterladen. Geben Sie den Kaufpreis ein und notieren Sie den Kaufpreis in vollen Zügen (!) (z.B. tausendzweihundertfünfzig Franken).

Geben Sie unter "Erhaltener Geldbetrag von" den Kunden (Schuldner) mit Namen, Vorname und Anschrift ein. Geben Sie das Tagesdatum ein und unterzeichnen Sie die Quittung nach Geldeingang - nicht vor! Das Belegschema kann kostenfrei heruntergeladen werden. Diese Vorlage können Sie kostenfrei downloaden und drucken. Sie können hier die Quittungsvorlage #1 kostenfrei nachladen.

Sie können hier die Quittungsvorlage #2 gratis ausdrucken. Sie können hier die Quittungsvorlage #1 kostenfrei nachladen. Sie können hier die Quittungsvorlage #2 gratis ausdrucken. Ich stelle Ihnen unterschiedliche Templates zum kostenlosen Zugriff zur Verfügung, die ich aufgrund meiner unterschiedlichen Erfahrungen entwickelt habe.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum