Private Rechtsschutzversicherung

Rechtliche Absicherung der privaten Rechtsschutzversicherung

So deckt eine private Rechtsschutzversicherung mit Verkehrsrechtsschutz eine Reihe von Rechtsgebieten ab, die im Alltag betroffen sein können. Die private Rechtsschutzversicherung - damit Sie und Ihre Familie optimal geschützt sind. Informieren Sie sich jetzt und finden Sie die richtige Rechtsschutzlösung!

Privatrechtsschutzversicherungen - jetzt gleich miteinander verglichen und versichert werden.

In Deutschland gibt es alle vier Sek. einen juristischen Streit. In vielen Fällen enden Streitigkeiten vor dem Gerichtssaal oder es muss mindestens ein Rechtsanwalt hinzugezogen werden, um den Streit beizutreten. Die private Rechtsschutzversicherung reduziert das wirtschaftliche Risiken für den Antragsteller oder den Antragsgegner deutlich. Weil nahezu alle dt. Versicherungen Rechtschutz bieten, sollte vor Vertragsabschluss ein detaillierter Abgleich durchgeführt werden.

Viele alltägliche juristische Auseinandersetzungen können so bedauerlich sein, dass ein Rechtsanwalt hinzugezogen werden muss oder gar vor Gericht kommt. Die private Rechtsschutzversicherung trägt dann zur Durchsetzung der eigenen Belange bei. Im Streitfall wird oft im Voraus eine fernmündliche rechtliche Beratung durchgeführt. Werden mit dem Auftrag schadhafte Waren angeliefert und wird ein gerichtliches Verfahren wegen einer Vereinbarung über eine Minderung des Kaufpreises eingeleitet, trägt die private Rechtsschutzversicherung die Kosten des Verfahrens.

Selbst wenn ein Steuerpflichtiger beim Finanzamt Klage erhebt, weil er mit der Bemessung seiner Einkommensteuer nicht übereinstimmt, trägt die private Rechtsschutzversicherung die Auslagen. Die private Rechtsschutzversicherung sieht oft auch vor, dass ein Anwalt den Verletzten zu Haus oder im Spital besucht, zum Beispiel nach einem Zwischenfall. Für viele Versicherungsgesellschaften besteht ein weltweiter Rechtschutz.

Das bedeutet, dass sich die Versicherten im In- und Auslande keine Gedanken über Rechtsstreitigkeiten machen müssen. Vor der Erbringung einer Dienstleistung durch den privaten Rechtsschutz wird geprüft, ob eine tatsächliche oder behauptete Verletzung rechtlicher Verpflichtungen vorliegt. In diesem Fall wird der private Rechtsschutz auf seine Wirksamkeit geprüft. Ist die Versicherung der Ansicht, dass der Versicherungsnehmer den entstandenen Sachverhalt nicht strafrechtlich verfolgt hat und dass die Strafverfolgung zustande kommt, zahlt sie die Anwaltskosten des gesuchten Anwalts.

Bestellt das Bundesgericht die Begutachtung durch einen Gutachter, übernimmt die private Rechtsschutzversicherung auch die Gutachtergebühr. Darüber hinaus werden die Prozesskosten und eventuelle Zeugenkosten durch eine private Rechtsschutzversicherung gedeckt. Wenn die Versicherten eine Anzahlung an das Schiedsgericht leisten müssen, ist die Anzahlung auch bis zu einem gewissen Betrag beigelegt. Der Versicherungsaufwand besteht aus dem Umfang der Leistungen.

Ist z. B. der Berufs- oder Verkehrsschutz zusätzlich versichert, erhöhen sich die Beiträge. Bei mehrjährigem Abschluss des Rechtsschutzes, der in den vergangenen Jahren schadenfrei war, gibt es oft besondere Niedrigpreisangebote. Die Versicherten sollten auch überprüfen, ob und inwieweit ein Selbstbehalt gilt. In den anderen Gebieten - ob Berufs-, Verkehrs-, Mieter- oder Vermieterrecht - ist der Rechtschutz ähnlich.

Sie können bei der Privatrechtsschutzversicherung mithalten. Zum Vergleich der Offerten genügt es, im Versicherungskalkulator unter "Privatbereich", "Arbeit und Beruf", "Eigentum und Mieter" oder "Transportfamilie" "Was möchtest du versichern" auszuwählen. Sach- und Arbeitsschutz kann nur in Verbindung mit einer privatrechtlichen Rechtsschutzversicherung vereinbart werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum