Norisbank P Konto Antrag

Antrag auf ein Norisbank P-Konto

Der Pfändungsschutz ist dann die Idee für Sie. Ich habe heute mein Girokonto in ein P-Konto bei der Norisbank umwandeln lassen! genossenschaftliches Girokonto mit Überziehungsmöglichkeit: Konto als P-Konto öffnen

Das Kontokorrentkonto der norisbank ist kostenfrei und kann in ein P-Konto umgerechnet werden. Abhängig von der Kreditwürdigkeit kann für dieses Konto auch ein Überziehungskredit beansprucht werden.

Dazu muss der Anmelder seinen Ausweis oder einen Pass mit einer Registrierungsbescheinigung vorweisen, um sich als Versender der Unterlagen zu identifizieren. Der Neukunde erhält nach der Antragsbearbeitung die notwendigen Unterlagen. Die norisbank wandelt auf Verlangen des Bestellers das laufende Konto in ein P-Konto um, so dass es gegen Beschlagnahme gesichert ist.

Die norisbank Top ist ein kostenloses Konto, das als Lohnkonto verwendet werden kann. Zur Überbrückung kurzfristiger finanzieller Engpässe kann bei der norisbank ein Überziehungskredit für das Top-Girokonto angefordert werden. Der Betrag hängt von den monatlichen Einzahlungen auf dieses Konto ab. Zusätzlich wird aber in jedem Falle auch die Kreditwürdigkeit des Auftraggebers geprüft.

Pfändungssicherungskonto/P-Konto:: Anwendung, Freistellung, Problematik

Der Pfändungsschutz, kurz P-Konto, ist ein besonderes Kontokorrentkonto, das seit Juni 2010 im Angebot ist. Das Konto dient dem Personenschutz, die wegen Verschuldung mit einer Pfändung ihres Accounts konfrontiert sind. Durch das Einrichten eines Pfändungssicherungskontos können Sie als Betroffene in einem solchen Falle jedoch Ihre liquiden Mittel erhalten und über Ihr Konto weiterverarbeiten.

Damit kommen Sie natürlich Ihren Zahlungsverpflichtungen nach, die sonst bei einer Pfändung eines Kontos nicht möglich wären. Sie suchen ein Konto? Unsere derzeitigen Testsieger! Sie können bei einer Pfändung jedes Kontokorrentkonto in ein Pfändungssicherungskonto einlösen! Der P-Account lässt jedoch nicht alles zu. Beispielsweise sind Sie mit einem Pfändungssicherungskonto an gewisse Bedingungen geknüpft, vor allem an pfändungsfreie Grenzen.

Zusätzlich ist pro Teilnehmer ein P-Konto zulässig. Haben Sie also mehrere Accounts und sind in finanziellen Schwierigkeiten, können Sie nur eines Ihrer Girokonten in ein P-Konto eintauschen. Erstens: Sie können kein P-Konto als solches einrichten. Ein Kontokorrentkonto kann nur in ein Pfändungssicherungskonto umgewandelt werden. Wenn Sie derzeit kein Konto haben, müssen Sie zunächst ein Konto einrichten.

Bitte notieren Sie sich unseren derzeitigen Girokonto-Testsieger oder unseren Girokonto-Rechner. Sobald das neue Konto geöffnet ist, wird es in ein P-Konto umgewandelt. Sie müssen nur einen Antrag bei Ihrer Hausbank einreichen. Vorraussetzung: Um das laufende Konto in ein P-Konto umzuwandeln, muss dieses Konto im Haben sein. Bei Inanspruchnahme der Verfügung ist jedoch die Umstellung auf ein Pfändungssicherungskonto nicht möglich.

Die Anmeldung wird von Ihnen als Kontobesitzer oder einem Rechtsvertreter informell bei der Hausbank vorgenommen. Achtung: Sie können Ihr Konto auch dann konvertieren, wenn Sie bereits eine Pfändung haben. Sie haben vier Kalenderwochen ab dem Datum der Anlage, um Ihr Konto umzustellen. Die Pfändungssicherheit wird dann mit der Lieferung des Pfändungs- und Transportauftrags nachträglich wirksam.

Übrigens, die Umwandlung eines laufenden Kontos in ein P-Konto nimmt etwa drei Arbeitstage in Anspruch. Bei mehreren Accounts können Sie, wie bereits beschrieben, nur eines in ein P-Konto umrechnen. Die übrigen Forderungen können von Ihren Kreditgebern gepfändet werden. Wenn das P-Konto eröffnet ist, können Sie Ihren Zahlungspflichten ohne richterliche Freistellung nachzukommen.

Vor der Pfändung ist jedoch nur ein Teil Ihres Kontoguthabens abgesichert und nur Gutschriften im Rahmen der so genannten pfändungsfreien Grenzen. Dieses Pfändungslimit ist gesetzlich festgelegt; Beträge über der Pfändungsschutz-Kontobefreiung können mindestens in Aktien pfändet werden. Bei einer Pfändung gegen Sie gilt diese Summe von fast 1.080 EUR als Pfändungslimit für 2016.

Wenn Sie Ihre Befreiung verlängern wollen - zum Beispiel wegen neuen Blutes - müssen Sie sie erneut anfordern. Dazu reichen Sie die entsprechenden Dokumente, Beweise oder Zertifikate bei Ihrer depotführenden Hausbank ein. Wenn Sie selbstständig sind, können Sie auch ein P-Konto einrichten. Mit dieser " Bestellung " wird Ihr P-Konto für bis zu zwölf Monaten gesperrt. Es sind keine weiteren Massnahmen erforderlich, um (vorerst) vor einer Pfändung geschützt zu sein.

Natürlich dürfen Sie keine größeren Beträge auf Ihrem Konto haben. Selbstverständlich sendet die BayernLB eine Mitteilung an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Schufa) und andere Kreditanstalten, wenn Sie ein Pfändungssicherungskonto einrichten. Allerdings auch dann, wenn Sie dieses Pfändungssicherungskonto jederzeit auflösen. Wenn jemand Ihre Kreditwürdigkeit überprüft, wird das P-Konto nicht genannt. Pfändungssicherungskonto vorschlagen.

Haben Sie Ihre Meinungsverschiedenheiten beigelegt, sollten Sie das P-Konto wieder in ein gewöhnliches Konto umwandeln. Der Umtausch eines P-Kontos in ein laufendes Konto ist wieder kostenfrei; die Hausbank darf keine Kosten für die Umrechnung nach dem Gesetz berechnen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum