Norisbank Kontonummer

Kontonummer der Norisbank

Das Norisbank Girokonto ist ein kostenloses Girokonto. Die Kontonummer weiß ich nicht mehr. IBAN für norisbank berechnen. Meine Damen und Herren, ich kündige hiermit meine Kontonummer * zum frühestmöglichen Zeitpunkt.

Die IBAN - Die Auslandskontonummer

Nähere Informationen zu den einzelnen Funktionen von Cookie und deren Abschaltung hier. Der SEPA ( "Single European Payments Area") steht für einen europaweit einheitlich unbarmherzigen Zahlungsverkehr in Form von unbarmherzigen Euro-Zahlungen (einschließlich Überweisung, Dauerauftrag und Lastschrift). Zur Zeit sind 33 Teilnehmerländer (28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und die Schweiz) Ihre Kontonummer und Ihre BLZ wurden mit der europaweiten Auslandskontonummer "IBAN" und der Auslandsbankleitzahl "BIC" umgerechnet.

Der BIC wird für Ihre Aufträge von uns ermittelt - seit dem 2. Feber 2016 auch für ausländische Bankkonten. Sie können seit dem 2. Feb. 2016 nur noch Zahlungsanweisungen (einschließlich Banküberweisungen, Daueraufträgen und Lastschriften) mit Ihrer Auslandskontonummer - der IBAN - ausstellen. Die Konvertierung von Empfängerkontonummer und Bankleitzahl in die IBAN wird seit dem Stichtag 30.01.2016 nicht mehr durchgeführt.

Die eigene Auslandskontonummer, die sogenannte Bankkontonummer, steht auf Ihren Kontenauszügen und im Online-Banking in der Kontonummer-Übersicht. Auf der Rechnung oder dem Überweisungsformular Ihres Zahlungsempfängers steht die jeweilige IBA. Sie besteht aus dem Ländercode (z.B. DE für Deutschland), einer eigenen Prüfzahl und der vorherigen Bank- und Kontonummer.

Jedes Unterkonto/Sparkonto hat eine eigene IBA. Hierzulande hat die Banknummer 22-stellig. Die BIC ( "Business Identifier Code") wird weltweit zur einmaligen Identifikation von Banken verwendet und ist mit der BLZ der Bank zu vergleichen. Nur die Identifikation Ihres Accounts hat sich verändert, d.h. Ihre Kontonummer und Ihre Bankverbindung sind zur Kontonummer geworden.

Sie können seit dem 2. März 2016 nur noch Zahlungsanweisungen mit Ihrer Auslandskontonummer - der sogenannten Bankleitzahl - ausstellen. Die Konvertierung von Empfängerkontonummer und Bankleitzahl in die Bankleitzahl wird seit dem Stichtag 30.01.2016 nicht mehr durchgeführt. Für SEPA Überweisungen in andere Länder Europas müssen Sie seit dem 1. Januar 2016 nur noch die Bankleitzahl des Empfängers eintragen.

Das Lastschriftmandat wird seit dem ersten Quartal 2014 durch das so genannte SEPA-Lastschrift-Mandat abgelöst. Die beiden Schlüsselzahlen haben folgende Bedeutung: Mandatsreferenznummer Sie identifiziert die Belastungsanzeige und unterstützt Sie bei der Kontierung der Belastungen von Ihrem Bankkonto. Bei Neuanschaffungen/Bestellungen per Bankeinzug müssen Sie eine SEPA-Lastschriftvollmacht ausstellen. Wir haben Ihre Abonnements für Sie automatisiert umgesetzt, Sie müssen hier nicht arbeiten.

Die IBAN und der BIC werden im Zuge des regulären Debitkartenwechsels auf die Debitkarte gedruckt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum