Mietwohnung Bürgen

Mietobjekt Bürgen

"Genossenschaftliche Wohnungen" "Der " Genossenschaftswohnraum " wird von einem nicht gewinnorientierten Bauverein gebaut und seinen Bewohnern zur Verfügung gestellt. Für die Anmietung einer "Genossenschaftswohnung" ist es erforderlich, dass Sie ein Genossenschaftsmitglied werden. Daneben bauen und pachten Non-Profit-Organisationen auch Appartements, die dem Wohnungseigentumsgesetz unterstehen. Im Falle von Wohnbauwerken ohne Erwerbszweck entsteht oft ein so genannter "Finanzierungsbeitrag".

Woher bekommst du eine "Genossenschaftswohnung"? Prinzipiell ist es auch möglich, in eine alte "Genossenschaftswohnung" zu ziehen, die leer wird. Für weitere Informationen über das im Aufbau befindliche Sortiment an neuen oder "Genossenschaftswohnungen" kontaktieren Sie bitte die gemeinnützigen Bausparkassen selbst. Für den geförderten "Genossenschaftswohnungsbau" gelten je nach Land unterschiedliche Zulassungsbedingungen. Im Folgenden finden Sie nur ein Beispiel für die möglichen Vorraussetzungen.

Bei allen Begleitpersonen muss die Höhe der Nettoeinkünfte zwischen einer gewissen Obergrenze und einer Mindesthöchstgrenze liegen. Für die Deckung des Grund- und Baukostenbeitrages können Sie z.B. unter gewissen Bedingungen ein Eigenkapitalersatzkredit in Wien beantragen.

Erhalt einer finanziellen Förderung für die Ferienwohnung

Der Begriff "Wohnen" unter der Überschrift Staatliche Hilfen im Wohnungssektor (Baubeihilfen, Umweltschutzbeihilfen, Sozialbeihilfen usw.) ist für alle Einwohner bestimmt. In Anbetracht des hohen Betrags der bestehenden Beihilfe ist es jedoch angebracht, fachliche Auskünfte über die anwendbaren Normen und Voraussetzungen zu einholen. Eine solche Unterstützung wird von der Dienststelle für Wohnungsbauförderung (Service des Aids au logement) des Wohnungsbauministeriums angeboten.

An den Standorten Luxemburg-Hollerich und Esch an der Ruhr gibt das Personal des Amtes alle nötigen Auskunft über die Förderung des öffentlichen Wohnungsbaus und steht Ihnen für weitere Rückfragen zur Verfügung, vor allem zu den folgenden Bereichen: Dazu gehören z. B. die Wohngeldprämie oder die Förderung von Sondereinrichtungen für Menschen mit Behinderungen, aber auch die Förderung zur Deckung einer Mietanleihe.

Hilfe und Information für umweltfreundliches und energiesparendes Konstruieren. Wohneinheiten, die von den Kommunen, vom Wohnfonds (Fonds du logement) und von der National Housing Company (Société national des habitations à bon marché, SNHBM) nach Sozialkriterien veräußert oder gemietet werden. Nützliches zum Thema staatliche Wohnbauförderung finden Sie auch auf dem Einwohnerportal guichet.lu im Bereich "Wohnen".

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum