Kündigung Restschuldversicherung Muster

Beendigung der Restschuld-Versicherung Muster

Restschuld-Versicherung / Stornierung der Restkreditversicherung - Stichprobe Du hast eine Restschuldversicherung oder eine Kreditversicherung und möchtest sie auflösen? Welche Kündigungsmöglichkeiten es gibt, können Sie hier nachlesen! Wir haben in den letzten zwei Kalenderwochen mehrere Nachfragen erhalten, was getan werden kann, um die Restschuld-Versicherung zu stornieren. Wir haben in diesem Kontext in einem tieferen Teil einen Musterbrief publiziert, der in der Praxis meist eine gute Antwort auf Stornierungen von Restschuld-Versicherungen hat.

Hinter gründe des Verfahrens der Kreditinstitute ist, dass sie den einmaligen Geldbetrag erst nach Erhalt des Geldbetrages neu berechnen. Damit ist der Auftraggeber gezwungen, einen wesentlich größeren Geldbetrag zu bezahlen, als es bei einer solchen Neuterminierung erforderlich wäre. Doch damit nicht genug, denn oft beginnen jetzt die Schwierigkeiten mit der Restschuldversicherung oder der Restgutschrift.

Jeder, der davon ausgeht, dass die Hausbank die damit zusammenhängende Restschuld-Versicherung nach der Rückzahlung des Darlehens selbstständig beendet, täuscht sich. Häufig ist der Auftraggeber verpflichtet, diese selbstständig zu beenden. Die in der Restschuld-Versicherung eingetragene Person erhält von der Versicherungsgesellschaft ein Übernahmeangebot unter Angabe des Restbetrags gegenüber dem Auftraggeber. Wenn Sie den Verdacht haben, dass dies nicht der Fall ist, können Sie uns gerne Fragen stellen oder uns zu jeder Zeit aufsuchen.

Allerdings agieren einige Anbieter von Restschuld-Versicherungen und Restkredit-Versicherungen nicht wie im vorangegangenen Szenario beschrieben. Sie betreffen im Antwortbrief die Beendigung der Restschuld-Versicherung, zunächst die auf den Rechtsvorschriften des Versicherungsvertrags beruhenden Mahnzeiten. In der Regel kann das Versicherungsverhältnis der Restschuld-Versicherung zum Ende des dritten und jedes folgenden Vertragsjahrs mit einer Frist von jeweils bis zu drei Monate gekündigt werden.

Ausgehend davon wird in der Antwort der Versicherungsgesellschaft das Wirksamwerden der Kündigung angegeben. Die Abwicklung des Versicherungsgeschäfts erfolgt nach Ende dieser Zeit und wird an die Restschuld-Versicherung oder die Restgutschriftversicherung weitergeleitet. Klärt man sich noch einmal den Sinn einer Restschuld-Versicherung, dann ist es offensichtlich, dass diese das Bestreben hat, sowohl den Gläubiger als auch den Darlehensnehmer zu schützen.

Allerdings existiert dieser Sinne nicht mehr, da das versicherungstechnische Restrisiko bei der Rückzahlung des Kreditbetrages nicht mehr besteht. Unter xx.xx. 20-xx habe ich einen Darlehensvertrag mit der Modellbank geschlossen. Im Rahmen dessen wurde auch eine Restschuld-Versicherung (RSV) geschlossen. Dies wurde mir als Absicherung vor Todesfall, Erwerbslosigkeit oder Arbeitsunfall und der damit einhergehenden Insolvenz über den Kreditbzw. zuteil.

Die Gesamtsumme dieser Restschuld-Versicherung beläuft sich auf XXXX EUR. Der Rückzahlungsbetrag dieses Kredits erfolgte am XX.XX.20XX und wurde am XX.XX.20XX mit meiner besonderen Kündigung der Restschuld-Versicherung (RSV) bei der Modellbank oder bei der Modellversicherung per Briefpost übermittelt. "Die Modellbank, mit der dieser Darlehensvertrag abgeschlossen wurde, hat diesen Prozess umgehend an die Musterversicherungsgesellschaft weitergegeben, die mir bereits eine schriftliche Antwort gegeben hat.

Dort steht, dass meine Kündigung erst am XX.XX.20XX in Kraft tritt. In §11 enthält das Versicherungs-vertragsgesetz keine abschliessende Bestimmung über die Möglichkeiten der Kündigung eines Versicherungsvertrags. Die oben genannte Zweckbestimmung des Vertrages, d.h. die Sicherung des ursprünglichen Versicherungsgeschäfts, existiert nach der Rückzahlung des Darlehens nicht mehr. Infolgedessen kann der Sicherungsvertrag bis XX.XX.20XX in Bezug auf die Restschuld-Versicherung unter keinen Umständen eingehalten werden.

In meinem Falle hat die Restschuld-Versicherung ihre Bedeutung und ihren tatsächlichen Nutzen nachgelassen. Bis zur Kündigung des Darlehensvertrages am XX.XX.20XX ging es ausschließlich um die Absicherung gegen Ausfallrisiken wie Unfälle, Arbeitslosigkeit oder Todesfälle im Zusammenhang mit dem vorhandenen Kreditvertragsverhältnis. Diese Restschuld-Versicherung ist daher mit dem Fortbestehen des betreffenden Darlehensvertrages verbunden.

Wenn, wie in meinem Falle, eine frühzeitige Kündigung des Kreditvertrages durch eine Tilgung stattfindet, dann ist eine Fortsetzung dieser Restschuld-Versicherung wirtschaftlich nicht sinnvoll. Dies hat zwangsläufig zur Folge, dass mir durch diese frühzeitige Rückzahlung des Kredits am XX.XX.20XX ein besonderes Kündigungsrecht eingeräumt wird. WICHTIG: Das Ende dieses Musterbriefes wird hier nicht publiziert, da dies im Idealfall mit uns besprochen werden sollte, damit es keine Probleme mit Ihrer Hausbank gibt und die Kündigung ordentlich durchgeführt wird.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum