Kündigung Ratenschutzversicherung Muster

Beendigung der Ratenschutzversicherung Muster

Lassen Sie uns schön lächeln und kaufen Sie das Auto mit RSV und kündigen Sie es dann wieder, wenn es als Vorlage oder uneinheitliche Musterverträge verwendet wird. Die Einmalprämie für die Ratenschutzversicherung kann zurückgefordert werden - so funktioniert es. In der Regel wird mit dem Abschluß eines Darlehensvertrages eine so genannte Ratenschutzversicherung oder Restschuld-Versicherung geschlossen. Erfahrungsgemäß bedauern jedoch viele Bankenkunden, dass sie danach eine solche Deckung mitnehmen. Auch der Begriff "Ratenschutzversicherung" zeigt dies nicht. Die meisten Konsumenten sind der Meinung, dass dies eine Sicherheit für das Darlehen ist.

Bereits nach 3 - 5 Jahren ist die Eintrittswahrscheinlichkeit des Versicherungsfalls, d.h. des Todes, verhältnismäßig niedrig. Entsprechend merkt man, dass die Krankenkasse oft überflüssig war. Die Einmalprämie - die Prämie - für eine solche überflüssige Absicherung wurde von der Hausbank kofinanziert, so dass der Kunde der Hausbank Mehrkosten und eine erhöhte Zinsbelastung zu verkraften hat.

Wenn sich herausstellt, dass die Krankenkasse überflüssig ist, wird sie oft storniert. Vor allem wird die Rückdeckungsversicherung im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung unverzüglich beendet, da das Kreditverhältnis nicht mehr existiert und somit nicht mehr gedeckt sein muss. Meistens weigern sich die Versicherungsgesellschaften, den Vertrag zu kündigen. Dies ist durch die regelmäßige ordentliche Frist nach dem Ende der ersten drei Jahre gerechtfertigt.

Ein außerordentlicher Austritt kommt nicht in Frage, da das gesicherte "Lebensrisiko" nicht erloschen ist. Für den Fall eines Versicherungsfalles, d.h. des Todes, müsste die Krankenversicherung geschlossen werden, auch wenn es keinen Kreditvertrag mehr gibt. Es wird empfohlen, die Versicherungspolice zu stornieren, anstatt sie zu stornieren. Das gilt nicht nur für die als Risikolebensversicherung abgeschlossene Ratenschutzversicherung, sondern auch für die Ratenschutzversicherung bei Arbeitslosen oder Erwerbsunfähigkeit.

Damit können die Konsumenten ihre Versicherungen noch heute aufheben. Wir haben die rechtliche Frage, ob dem Konsumenten beim Abschluß einer Ratenschutzversicherung das Recht auf Widerruf eingeräumt wird, bereits beim BGH eingereicht. Der Versicherer hat jedoch die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) verhindert, indem er vor dem Verfahren knickte und unseren Anspruch ausfüllte. Es wird davon ausgegangen, dass die Ratenversicherungsverträge nun bereit sind, sich aussergerichtlich zu einigen und mindestens einen Teil der einmaligen Prämie zu ersetzen.

Falls Sie keine überhöhte Todesfallversicherung abschliessen wollten und nun die einmalige Prämie abrufen wollen, dann erläutern Sie den Rücktritt mit unserem Musterbrief und verlangen Sie die Erstattung der einmaligen Prämie.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum