Kündigung Baufinanzierung nach 10 jahren Musterbrief

Beendigung der Baufinanzierung nach 10 Jahren Musterbrief

Es besteht die Möglichkeit der ordentlichen Kündigung nach spätestens 10 Jahren. Guten Tag, ich habe einen Hypothekarkredit mit einem festen Zinssatz von 15 Jahren abgeschlossen. Beendigung der Hypothekarkredite| Kündigung der Kündigungserklärung Niemand hätte vor Jahren gedacht, dass die Bedingungen für die Baufinanzierung heute noch besser sind. Also, wie kann ein laufender Baukredit vor Ablauf der Festzinsphase beendet und ggf. ein Neuabschluss zu den derzeit gültigen Bedingungen erfolgen? In der Regel erstreckt sich die Baufinanzierung über 20 Jahre und mehr und die Verzinsung ist oft auf 10 Jahre gewährleistet.

In der Regel läuft der Arbeitsvertrag am Ende der Laufzeit selbstständig aus. Die Vereinbarung kann zum Ende der Festzinsperiode auslaufen. Wenn dieser Zeitraum z.B. 5 Jahre ist, kann der Arbeitsvertrag zum Ende dieses Zeitraums aufgelöst werden. Die Kündigung muss der Bank mindestens einen Kalendermonat vor Fristablauf zugehen.

Die ordentliche Kündigung ist längstens nach 10 Jahren möglich. Gemäß 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB kann der Darlehensnehmer (als die Person, die die Baufinanzierung abgeschlossen hat) das Darlehen nach 10 Jahren ohne Vorauszahlung einer Geldstrafe auflösen. Daher dürfen in diesem Falle von der Hausbank keine weiteren Kosten erhoben werden.

Es ist eine Frist von 6 Monaten einzuhalten. Achtung: Nach Verstreichen der Frist muss das verbleibende Restdarlehen innerhalb von 2 Kalenderwochen zurückgezahlt werden, sonst wird die Kündigung als nicht stattgefunden betrachtet. Der 10-jährige Zeitraum fängt erst einen Tag nach vollständiger Auszahlung des Darlehens an den Kreditnehmer an (siehe auch §187 Abs. 1 BGB). Abgesehen von dieser Kündigungsmöglichkeit gibt es noch andere Möglichkeiten, den Arbeitsvertrag frühzeitig zu schließen.

Zu beachten ist jedoch, dass die Hausbank eine Vorauszahlungsstrafe für die frühzeitige Rückzahlung der Hypothek erhebt. Nach Angaben der Konsumentenberatungsstelle Hamburg beinhalten ca. 80% der im Bereich der Monate 2002 bis 2010 geschlossenen Kontrakte eine mangelhafte Widerspruchsbelehrung. Daher kann der Auftrag ohne weiteres aufgehoben werden (d.h. der Auftrag ist als nicht zustande gekommen und das Darlehen ist unverzüglich an die Hausbank zurückzuzahlen) und es ist keine Frührückzahlungsstrafe an die Hausbank zu entrichten; die Hausbank wird sich jedoch in der Regel rechtlich gegen einen solchen Aufhebungsvertrag verteidigen und es kann daher notwendig sein, einen Rechtsanwalt miteinzubeziehen.

Aus bestimmten Gründen kann der Arbeitsvertrag ohne Einhaltung einer bestimmten Fristsetzung, d.h. vor dem Ende der regulären Fristsetzung, verfrüht werden. Im Falle einiger Kreditinstitute kann die Kündigung innerhalb einer Zeitspanne von drei Kalendermonaten erfolgen; jedoch wird in der Praxis eine höhere Frührückzahlungsstrafe erhoben. Bei einem Verkauf der Liegenschaft kann die Baufinanzierung aufgrund des Verlustes der Sicherheiten nicht mehr bestehen und muss daher aufgelöst werden.

Eine Kündigung kann nach 313 BGB auch bei einer Veränderung der Hauptgründe für die Kreditgewährung in Erwägung gezogen werden. Allerdings nur, wenn die Verantwortlichkeit dafür nicht beim Kunden verbleibt. Allerdings hat nicht nur der Darlehensnehmer das Recht, seine Hypothek vor Ablauf der Festzinsperiode zu beenden. Die Kreditinstitute selbst können die Baufinanzierung auch dann beenden, wenn z.B. der Darlehensnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr ordnungsgemäß nachgekommen ist.

Obwohl die Hausbank den Darlehensnehmer zunächst in schriftlicher Form an die offenen Forderungen erinnert, kann sie die Hypothek nachträglich stornieren, wenn die Forderungen noch nicht oder nur langsam beglichen sind. Ist dies nicht möglich, kann die BayernLB die Zwangsvollstreckung der Liegenschaft anordnen. Im Falle einer Kündigung des Vertrages ist das Darlehen in der Regelfall am Kündigungstag oder innerhalb von 2 Kalenderwochen zu tilgen.

Achtung: Im Falle einer außerordentlichen, fristlosen Kündigung wird von der Hausbank eine Frührückzahlungsgebühr erhoben, die mit zusätzlichen Aufwendungen verbunden ist. Der Betrag der vorzeitigen Rückzahlung kann bei der Hausbank angefordert werden. Tipp: Es ist immer lohnenswert, den Kontoauszug der Hausbank auf seine Richtigkeit zu überprüfen, und wenn die Vergütung sehr hoch zu sein scheint, kann sie von einem Sachverständigen überprüft werden.

Ein solches Untersuchen z.B. bei den Verbraucherzentren ist in der Praxis meist unter 100 EUR und es kommt häufig zu übertriebenen Kalkulationen seitens der Hausbank, die nicht ohne weiteres hingenommen werden müssen. Ein genaues Schema der Vergütung ist vom Parlament nicht vorgesehen, aber viele Urteile gelten als Richtschnur dafür, was die Hausbank errechnen kann.

Welche Punkte sollten in der Kündigung berücksichtigt werden? Das Kündigungsdatum (d.h. wann die Kündigung stattfinden soll) oder der Satz "...zum nächsten möglichen Zeitpunkte. Es ist auch darauf zu achten, dass die Kündigung von allen Darlehensnehmern (wenn mehr als eine Person) persönlich unterzeichnet wird, da sie sonst nicht rechtsgültig ist. "Bei der Baufinanzierung legen Sie mit dem Terminierungsgenerator einen Kündigungsbrief an....".

Laden Sie das Beispiel eines Kündigungsschreibens herunter: Kündigung für Baufinanzierung Muster: Straße + Nr. Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, ich gebe hier die Kündigung für Baufinanzierung XY mit der Kontraktnummer BF123456 rechtzeitig zum Ende der Festzinsperiode am XX.XX.20XX bekannt. Die Baufinanzierung XY, mit der Auftragsnummer BF123456, beende ich hierdurch fristgerecht, gemäß 489 zum Ende von 10 Jahren am XX.XX.20XX.

Alternativ kündige ich eine reguläre Kündigung des Vertrags zum nächstmöglichen Termin an. Ich bitte um eine kurze Mitteilung über die Kündigung unter Bekanntgabe des Kündigungsdatums.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum