Kreditanfragen bei mehreren Banken

Kreditanfragen bei mehreren Banken - sinnvoll oder nicht?

Wer einen Kreditwunsch hat, denkt vielleicht daran, gleich Kreditanfragen bei mehreren Banken zu stellen, frei nach dem Motto „Doppelt genäht hält besser“. Doch verbessern sich damit tatsächlich die Kreditchancen? Die Antwort darauf lautet wie so oft: es kommt darauf an.

Kreditanfrage

Es gibt grundsätzlich zwei Kreditanfrage-Typen: die Erkundigung nach der Möglichkeit und den Konditionen eines Kredites sowie die Stellung eines konkreten Kreditantrags. Kreditinstitute differenzieren hier üblicherweise. Das schlägt sich auch in den Schufa-Meldungen nieder. Konditionsanfragen werden als „Anfrage Kreditkonditionen“ (KK) gemeldet, Kreditanträge dagegen als „Anfrage Kredit“ (AK). Bei Anfragen über Vergleichsportale erfolgt fast immer eine KK-Meldung.

Konditionsanfragen - nur so lassen sich Konditionen vergleichen

Beide Meldungen bleiben jeweils ein Jahr bei der Schufa gespeichert, ehe sie gelöscht werden. Dennoch bestehen Unterschiede. Eine Anfrage Kreditkonditionen ist nur für das jeweilige Institut erkennbar, andere Banken können sie nicht einsehen. Eine solche Meldung wird auch nicht im Schufa-Scoring berücksichtigt. Sie hat keine Auswirkungen auf den Schufa-Score-Wert, der eine Aussage über die Kreditwürdigkeit des Kreditinteressenten trifft. Es ist daher unschädlich, solche Kreditanfragen bei mehreren Banken zu stellen. Viele Vergleichsportale werben sogar mit Schufa-neutralen Anfragemöglichkeiten.

Tatsächlich macht es Sinn, sich durch Kreditanfragen bei mehreren Banken nach den tatsächlich geltenden Konditionen zu erkundigen. Nur so ist ein echter Konditionenvergleich möglich. Die Konditionen, die auf Vergleichsportalen oder Banken-Websites angezeigt werden, gelten nämlich nur für mehr oder weniger repräsentative Kreditnehmer, in der Regel mit guter bis sehr guter Bonität. Es handelt sich de facto mehr um Werbeanzeigen. Welche Konditionen im konkreten Fall relevant sind, lässt sich nur durch eine Konditionsanfrage feststellen, bei der die individuellen Daten und Gegebenheiten berücksichtigt werden. Nur wer mehrere solcher Anfragen stellt, kann für sich das günstigste Angebot identifizieren.

Kreditantrag - möglichst nur bei einem Institut

Anders sieht es bei Kreditanfragen aus, die bereits als Kreditanträge gestellt werden. Das ist der Fall, wenn der Bank ein unterschriebener Antrag zusammen mit den geforderten Nachweisen und Dokumenten vorgelegt werden. Hier erfolgt die Schufa-Meldung als Anfrage Kredit. Solche Kreditanfragen bei mehreren Banken können bis zu zehn Tage nach dem Eintrag auch von anderen Instituten erkannt werden. Viele Kreditanfragen bei mehreren Banken innerhalb kurzer Zeit führen außerdem zu einer Verschlechterung des Schufa-Score-Wertes. Sie beeinflussen daher die Kreditwürdigkeit und damit auch die Kreditchancen negativ.

Es empfiehlt sich daher, zunächst über die Konditionsanfragen die Konditionen zu vergleichen, sich dann für einen Anbieter zu entscheiden und nur eine konkrete Kreditanfrage an die ausgewählte Bank zu stellen.