Kreditanfrage Schufa Neutral

Wann ist eine Kreditanfrage Schufa-neutral?

Viele Vergleichsportale, aber auch Internet-Auftritte von Banken werben damit, dass eine Kreditanfrage Schufa-neutral ist. Damit soll ausgedrückt werden, dass Kreditanfragen keine negativen Auswirkungen auf die Schufa-Merkmale oder die Bonitätsbewertung durch die Schufa haben. Die Schufa ist Deutschlands größte Kreditauskunftei. Sie hat fast 800 Millionen Daten zu mehr als 66 Millionen Personen in Deutschland gespeichert.

Kreditanfrage

Es gibt praktisch keine Geschäftsbank, die nicht mit der Schufa zusammenarbeitet. Wenn Kreditanfragen gestellt werden, wird grundsätzlich eine Schufa-Auskunft eingeholt. Negative Einträge in der Schufa-Akte führen in den meisten Fällen zu einer Kreditablehnung. Zumindest verschlechtern sich die Konditionen dadurch deutlich, weil das Risiko wesentlich höher bewertet wird.

Konditionsanfragen ohne Schufa-Effekt

Um die Aussage „Kreditanfrage Schufa-neutral“ zu verstehen, empfiehlt es sich, die Erfassung von Kreditanfragen näher zu betrachten. Eine Kreditanfrage liegt bereits dann vor, wenn sich ein Kreditinteressent bei einer Bank oder über ein Vergleichsportal konkret nach den für ihn geltenden Konditionen bei einem bestimmten Kreditwunsch erkundigt. Ein Antrag muss dabei noch nicht gestellt sein. Solche Kreditanfragen werden üblicherweise als „Anfrage Kreditkonditionen“ (KK) an die Schufa gemeldet und bleiben dort ein Jahr gespeichert.

Diese Meldung kann nur von der angefragten Bank eingesehen werden, andere Institute können Sie nicht erkennen. KK-Meldungen fließen auch nicht in das Schufa-Scoring ein. Mit diesem mathematisch-statistischen Verfahren berechnet die Schufa aus den gespeicherten Daten die Bonität des potentiellen Kreditnehmers. Banken, die eine Schufa-Auskunft einholen, erhalten den Schufa-Score-Wert als zusätzliche Information zu den gespeicherten Einträgen.

Konditionsanfragen haben keine Auswirkungen auf die Schufa-Auskunft. In diesem Sinne ist eine solche Kreditanfrage Schufa-neutral. Es ist daher unschädlich, mehrere solcher Anfragen gleichzeitig bei unterschiedlichen Instituten zu stellen. Die Kreditchancen verändern sich dadurch nicht. Eine solche Vorgehensweise ist sogar zweckmäßig, denn nur so lässt sich im jeweiligen Fall tatsächlich das beste Angebot identifizieren. Der reine Vergleich von in der Werbung angezeigten Konditionen reicht in der Regel nicht, weil die Angaben sich nur auf Beispiel-Kreditnehmer mit meist guter bis sehr guter Bonität beziehen.

Kreditanträge sind Schufa-wirksam

Anders verhält es sich, wenn eine Kreditanfrage als „Anfrage Kredit“ (AK) gemeldet wird. Das ist dann der Fall, wenn ein konkreter Kreditantrag vorliegt, der vom Antragsteller unterschrieben und mit den notwendigen Nachweisen versehen ist. Eine solche verbindliche Kreditanfrage bleibt ebenfalls ein Jahr bei der Schufa gespeichert. Andere Institute können sie etwa zehn Tage nach dem Eintrag erkennen. Wenn mehrere solcher Anfragen von unterschiedlichen Banken innerhalb kurzer Zeit gemeldet werden, verschlechtert das den Schufa-Score-Wert. Insofern ist diese Kreditanfrage nicht Schufa-neutral.

Mehr zum Thema