Kreditanfrage Schufa löschen

Kreditanfragen aus der Schufa löschen lassen

Wenn Sie Kreditanfragen über Vergleichsportale, Online-Auftritte von Banken oder beim Beratungsgespräch in einer Bankfiliale stellen, wird dieser Sachverhalt üblicherweise an die Schufa gemeldet. Manchmal besteht der Wunsch, eine solche Kreditanfrage bei der Schufa löschen zu lassen. Ob das Sinn macht und eine Löschung möglich ist, erfahren Sie hier.

Kreditanfrage

Solange Sie nicht einen konkreten Kreditantrag bei einer Bank oder Sparkassen stellen, werden Kreditanfragen im Allgemeinen als „Anfrage Kreditkonditionen“ an die Schufa gemeldet. Bei Anfragen über Vergleichsportale ist das Standard und bei direkten Online-Anfragen an Kreditinstitute ebenfalls üblich.

Konditionsanfragen – vorzeitige Löschung macht keinen Sinn

Solche Meldungen zu Konditionsanfragen bleiben ein Jahr gespeichert und werden danach automatisch gelöscht, ohne dass Sie dazu etwas veranlassen müssen. Konditionsanfragen sind nur für das Kreditinstitut erkennbar, bei dem Sie die Anfrage gestellt haben. Andere Banken und Sparkassen können sie dagegen nicht sehen. Die erfassten Meldungen haben auch keinen Einfluss auf die Bewertung Ihrer Kreditwürdigkeit durch die Schufa. Dazu wird ein Scoring-Verfahren eingesetzt.

Von daher ist eigentlich kein Anlass gegeben, Konditionsanfrage-Einträge bei der Schufa löschen zu lassen. Denn sie haben keinen Einfluss auf Ihre Kreditchancen und auf die Kreditkonditionen. Anders sieht es aus, wenn ein Meldung „Anfrage Kredit“ erfolgt. Solche Meldungen werden oft vorgenommen, wenn ein konkreter Kreditantrag vorgelegt wird. Bei Online-Kreditanträgen erfolgt die Meldung meist erst, wenn der Bank auch die schriftlichen Antragsunterlagen nebst Nachweisen zugegangen sind. Bei persönlichen Beratungsgesprächen wird manchmal nicht ganz so genau zwischen der Meldung „Anfrage Kreditkonditionen“ und „Anfrage Kredit“ unterschieden.

Nur falsche und veraltete Einträge löschbar

Solche „echten“ Kreditanfragen bleiben ebenfalls ein Jahr in der Schufa-Akte gespeichert, ehe sie gelöscht werden. Andere Banken und Sparkassen können die Meldung zehn Tage lang nach erfolgter Eintragung erkennen. Außerdem kann die „Anfrage Kredit“ das Schufa-Scoring beeinflussen. Das ist der Fall, wenn innerhalb kurzer Zeit viele Kreditanfragen gemeldet werden. Sie verschlechtern die „errechnete“ Bonität und damit die Aussichten auf einen günstigen Kredit. Von daher ist der Wunsch nachvollziehbar, eine solche Kreditanfrage bei der Schufa löschen zu lassen.

Allerdings ist das im Normalfall nicht möglich. Schufa-Einträge lassen sich nur „außerhalb der Reihe“ löschen, wenn sie nachweislich falsch oder veraltet sind. Bei Kreditanfragen ist das lediglich denkbar, wenn eine Bank irrtümlich eine „Anfrage Kredit“ gemeldet hat, obwohl eine Konditionsanfrage vorlag. Welche Daten bei der Schufa gespeichert sind, können Sie feststellen, wenn Sie eine Selbstauskunft nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz anfordern. Die Schufa ist verpflichtet, sie einmal jährlich kostenlos zu erteilen.

Mehr zum Thema