Kreditanfrage für Arbeitslose

Kredit erhalten trotz Arbeitslosigkeit

Eine Kreditanfrage für Arbeitslose ist ein heikles Thema. Ein regelmäßiges, gesichertes Einkommen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für Kreditwürdigkeit. Gerade daran mangelt es aber, wenn man gerade keine Arbeit hat. Das Arbeitslosengeld I bietet zwar eine gewisse finanzielle Grundlage, ist jedoch für Kreditgeber keine Perspektive auf eine gesicherte Kreditrückzahlung, weil es bereits nach einem Jahr ausläuft. Die meisten Kredite laufen länger. Und das Arbeitslosengeld II - umgangssprachlich Hartz IV - bietet praktisch keine Spielräume für die Zahlung von Kreditraten.

Kreditanfrage

Aus diesem Grund wird eine Kreditanfrage bei Arbeitslosigkeit meist abgelehnt. Viele Angebote von Kreditvermittlern für Menschen ohne Beschäftigung im Internet sind unseriös. Manchmal wird bei einer solchen Kreditanfrage für Arbeitslose eine Gebühr verlangt. Die eigentliche Kreditvergabe ist aber gar nicht beabsichtigt. Das Geschäftsmodell besteht dann aus den Gebührenerträgen durch Anfragen. Manchmal wird die Kreditvergabe auch an den Abschluss weiterer Finanzprodukte gekoppelt - zum Beispiel von Bausparverträgen oder Lebensversicherungen. Die sind meist für den Kreditinteressenten unvorteilhaft. Kreditvermittler-Angebote für Arbeitslose sollten daher besonders kritisch geprüft werden.

Kreditanfrage bei Arbeitslosigkeit gut überlegen

Zu bedenken ist auch, dass während der Arbeitslosigkeit jeder Kredit mit zusätzlichen finanziellen Belastungen verbunden ist. Der ausgezahlte Kreditbetrag macht zwar zusätzliche Ausgaben möglich, dafür bedeuten die anschließenden Kreditraten aber eine weitere Einschränkung bei ohnehin knapp bemessenem Salär. Jede Kreditanfrage für Arbeitslose sollte daher gut überlegt sein. Sie kommt nur für dringend notwendige Anschaffungen und unaufschiebbare Ausgaben in Betracht.

Es gibt eine Möglichkeit, trotz Arbeitslosigkeit auch auf herkömmlichem Bankweg Kredit zu erhalten: indem Sie einen Mitantragsteller oder Bürgen mit guter Bonität vorweisen. In diesem Fall sind die Kreditinstitute doch manchmal zur Kreditvergabe bereit, denn im Zweifel stehen der Mit-Kreditnehmer oder der Bürge für Ihre Zahlungsverpflichtungen gerade. Eine Mitantragstellung oder Bürgschaft ist eine Vertrauenssache, denn sie bedeutet eine echte Mithaftung. In erster Linie kommen dafür Familienangehörige oder enge Freunde in Betracht. Mit der Bank oder Sparkasse sollte möglichst im Vorfeld geklärt werden, ob Bereitschaft zur Kreditvergabe besteht, ehe eine offizielle Kreditanfrage für Arbeitslose gestellt wird. Die kann sich bei Ablehnung nämlich negativ auf Ihre Schufa-Merkmale auswirken.

In Notfällen – Kredit von der Agentur für Arbeit

In Ausnahmefällen ist auch die Agentur für Arbeit zur Kreditvergabe bereit. Sie hilft bei Notlagen - zum Beispiel Miet- oder Energieschulden, dringend nötigen Reparaturen usw. - mit zinslosen Kleinkrediten aus. Die Kredite belaufen sich auf wenige hundert Euro. Es handelt sich um eine Ermessensentscheidung, ein Rechtsanspruch auf einen solchen Kredit besteht nicht.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum