Kredit im Alter

Altersguthaben im Alter

Die Bank wird jemandem in meinem Alter einen Kredit geben", befürchtete sie. Auch Menschen im hohen Lebensalter wollen verschiedene Ausgaben durch ein Darlehen finanzieren. Eine Finanzierung ist auch im Alter möglich. Altersguthaben - Worin bestehen die Unterschiede bei einem Darlehen für Rentner?

Darlehen im hohen Lebensalter - was ist zu beachten?

Natürlich brauchen in Deutschland nicht nur Jugendliche und Konsumenten mittleren Alters eine Finanzierung, sondern auch die Ältere will nicht mehr auf viele Dinge ausweichen. Weil es nicht immer möglich war, während des Berufslebens große Summen zu sammeln und die Renten oft nicht sehr großzügig sind, ist es in der Regel nicht ungewöhnlich, dass Menschen im hohen Alter unterschiedliche Kosten mit einem Darlehen decken wollen.

Jeder, der sich zum Beispiel nach einem Kredit im Pensionsalter umsieht, wird bald erkennen, dass das Kreditangebot wesentlich niedriger ist als bei einem Kredit, der z.B. von Menschen im Erwerbsleben in Anspruch genommen werden kann. So sind viele Kreditanstalten nicht darauf vorbereitet, z. B. Pensionären Gelder zur Verfügung zu stellen. Allerdings gibt es natürlich auch in diesem Gebiet ein Marktangebot, denn einige Bankinstitute haben nicht nur keine Schwierigkeiten bei der Kreditvergabe an Pensionäre, sondern auch bei der Gewährung von Sonderkrediten für Pensionäre.

Obwohl dies eine Finanzierungsform ist und vielleicht ein Neuwagen angeschafft werden kann, sollten Schuldner einige wenige Aspekte berücksichtigen, die für Kredite im Alter ausschlaggebend sind. Eine wichtige Empfehlung ist zunächst, dass die auf dem Produktmarkt verfügbaren Produkte miteinander zu vergleichen sind. Hinzu kommen jedoch noch einige wenige Aspekte, die zu berücksichtigen sind, insbesondere bei Darlehen im hohen Lebensalter.

Obwohl einige Kreditinstitute prinzipiell auch für Rentner Kredite bereitstellen wollen, erlauben sie sich oft, für das, was sie für ein erhöhtes Risikopotenzial halten, bezahlt zu werden. In den meisten Fällen erfolgt dies so, dass Schuldner im fortgeschrittenen Alter eine gewisse Zinsprämie aufzubringen haben. Häufig rechtfertigen die Kreditinstitute dies dann mit einer verschlechterten Kreditwürdigkeit oder dem gestiegenen Verlustrisiko, dass der Schuldner vor dem Fälligkeitsdatum des Kredits stirbt und damit eine Restverschuldung offen bleibt.

Einige Institute gleichen dieses gestiegene Risikopotenzial durch einen erhöhten Zins aus, während andere Institute eine Alternativlösung nutzen. Dabei wird der Darlehensnehmer zum Abschluß einer Restschuld-Versicherung auffordern. Natürlich kann eine solche Absicherung im Einzelnen nützlich sein, aber sie verursacht in der Regel für den Darlehensnehmer überflüssige Mehrkosten. Deshalb ist es besonders interessant, nicht nur die Zinsbedingungen vor der Kreditaufnahme zu überprüfen, sondern sich auch über die Verpflichtung einer Restkreditversicherung auf dem Laufenden zu halten.

Zudem sollte ein bestehendes Übernahmeangebot sorgfältig daraufhin überprüft werden, ob die Hausbank möglicherweise keine weiteren Kosten erhebt, die auch in irgendeiner Form zum Ausgleich des erhöhten Kreditrisikos verwendet werden können. Daher gibt es einige wenige Aspekte, die bei der Kreditaufnahme im Alter berücksichtigt werden sollten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum