Kredit für Hochzeit

Gutschrift für Hochzeit

¿Wie kann ich eine Hochzeit finanzieren? Familien- und Kinderforum Hallo, damit ich dafür keinen Kredit aufnehme. Vor anderthalb Jahren haben wir heiratet und unsere Hochzeit kostet etwa 7800 EUR, inklusive Flitterwochen. Mit 3272 EUR waren die Flitterwochen der mit Abstand teuerster Zeitpunkt auf der ganzen Hochzeit, so dass auf die Hochzeit selbst etwa 4500 EUR entfallen. Den größten Anteil daran hatten natürlich Speisen und Getränke, wir hatten etwa 35 Besucher und wendeten etwas über 60 zu.

Ein Freund von mir mietete einen Raum und bat die Hochzeitsgäste, etwas zu essen statt Geschenke dabeizuhaben. Andernfalls hatten wir einen kostenlosen Therapeuten, der eine ganze Menge Geld einbrachte. Aber soweit ich weiß, wird auch bei einer Kirchenhochzeit eine größere Summe als bisher angenommen. Ziehen Sie sich für die Hochzeitszeremonie mit dem kostenlosen Therapeuten an:

Da ich mir ein Kostüm anfertigen ließ, kaufte ich diesen Service bei Auktionen. Aber ich muss zugeben, dass es ein sehr einfaches Kostüm war, denn ich wollte es auch danach mitnehmen. Dort bin ich etwas praktischer geneigt, ich habe das Kostüm mittlerweile als Brautgast und auf einer sehr feierlichen Feier wieder aufgesetzt.

Es ist manchmal billiger, ein Modell anfertigen zu laßen oder es bei einer Auktion auf der Website von Eday zu kaufen, wie bereits erwähnt. So hat meine Frau ihr Kleidung, das eigentlich 1200 EUR kosten würde, um 400 EUR reduziert. Er ist genauso praktikabel wie ich. Juwelen: Ich habe sehr guten Bijouterie ( "Perlen") entdeckt, die mich 11 EUR (inkl. Ohrringe) kosteten.

Nun, umsichtig. Hochzeitskuchen: Schnappen Sie sich bei uns zu Hause vom Zuckerbäcker, bei meiner Frau, aber eine große Tante des Herrn beschwor eine fünfgeschossige, hausgemachte, träumerische Hochzeitskuchen und gab sie ihnen für die Hochzeit. Coiffeur: Ich war bei einem Coiffeur, der sich auf Hochzeits-Frisuren spezialisierte, die Coiffeur wurde einmal vor der Hochzeit mit entsprechendem Aufwand getestet.

Über die Finanzierung: Wir hatten großes Vergnügen, dass mein Großvater uns mit 2000 EUR unterstützt hat und die Mama meines Ehemanns die Flitterwochen gespendet hat. Allerdings muss ich gestehen, dass es hier durchaus normal ist, dass die Gastfamilie die Hochzeit so weit wie möglich finanzier. Danach erhielten wir 700 EUR in bar von Angehörigen meines Großvaters und Freundinnen und Bekannten meiner mir fremden Grosseltern.

Aber hier in Bayern wollen viele ausdrücklich etwas verdienen, weil sie die Heiratskosten erstattet bekommen wollen und das ist hier in Bayern auch ganz normal. Also haben wir einen Teil der Hochzeit mit der späteren Steuerrückzahlung bezahlt, da mein Mann in der Abgabenklasse III war. Dann erhielt mein Mann von seiner Gesellschaft ein kleines Geschenk in Form eines Geldbetrages in Form von 300 EUR.