Kredit Einkommensnachweis

Bonitätsnachweis des Einkommens

Verdienstnachweis Mit dem Einkommensnachweis wird die Kreditwürdigkeit im Zusammenhang mit Kredittransaktionen überprüft. Für die Gewährung von Darlehen ist ein stabiles und gesichertes Gehalt eine grundlegende Voraussetzung. Je nach Berufsstand können verschiedene Einkommensnachweise berücksichtigt werden. Dies sind bei Arbeitnehmern und Angestellte in der Regelfall die Gehaltsabrechnungen und ggf. die Einkommensteuerbescheinigungen. Selbständige und Selbständige haben es viel schwieriger, ihr Gehalt zu nachweisen.

Unter bestimmten Voraussetzungen können als Einkommensnachweis auch Pachtverträge vorgelegt werden.

Ertragsnachweis für Kredite: Was die Bank wünscht

Jedem Antrag auf Kredit muss ein Dokument über das Gehalt und ggf. das Anlagevermögen des Bewerbers beigefügt werden, sei es im Netz oder bei einer Bankfiliale. Der Nachweis der Erträge im Zusammenhang mit der Kreditvergabe dient im Wesentlichen zwei Zwecken: Möglicherweise sind mit ihrer Unterstützung Darlehenssicherheiten zu ermitteln. Und, was noch viel bedeutender ist, der Nachweis des Einkommens dient als Beweis für das Ausmaß der ökonomischen Widerstandsfähigkeit.

Anhand von Bonitätsbeurteilungen verschiedener Auskunfteien (SCHUFA und andere) wird geschätzt, mit welcher Verlässlichkeit ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen wird. Der Einkommensnachweis dagegen zeigt, ob ein Darlehensnehmer wirtschaftlich in der Lage ist, ein Kredit in einer gewissen Größenordnung, mit einer gewissen Fälligkeit und einem gewissen Jahresprozentsatz der Belastung zu bedienen. In diesem Fall wird der Nachweis erbracht.

Ausgehend von beiden Komponenten der Kreditwürdigkeitsprüfung stellen die Kreditinstitute einen einzelnen Score-Wert dar, der mit den Richtlinien der Vergabe verglichen wird. Reicht der bankinterne Score nach den Kreditrichtlinien aus, bekommt der Darlehenskunde das angeforderte Kredit. In umgekehrter Weise wird die Gutschrift verweigert. Ein umfassender, aussagekräftiger Ertragsnachweis zusammen mit dem Antrag auf Kreditgewährung ist daher von entscheidender Wichtigkeit für die Kreditgewährung.

Im Rahmen des Darlehensantragsverfahrens werden Sie von den Kreditinstituten darüber informiert, welcher Einkommensnachweis für die Gewährung eines Darlehens vonnöten ist. Bei der Kreditprüfung ist es besonders darauf zu achten, dass keine Einkommensart übersehen wird und dass jede Einkommensart dokumentiert wird. Bei den meisten Kreditinstituten reichen Gehaltsabrechnungen für die vergangenen zwei oder drei Jahre aus. Darüber hinaus verlangen die Kreditinstitute oft eine Kopie der kontinuierlichen Auszüge. Oft sind es die vergangenen vier Schwangerschaftswochen.

In manchen Fällen werden gar die Bankauszüge der vergangenen Kalendermonate eingelesen. Bei anderen Kreditinstituten wird auf den Kontoauszug komplett verzichtet. Andererseits machen Kreditinstitute, die volldigitale Darlehen gewähren, keine Gehaltsabrechnungen und verwenden Kontenauszüge nur im Zuge einer sg. Kontensicht für Bonitätsprüfungen. Zu diesem Zweck muss der Anmelder der Kreditanstalt die Zugriffsdaten auf sein laufendes Konto über eine sichere Anbindung zur Verfügun....

Allerdings werden in den seltensten Fällen spezielle Verdienstzertifikate verlangt. Abschließend können die Kreditinstitute feststellen, ob eine Pfändung oder Abtretung vorliegt.

Andererseits sind Beschäftigungsverträge, die das Vorhandensein eines Beschäftigungsverhältnisses belegen, sehr wenig erforderlich. Die Kreditinstitute fordern die Rentner auf, die neuesten Pensionsmitteilungen einzureichen. Die Beamten werden aufgefordert, im Zuge eines Darlehensverfahrens eine Kopie ihrer jüngsten Gehaltsbescheide vorzulegen. Darlehen ohne SCHUFA werden nur an Mitarbeiter oder Angestellte des öffentlichen Dienstes gewährt. Durch den Verzicht auf eine Kreditauskunft kommt der Summe des Pfändbareinkommens bei dieser Art von Kredit eine Sonderstellung zu. Daher sind an den Einkommensnachweis hohe Auflagen zu stellen.

Als einziges deutsches Finanzinstitut gewährt die Sigma in Liechtenstein Darlehen ohne SCHUFA. Unabhängig davon, ob ein Antrag auf Kredit bei der Hausbank oder über einen Kreditinstitute eingereicht wird, sind folgende Dokumente erforderlich: Die beiden letztgenannten Originalgehaltsbelege. Der ursprüngliche Kontoauszug, der mit den Gehaltsabrechnungen übereinstimmt, oder über den Belegauftrag. Kopien der (elektronischen) Einkommenssteuerkarte oder Kopien der Gehaltsabrechnung vom vergangenen Monat des Vorjahres.

Für Selbständige ist die Kreditaufnahme teurer als für Angestellte und Angestellte. Daher brauchen die Kreditinstitute mehr Stoff, um die Widerstandsfähigkeit der Selbständigen zu beurteilen. Lediglich eine präzise Darstellung der Finanzlage in Geschichte und Zukunft kann das Ausfallrisiko begrenzen. Aus diesem Grund fordern Kreditinstitute oft einen ganzen Stapel von Dokumenten.

Die Kreditanstalten gehen besonders sorgfältig mit dem Handwerk um, da davon auszugehen ist, dass diese Berufsgruppe in der Regel eine schwächere Kreditwürdigkeit aufweist. Darüber hinaus müssen Buchhaltungsunterlagen über einen größeren Zeitabschnitt eingereicht werden. Unternehmensbewertungen, Überschussrechnungen, Jahresabschluss (Bilanzen und GUV), Einkommensteuerbescheide für einige Jahre und/oder laufende Einkommensteuererklärungen, ggf. Wertpapierdokumente (Wertpapierbestände, Kapitalversicherung, Sparguthaben, Grundstücke, Kraftfahrzeuge u. dgl.).

Diejenigen, die allein Sozialleistungen beziehen, bekommen keine Anleihen. Allerdings erlauben einige Kreditinstitute weiterhin einen Darlehensantrag, wenn ein zahlungsfähiger Mitzeichner eingereicht wird, der über ein Einkommen aus selbständiger Tätigkeit oder Beschäftigung verfügt. In diesem Fall wird ein Darlehensantrag für einen Darlehensantrag eingereicht. Wenn mehrere Menschen ein Darlehen beanspruchen, muss jede einzelne eine Einkommensnachweis vorlegen. Von Zeit zu Zeit können Anträgen auf Krediten nicht stattgegeben werden, weil die Bewerber die Bereitstellung von Zusatzeinkommen versäumt haben.

Die Einnahmen müssen nicht allein aus unabhängiger oder abhängiger Erwerbstätigkeit kommen. Auch der Erhalt von Erziehungsgeld kann bei der Vergabe von Krediten eine wichtige Funktion übernehmen. Zusätzliches Arbeitseinkommen kann durch Lohnzettel nachweisbar sein. Nicht nur für Selbständige spielt die Kreditbesicherung eine große Bedeutung. Außerdem können sie die Aufnahme von Krediten für Mitarbeiter und Pensionäre vereinfachen.

Direkte Kreditinstitute gewähren Darlehen weitestgehend automatisiert und ohne große Rücksicht auf die besonderen Gegebenheiten der jeweiligen Kreditnehmer. Daher werden neben Gehaltsabrechnungen und der Mitzeichnung des Darlehensvertrags in der Regel keine weiteren Wertpapiere angenommen. Die Bereitschaft der Häuserbanken, zur Steigerung der Kreditwürdigkeit weitere Besicherungen zu übernehmen, ist höher. Bei der Besicherung sind für Kreditinstitute zwei Aspekte besonders wichtig: Der Vermögenswert muss leicht ermittelbar sein und im Kreditausfall problemlos realisierbar sein.

Die wichtigsten Arten von Sicherheiten, die daher in Betracht kommen, sind Wertpapierportfolios, Sparanlagen aller Couleur, Lebensversicherungen für Stiftungen und Privatrenten, Liegenschaften und Fahrzeuge.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum