Kredit Commerzbank Erfahrungsberichte

Credit Commerzbank Erfahrungsberichte

In Deutschland ist die Commerzbank eine der größten Banken. Der Saldo des Kontos war nun viel höher als der des Darlehens. Der Commerzbank-Feldbericht befasst sich mit der Entwicklung der Bank in diesem Geschäftsfeld.

Erfahrung (31 Berichte) - Commerzbank (Depot, Girokonto)

Inwiefern bringt die Commerzbank AG "die Hausbank an Ihrer Seite" den Kunden in den wirtschaftlichen Abgrund? Die Immobilie wird durch ein Kredit der Commerzbank in Hoehe von 116.000,00 EUR refinanziert. Der verbleibende Fremdkapitalanteil beträgt derzeit rund EUR 100.000,00. Die interessierte Partei ist zur Übernahme des Darlehens vorbereitet, so dass keine vorzeitige Rückzahlung zu zahlen ist.

Die Interessenten können einen Eigenkapitalnachweis von EUR 300.000,00 erbringen und verfügen derzeit über ein Monatsnettoeinkommen in der Größenordnung von ca. EUR 2.800,00. Dem Monatsdarlehen sbetrag von 732,00 EUR steht ein monatlicher Netto-Mietertrag von 1.800,00 EUR gegenüber. Darüber hinaus stellt der interessierte Kunde zwei fremdfreie Immobilien im Gesamtwert von 200.000,00 EUR und 400.000,00 EUR als Sicherheiten zur Verfügung.

Auch das Interview mit dem Chef der Commerzbank-Filiale hilft dem Eigentümer nicht weiter. Aufgrund der hohen Kreditwürdigkeit des Interessierten ging die Bauherrin davon aus, dass die Darlehensübernahme bewilligt würde, und so entstanden Verbindlichkeiten für den Selbstbau. Jetzt kann sie weder ihre Verbindlichkeiten noch die Teilzahlungen für das Commerzbank-Darlehen ausgleichen.

Darüber hinaus wurde die Rechnung wegen einer Inanspruchnahme durch das Finanzamt beschlagnahmt. Statt die Wahl eines weniger gut ausgebildeten und unvernünftigen Mitarbeiters zu berichtigen, bringt die Commerzbank ihre Kunden in den wirtschaftlichen Abgrund. lst das die Hausbank an deiner Seit?!??!!!!! Unseren Antrag, in dieser Sache ein Sachverständigengutachten einzuholen und die anfallenden Gebühren für das Sachverständigengutachten zu übernehmen, hat die Commerzbank AG zurückgewiesen.

Unglücklicherweise gibt es immer mehr schlechte Nachrichten mit dieser Hausbank. In Stuttgart wollte ich das Account für meine Schwiegermutter anlegen, aber unglücklicherweise sprechen die Mitarbeiter zuerst über die Erkrankungen von Arbeitnehmern in anderen Positionen. Die Commerzbank zeichnet sich erneut als negatives Beispiel bei den Kreditinstituten aus. Zinsen mit 0,55 Prozent und einem maximalen Anlagebetrag von EUR 10000.

Schon damals machte uns unser Commerzbank-Berater auf den "hohen" Zins aufmerksam. Bei der Entscheidung zur Kündigung des Kontos durch uns Anfang Juni 2018 sollten wir das Originalzertifikat bis zum 30.06.18 an die Hausbank schicken. Natürlich: 1,50 EUR könnten man ganz unkompliziert wegräumen und sagen: Was soll's. Aber wenn nur jede zweite Person das tut, will ich nicht wissen, was die Hausbank mit weiteren Abzockgebühren verdient.

Offensichtlich misst die Sparkasse der Entfremdung ihrer Kundschaft mit solchen Kleinigkeiten große Bedeutung bei. Da kann ich den anderen nur zustimmen und rate ausdrücklich davon ab, Commerzbank-Kunde zu werden. Seit 2008 habe ich ein laufendes Bankkonto bei der Commerzbank Unhlenhorst. Noch vor einem Jahr war ich ein unproblematischer Kundin ohne Servicebedürfnisse und mit normalem Betrag, das Spielerkonto ist für 4 Tage gesperrt, obwohl genügend Guthaben vorhanden ist.

Daraus resultieren Rücklasten, die immer mit 1,90 EUR belaste. Möglicherweise könnte die Hausbank den Geldbetrag trennen, aber Ihnen wird am Handy gesagt, dass Sie so viel zu tun haben und das ist jetzt nicht möglich. Von einer Kontoführung bei dieser Hausbank kann ich nur aberaten. Längere Wartezeit im Zweig. Da ich kein großes Interesse an dieser Hausbank habe, kann ich die Commerzbank nicht weiterempfehlen.

Kürzlich habe ich eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit beschränkter Haftung ins Leben gerufen und ein Firmenkonto bei der Commerzbank eingerichtet, das erste Grundkapital von 12.500 eingezahlten EUR. Nun rief mich ein Consultant aus der Niederlassung Pasing'er an und schrieb diese E-Mail: Warum wurden die Mittel auf das Guthaben der Gesellschaft übertragen und danach in Bargeld abgehoben?

Rund 20 Jahre lang war ich Firmenkunde bei Commerzbank und Dresdener Niederlassung. Der Saldo des Kontos war nun viel höher als der des Darlehens. Bei der Commerzbank war ich lange Zeit beschäftigt. So lange das Unternehmen gut geht und die Commerzbank ihren gerechten Anteil am Gewinn verdient, sind sie die grössten ar***Creeper. Beispiel Man hat eine Beschlagnahme der FA darauf (Wert ca. 200 Euro), das Spielerkonto ist 4 Tage gesperrt, obwohl genügend Guthaben vorhanden ist.

Daraus resultieren Rücklasten, die immer mit 1,90 EUR belaste. Das Bankhaus könnte den Geldbetrag trennen, aber es wird am Handy gesagt, dass es so viel zu tun gibt und das ist jetzt nicht möglich. Von der Eröffnung eines Kontos bei dieser Hausbank kann ich nur raten, damit du endlich von deinem Hightech-Pferd runterkommst.

Am Ende des Monats bin ich von dieser Liste verschwunden. Bisher konnten wir die Commerzbank-Kundschaft jedenfalls im Girobereich überzeugen. In der zweistündigen Beratung erwies sich unsere Kreditwürdigkeit als "Filetstück" - beide seit vielen Jahren beschäftigt, rund 50000 Nettojahresgehalt + 2x Kindgeld und 140 Tausend Euro Stammkapital, noch über 20 Jahre bis zum Ruhestand.

Und so vergingen die Zeiten jede Woch, mit jeweils wenigstens einem Telefonat in jeder dieser Zeit. Die Kompetenz dieser Hausbank ist verblüffend, denn nachdem bereits milliardenschwere Steuergelder verwendet wurden, um sie zu retten, können sie es sich eigentlich erlauben, geschützte Bankkunden zurückzuweisen und sie sogar mit Produkten Dritter zu locken.

Die Commerzbank-Beraterin wollte uns nicht nur einen Kredit mit fester Zinsbindung offerieren, nein, das war innerhalb von wenigen Augenblicken vom Markt - es sollte eine Koppelung mit einem Wüstenroter Sparer sein - Sie können sich auch vorstellen, warum ich mich beim Betrachten der Dokumente - für diese Kommission würde ich mich nur für zwei Std. setzen....

Armseliger Ratgeber, unfähige Verarbeiter, nicht empfehlenswertes Bankin. Mit der telefonischen Anbindung der Niederlassung (in diesem Falle Schweinfurt) ist eine große Tragödie verbunden. Entweder hat die EDV der Commerzbank das Problemfeld noch nicht bemerkt (obwohl das Google-Forum damit gefüllt ist) oder ist gänzlich unbegabt. Besser ist es, ein Kontokorrent z.B. bei der ING-DiBa zu finden.

Ich habe schon viel besseres erlebt. Kontokorrent - Kündigungsprämie? Ich habe im Zuge einer Commerzbank-Kampagne, die zurzeit nahezu unverändert abläuft, im Feber 2017 ein Kontokorrent aufgesetzt. Damals wurden 50 EUR angeboten, wenn man nach 12 Monate, längstens nach 15 Monate gekündigt hat, und gibt den Anlass an, warum man eine fristlose Beendigung einer längerfristigen Verpflichtung vorgezogen hat.

Die Kündigungsgründe sollten sich in jedem Falle auf das laufende Guthaben beziehen. Ab 5 monatlichen Geldeingaben von mind. 25 EUR auf dem Bankkonto. Wenn du das nicht durchziehst, bekommst du keinen Bonus! Die Zuordnung des Girokontos zu einer lokalen Niederlassung erfolgte, wobei ich zeitgleich auch einen direkten Kontakt hatte. Nach der Einzahlung mit 5 x 25 EUR über 13 Monaten wollte ich wissen, wie die Hausbank ihre Versprechen hält und mein laufendes Bankkonto unter Nennung eines bankeigenen Motivs kündigt.

Ich war überrascht, dass die Zufriedenheitsaufschläge problemlos auf das laufende Commerzbank-Girokonto übertragen werden konnten. Ich habe dieses Depot also angegeben, weil die Commerzbank mich darauf hingewiesen hat, dass es ohne diese Informationen nicht möglich wäre, die Agio zu stornieren und zuzuweisen. Inzwischen hatte ich auch die 50 EUR Zufriedenheitsaufschlag auf dem Commerzbank-Girokonto.

Bei der Überweisung dieser 50 EUR auf mein Referenz-Konto wurde das aktuelle Konto mit dem nÃ??chsten Anmelden gelöscht. Kurz darauf bekam ich einen Telefonanruf vom Niederlassungsleiter selbst: "Warum ich eine Klage einreichte, wenn mein Wunsche für den Bonus erhört wurde?......". Gut und schön: Meiner Meinung nach "fehlt der Commerzbank hier wenigstens etwas" aus der Wirklichkeit.

Beinahe 7 EUR. Bei der Commerzbank müssen Sie Ihre Referenzkontodaten eingeben, um eventuelle Entgelte eintreiben zu können. Weshalb ist das Girokonto bei dieser Hausbank nicht ausreichend? In einem Brief vom 12. April 18 hat die Commerzbank mit Wirkung zum Stichtag 31. Dezember 2018 wieder eine " Preiskorrektur " durchgeführt. Für die Wertpapiergattung "Bezugsrechte oder Teile davon und Aktienbrüche" steigt die Vergütung von bisher einem Prozentpunkt plus 2,90 EUR auf einen Prozentpunkt plus 4,90 EUR.

Die Entgelte für die Mindestabnahme von ausländischen und inländischen alten und neuen Fahrzeugen liegen weiterhin bei 9,90 EUR. Bisher: Mindestgebühr von EUR 12,90 pro Qu. inkl. MwSt. und auf dem Depotservicevolumen EUR 0,195% p.a. inkl. MwSt. neu: Mindestgebühr von EUR 19,90 pro Qu. inkl. MwSt. und auf dem Depotservicevolumen EUR 0,25% p.a. inkl. MwSt. Start von Depots für Jugendliche bis zu einem Depotservicevolumen von EUR 200009.

Nimmt man die Bilanzsumme als Entscheidungsgrundlage, sind sowohl die Dt. als auch die Commerzbank bereits hinter JP Morgan oder BNP Paribas zurückgeblieben. Die Commerzbank wird mit solchen Erhöhungen sicher keine Freundinnen und Bekannten mehr in ihre Niederlassungen einbeziehen. Wenn jedoch alle Kosten entstehen, ist es einfach notwendig, die Folgen zu ermitteln und die Banken zu tauschen.

Aus meiner Perspektive ist die Commerzbank nur eine vernünftige Variante für Jugendliche mit einem Depotsubjektwert von bis zu EUR 20000. Der Rest der Offerten ist kostspielig und ich werde meine Einlagen in neue Hände legen und die Geschäftsverbindung mit der Commerzbank auslösen. Die Kündigung des Kontos erfolgte aus bisher nicht erklärbaren Grund sowohl aus privaten als auch aus geschäftlichen Erwägungen.

Das jüngste "Highlight" der Commerzbank ist eine Bearbeitungsgebühr von 9 Rappen für Transfers mit mobiler Bräune ab dem Stichtag 31. Dezember 2018. Mir wurde auf meinen Wunsch hin mitgeteilt, dass diese Abgabe nicht von der Commerzbank, sondern vom Anbieter erhoben wurde. Das hätte die Hausbank bisher in die Hand genommen und könnte es in der Folgezeit nicht mehr übernehmen.....

Wer diese nicht verwenden will oder kann, kann auch die Banken tauschen. Erstaunlicherweise ist die Commerzbank nicht so realitätsfern wie erwartet. Es bietet auch denen, die kein Handy haben (gibt es noch oder bin ich das erste in der Zwischenzeit?), die Gelegenheit, ein Gerät zu einem unglaublich niedrigen Gesamtpreis von 29,90 EUR zu kaufen.

Ähnlich wie bei den Automobilherstellern, die verstärkt auf die digitalen Geräte umsteigen und damit akzeptieren, dass Praxistauglichkeit und Benutzerfreundlichkeit auf der Strecke bleiben, tut die Commerzbank hier nicht genug. Auch die Commerzbank ist sich dessen bewusst und lässt ihre PC-Nutzer immer noch außer Acht. Ich hätte mir eine solche Antwort von der Commerzbank wünschen können.

Der Leser kostete damals Sparkasse inklusive Porto auch nur 13,90 EUR. Nicht, weil die Hausbank jetzt 9 Rappen Providergebühr für das Handy Tanning berechnet, sondern weil es für den Verbraucher mit Transfers am Computer keine echte Variante darstellt. Der Commerzbank ist es zu kurz und ich werde mein Geschäft woanders hinlegen.

"Im Jahr 2016 haben wir beschlossen, Einlagen und Kontokorrentkonten bei der Commerzbank zu errichten. Ungeachtet des Cum-Cum-Fiaskos, das damals stattfand, war die Nationalbank sehr sympathisch. Mit Freundschaftswerbung und Eröffnungsbonus für das laufende Konto waren die damaligen Offerten zweimal zu hoch als heute und sind daher als sehr gut zu bewerten.

Wir haben für unsere jugendlichen Kinder Startdepots (bis zu einem Wert von 200.000 EUR kostenlos) und Startkonten (völlig kostenlos) eingerichtet. Dafür ist eine Registrierung auf der Hipp-Homepage erforderlich und nach ca. 4 bis 6 Monaten erhalten Sie einen Voucher über den Betrag von ca. EUR 2,00 zur Einlösung in der Zweigstelle. Es ist etwas unangenehm, dass man sich immer in den Ast drängen darf.

Unser ist ca. 15 Kilometer weit weg und eine frühere Terminvereinbarung über die 069 Festnetznummer erforderlich oder ruft gleichmäßig an. Dabei ist die Zugänglichkeit als gut bis sehr gut zu bewerten und die Commerzbank spart sich den Warteschlangen-Telefonkaddel, der bei einigen Mitbewerbern eingetreten ist. Im Vergleich zu anderen Kreditinstituten zeichnet sich die Commerzbank dadurch aus, dass sie sich auf den persönlichen Umgang mit dem beauftragten Betreuer konzentriert.

Das Konto für Minderjährige kann ohnehin nur in der Niederlassung geöffnet werden. Natürlich macht die Hausbank von dieser Entspannung Gebrauch, um die Offerten ihrer Geschäftspartner attraktiv zu machen. Nun, du wirst behaupten, dass jede einzelne der Banken das tut. Die Commerzbank auch. Allerdings misst immerhin die Branche, in der wir unsere Kundinnen und Servicepartner sind, der Kundenbindung und -zufriedenheit einen hohen Stellenwert bei und nimmt an, dass man sich bereits anderswo orientieren konnte und sich nicht über ständig neue Offerten aufhält.

Mit dem Premium-Account und dem Classic-Account sind Honorare von 9,90 EUR bzw. 4,90 EUR pro Tag, der zweite ohne Mindesteinlage, recht aufwendig. Von Interesse ist m. E. nur das freie Gießkonto, das von Zeit zu Zeit OHNE Mindestgeldeintritt durch Maßnahmen angewendet wird. Damals hat sie keine Maßnahmen ergriffen und muss nun sicherstellen, dass pro Kalendermonat mind. 1.200 EUR in bar verbucht werden.

Die geduldete Kontoüberziehung wird mit 10,25% (Prämienkonto), 11,25% (klassisches Konto) und 12,25% (kostenloses Girokonto) verzinst. Im Bereich "Wertpapiere und Märkte" bietet die Nationalbank ständig neue Produkte an. Ich verleihe der Commerzbank trotz der steuerpflichtigen Finanztransaktionen vier Sterne. Die Commerzbank ist eine der besten Adressen. Ich, wie auch viele andere Bekannte, wurde ohne Grund mit einem Brief beendet (!!!!) mein Konto.

Auf diese Weise hat die Commerzbank ihr Wahrheitsgehalt unter Beweis gestellt. Haben Sie ein laufendes Bankkonto bei der Commerzbank eröffnet und sind die Summen nicht sehr hoch oder etwa 1.200 EUR pro Kalendermonat, vertreibt die Commerzbank Ihr Bankkonto an alle Versicherungsgesellschaften, z.B. AXA Easy Insurance, BUNDESKASSE IN HALLE/SAALE, d.h. an alle, die von Ihrem Bankkonto Bargeld abheben können und wollen.

Mit den beiden Versicherungsgesellschaften, mit denen ich nichts zu tun habe, AXA Easy Insurance, BUNDESKASSE IN HALLE/SAALE, wird mein Account seit zwei Monate kontinuierlich und regelmässig mit Beiträgen belastet, bis ich mit einem negativen Ergebnis auf meinem Kontodeckungs. Es ist gut, dass ich mein Account nach und nach überprüft und überprüft habe, sonst ist das Spielgeld unwiderruflich weg.

Eine angemessene Begründung dafür hat die Hausbank noch nicht vorgefunden. Statt sich zu verzeihen, nahmen sie sich die Freiheit, die Bearbeitungsgebühr von 1,90 EUR von meinem Account abzubuchen. Mein Account bei der COMMERZBANK ist aufgelöst und ich möchte in nirgendwo mehr etwas mit der Commerzbank zu tun haben.

Legitim: entweder rasch und komfortabel durch Videolegitimation oder durch PosterIdent in einer Postfiliale der DP. Weil es sich nicht um ein herkömmliches Online-Finanzinstitut im Internet handele, ist es natürlich möglich, dies in einer Commerzbank-Filiale zu tun und eine Kopie Ihres Personalausweises einzureichen. Dabei hatte ich mich für das 0-EUR-Konto mit 150 EUR Anfangsguthaben mitgenommen.

D. h.: Keine Kontoverwaltungsgebühren bei papierloser Kontoverwaltung und monatlicher Mindesteinzahlung von mind. 2.200 EUR. Ansonsten 9,90 EUR pro Monat - das ist absolut unbefriedigend und braucht keinen Kommentar. Zielsetzung: Verdiene das Anfangsguthaben von 150 EUR. Diese ist nach 3 Monaten der aktiven Kontoeröffnung (mindestens 5 Monatsbuchungen ab je 25 EUR, z.B. von oder zu Arbeitgebern, Pensionskassen, Hausverwaltungsgesellschaften, Energieversorgern, Telefonanbietern, aber keine Selbstüberweisungen oder Transfers) und Paydirektregistrierung verfügbar.

Dieses Übernahmeangebot ist änderbar, spätestens bis zum 13. August 2017 und nur, wenn innerhalb der vergangenen 24 Monaten kein Depot bei der Commerzbank eröffnet wurde. LERNZIEL: Einziehung der Provision durch Verlagerung eines vorhandenen Wertpapierportfolios auf die Commerzbank. Vorsicht, außergewöhnlich positiv: Alle Fonds (!), die bisher bei anderen Kreditinstituten gehalten wurden, werden ebenfalls auf das Portfoliovolumen angerechnet. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Fonds (!) auf das Portfoliovolumen anrechnen.

HINWEIS: Die Wertpapiere müssen für einen Zeitraum von mind. einem Jahr ab dem Datum des Kapitaltransfers im Wertschriftendepot der Commerzbank AG permanent investiert sein. Die Offerte betrifft nicht Kapitaltransfers von Konzessionen oder Einlagen bei der Commerzbank AG (einschließlich der Commerzbank AG Vermögensmanagement und ihrer Tochterunternehmen Commerzbank Real AG, European Bank for Fund Services mit Sitz in Berlin und comdirect Bank AG).

Die Transaktionsgebühr liegt bei 0,25% plus 2,90 EUR, davon mind. 9,90 EUR. An dieser Stelle kommt die Tochtergesellschaft comdirect banca AG ins Spiel (maximale Bestellgebühr 59,90 Euro). MEINE FAZIT: Die Commerzbank gibt sehr detaillierte Informationen (nicht nur) zu den anfallenden Mehrkosten. Bereits bei einer Überweisung von "nur" EUR 9.000 ergeben sich folgende Ergebnisse: Gesamthaft EUR 350,00 abzüglich Depotgebühren von EUR 19,80, also EUR 330,20.

Höchstmöglich: Total in Höhe von EUR 437,50 ergeben sich EUR 150,00 abzüglich Depotgebühr, so dass EUR 1.712,50 übrig bleiben. I für meinen Teil werde die EUR 150,00 zum Kauf von Wertpapieren verwenden. Danach wird die Anzahlungsgebühr gestrichen und die 4 erforderlichen Transaktionsgebühren betragen dann 39,60 EUR und die Provision 2,110,40 EUR bleiben.

Bei der Commerzbank hatte ich bereits einmal ein direktes Depot. Für die Übertragung von Wertpapieren werden als einzig mir bekanntes Kreditinstitut Honorare erhoben. Ich möchte hier ausdrücklich ein Beispiel für ein aktuelles Commerzbank-Marktangebot nennen: Die Bankwerbung erfolgt bis zum 31. Dezember 2017 (wird nicht verlängert!) mit einer Einzahlungsprämie. Für ein Portfoliovolumen von mindestens EUR 10000 erhalten Sie eine Provision von EUR 200, für ein Portfoliovolumen von EUR 50000 oder mehr, eine Provision von EUR 600, etc.

Sie werden von der Hausbank nicht mit Geldern belohnt, ohne dafür etwas zu fordern. Das wäre auch für mich die einzig mögliche Variante, denn die anderen (klassisches Depot oder Premium-Depot) konnten nur über einen Termin vor Ort in der Niederlassung geschlossen werden. Für jedes Quartier werden 0,175% inkl. MwSt. auf das Depotservicevolumen für das direkte Depot erhoben, aber mindestens 4,95 inkl. MwSt. auf das Depotservicevolumen, aber mindestens 4,95 inkl. MwSt. auf das direkte Depot. Zum Vergleich: Für das Premiumdepot wären es 0,145 inkl. MwSt. aus dem Deposivatvolumen, aber mindestens 145 ? pro Quartier!!!!

Dort trifft es bereits den Nagel auf den Kopf, mit Ausgaben im Jahr von 580,00 EUR. Wie hoch ist die Aufprämie von 200 EUR? Nur wenn pro Quartett ein Kauf- oder Verkaufsauftrag erteilt wird oder ein Wertschriftensparplan aufgelegt wird, ist das direkte Depot kostenlos. Auch hier ist die Honorarstruktur überproportional hoch: Pro Auftrag ist eine Transaktionsgebühr von 0,25 Prozent plus 2,90 EUR, aber mind. 9,90 EUR, zu entrichten.

In Anbetracht der Tatsache, dass die transferierten Sicherheiten mindestens 12 Monaten bei der Commerzbank bleiben müssen, wären im besten Falle 39,60 EUR zu zahlen. Als erstes bekommst du 200 EUR als Bonus. Damit Sie nicht die günstigste Option verpassen, d. h. einen Kauf/Verkauf pro Vierteljahr, sollte das Wertschriftendepot unter besondere Aufsicht gestellt werden.

Nicht anders verharrt die Hausbank hier auch nicht. Gemischte Preisstruktur, klassisches Depot und Premium-Depot nur in der Niederlassung mit hoher Gebühr verschließbar, Filialnetz ziemlich dünn besetzt - mehr als drei Sterne sind nicht drin. Das bedeutet, dass im Laufe des Jahres mind. 5 monetäre Einnahmen a 25 EUR pro Kalendermonat erhalten werden müssen, um im Falle von Missfallen 50 EUR mit einer Benachrichtigung einziehen zu können.

In der Commerzbank wird das anders gesehen und es wird ein langfristiges Engagement angestrebt. Bedauerlicherweise streicht die Nationalbank jedoch zurzeit massive Stellen. Zur Vorbereitung auf steigende Entgelte habe ich mein Postbank-Girokonto gekündigt und im Zuge einer Werbekampagne zur Commerzbank gewechselt. Meine Wahl beruhte auf der Tatsache, dass es in der Umgebung eine Commerzbank-Filiale gab.

Aber auch eine renommierte Hausbank sollte es sein. Der Zweig ist bis 13 Uhr offen. Die 200 EUR pro Monat sind kostenlos und mir wurde nicht gesagt, dass ich im Internet auf E-Mail umsteigen kann. Am Anfang habe ich immer 0,70 EUR pro Monat für die Lieferung der Rechnungsbelege bezahlt.

Inzwischen halte ich die Kontobuchungsgebühr von 9,90 EUR für viel zu hoch und ungeeignet, wenn man ein Minimum von 1.200 EUR pro Kalendermonat nicht erreicht. Der Internetauftritt der Commerzbank ist klar strukturiert und einfach zu bedienen. Es ist auch nicht weit von meinem Arbeitsort weg, und es gibt zum Zeitpunkt der Überweisung des eingehenden Gehalts gar eine Aufschlag von 50 EUR.

Die Commerzbank offeriert in Zusammenarbeit mit der comdirect immer wieder sehr interessante Anzeigen. Vorraussetzung: 24 Monaten kein Kundin bei der Commerzbank! Zum Beispiel im Monat Maerz 2017 ein permanent kostenfreies Konto mit persoenlicher finanzieller Analyse in der Niederlassung und 150 EUR Startkredit. Natürlich war die sehr gute Qualität verführerisch. An alternativen Vorschlägen von Commerzbank-Partnern wie der Postbank gab es natürlich keinen Mangel.

Das Bankhaus hat mich jetzt von der Finanzseite her in und mitgenommen. Sie sind 150? reichhaltiger und haben noch keinen Call oder ein anderes Übernahmeangebot von einem Commerzbank-Partner bekommen. Sicherlich weiss ich, dass ich diese Hausbank anderen empfehlen kann. Eine Seltenheit ist ein laufendes Konto, das ständig unentgeltlich und ohne Mindestabnahme von Geld führt.

Tolle Hausbank, tolle Atmosphäre, gute bis sehr gute Betreuung und eine sehr gute Werbungsprämie für ein Scheckkonto. Dies ist eine Datenbank, die Sie im Blick haben sollten. Eine Kollegin will mich für die Commerzbank rekrutieren. Großartiges Übernahmeangebot, würde also mit der Geldaufschlag statt 50 EUR fabelhafte 100 EUR geben! Das Honorar von 9,90 EUR pro Tag ist nicht gerade billig und wird fällig, wenn der Zahlungseingang weniger als 1.200 EUR pro Tag beträgt.

Sie sammeln, auch wenn es nur 1150 EUR sind........ Kontokorrent - Für Nutzer des Fiialservices. Einige Jahre lang hatte ich ein laufendes Konto bei der Commerzbank, bevor ich es im vergangenen Jahr auflöst. Der Vorteil: - Die Commerzbank gewährt in der Regel einen hohen Kontoeröffnungsbonus in bar oder Miles & More Bonusmeilen von Lufthansa.

Der Nachteil: - Die Kontobuchungsgebühr von 9,90 EUR ist recht hoch, wenn man keinen Beleg von 1200 EUR pro Monat hat. Als Aufwachsender mit den Digitaltechnologien ist für mich als Person der Nutzen einer individuellen Betreuung in einer Branche schlichtweg nicht so viel Wert. Mir gefällt es im Internet und in der Praxis, und die Commerzbank ist dafür nicht die richtige Adresse.

Ich habe als Comdirect-Kunde immer wieder festgestellt, dass Transfers von der Commerzbank zu Comdirect innerhalb von wenigen Augenblicken vergütet wurden, während Transfers in die andere Himmelsrichtung in der Regel einen Arbeitstag benötigten. Die Commerzbank kann ich unseren Kundinnen und Verbrauchern weiterempfehlen, die eine lokale Niederlassung und Beratung wünschen. Der Commerzbank wird das Bild vermittelt, sehr stark auf gut situierte Kundschaft ausgerichtet zu sein.

Andernfalls entstehen ungeheuerliche Kontopflegegebühren von 9,90 . Übrigens möchte ich darauf hinweisen, dass die Commerzbank jeden erst nach 24 Monate als neuen Kunden betrachtet. Wenn du es nicht tust, bekommst du keinen Bonus! Es gibt in der Tat nichts, was mich sofort dafür gewinnen könnte. Ich hatte mein erstes und bis vor wenigen Tagen mein erstes und bisher mein bisheriges Konto bei der Commerzbank.

Ich habe vor etwa drei Monate mein Konto bei der Commerzbank geschlossen und bin zu einer direkten Bank mit freier Kontoverwaltung gewechselt. In der Commerzbank ist die Kontoverwaltung nur bei einem Zahlungseingang von mind. 1.200 Euro pro Kalendermonat kostenfrei. Andernfalls wird eine hohe Kontoführungsgebühr von 9,90 Euro pro angefangenem Kalendermonat erhoben.

Um fair zu sein, muss ich Ihnen mitteilen, dass ich während meiner Ausbildungszeit und danach mit meinem Kundenkonto bei der Commerzbank sehr glücklich war. Die Dichte der Geldautomaten - alle Geldautomaten der Cash Group (Commerzbank, Deutsche Bank, HypoVereinsbank, Postbank etc.) - ist ebenfalls sehr gut. Ich war jedoch zu Studienbeginn dazu angehalten, das Account zu schließen. 9,90 EUR pro Kalendermonat für etwas, das man kostenlos von der Konkurrenz erhält, war mir zu viel.

Die Commerzbank hat trotz persönlichem Kontakt und langjähriger Geschäftstätigkeit auf meine diesbezüglichen Bedürfnisse nicht reagiert. In all diesen Jahren bin ich kaum einer Niederlassung der Commerzbank beigetreten. In Summe erteile ich dem Commerzbank-Girokonto ein gut gemeintes 2,5 von 5 Punkten. Ich habe ein laufendes Konto bei der Commerzbank als zweites Konto aufgesetzt.

Sobald Sie monatlich mind. 1200 erhalten, ist das Guthaben für Sie kostenfrei, aber das muss kein Lohn oder dergleichen sein, Sie können auch selbst Geld auszahlen. Wenn Sie jedoch kein Geld erhalten, zahlen Sie 9,90 pro Kalendermonat, also sollten Sie auf den Zahlungseingang achten und mind. 1200 hin und her umsteigen.

Oftmals gibt es auch Aufschläge für die Eröffnung eines Kontos bei der Commerzbank, so dass Sie, wenn Sie an dem Depot Interesse haben und es trotzdem öffnen wollen, die Provision bei sich tragen können (die Commerzbank hat es nahezu permanent mit leicht veränderten Konditionen). Schöne Ergänzung: Die Commerzbank generiert sich selbstständig einen Überblick über die Erträge und Aufwendungen und stellt einen Ausgleich für periodenübergreifende Verbuchungen her.

Sie erhalten jedoch einen Personalberater aus der nächsten Niederlassung, so dass Sie immer den selben Kontakt haben. Alles in allem bieten die Girokonten gute Bedingungen, man sollte nur darauf achten, einmal im Kalendermonat den Geldzugang zu haben (wie dargestellt, geht auch bei eigener Überweisung, man kann gleich wieder Bargeld abheben, oder man benutzt es sowieso als erstes Konto).

Natürlich wäre es noch besser, wenn das Account in der Regel gratis wäre. Es verlief problemlos und der Berater vor Ort in der Niederlassung konnte nachfragen. Ohne weiteres haben wir 4 Monaten später alle Gaben von Geburt und Taufe eingezahlt. Nicht einmal ein halbes Jahr später, als wir beim Spaziergang durch die Stadt einen Kontoauszug von dieser Hausbank erhalten wollten, waren wir überrascht, dass der anfängliche Zinssatz bereits auf 2% gesenkt worden war.

Der Babysparbuch ist für Kleinkinder bis 10 Monaten, Scout-Konto für Kleinkinder von 5-9 Jahren. Ich benutze das Portfolioangebot der Commerzbank seit über 5 Jahren. Das Eröffnungsgespräch findet in einem individuellen Gespräch mit einem Kundenbetreuer in der Niederlassung statt. In der Commerzbank gibt es mehrere Arten von Depots, die sich in Bezug auf Honorare und Dienstleistungen voneinander abheben.

In der klassichen Version werden 0,175% des Umsatzes pro Vierteljahr generiert, aber mind. 7,95 EUR. Dazu steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfuegung, der nach meiner Erfahung leicht per E-Mail oder telefonisch zu erreichen ist. Natürlich empfehlen sie gelegentlich Commerzbank-Produkte für Investitionen, aber ihr Angebot ist nicht darauf begrenzt.

Einziger Nachteil meiner Erfahrungen ist, dass es nicht möglich ist, Geld vom Depot auf das Kontokorrent (bereits vom Top-Zinskonto) zu transferieren, aber dies kann einfach und rasch mit dem Betreuer vereinbart werden. Schlussfolgerung: Es gibt durchaus preiswertere Kundendepots ohne Ratschläge - auch bei der Commerzbank (Direktdepot).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum