Ing Diba Erfahrungen 2016

Die Erlebnisse von Ing Diba 2016

Ich habe am 1. Juni 2016 ein Tagesgeldkonto und ein Girokonto bei der ING-DiBa beantragt. Die Redaktion hat derzeit 20 Berichte und Erfahrungen über ING-DiBa. Die ING-DiBa-Erfahrungsberichte Nr. 11 vom 16.

11.2016 1. Sie sind oder waren auch Kunde der ING DiBa?

Inge DiBa: Erfahrungen und Ansichten

Wollen Sie wissen, was andere Konsumenten mit ING DiBa erlebt haben? Unglücklicherweise geht der Markttrend dahin, dass neue Kunden besser beurteilt werden als bestehende Kunden, die dem Unternehmen seit Jahren treu sind. Unglücklicherweise ist dieser Umstand in allen Gebieten, einschließlich ING DiBa, vorherrschend. Eine gute und vertrauenswürdige Datenbank!

Weshalb sind Kundinnen und Kunden, die seit Jahren ihr Vertrauen setzen, gegenüber neuen Kundinnen und Kunden im Nachteil? Möchte die Hausbank ihre bestehenden Kundschaft abschrecken? Bei einem langjährigen Stammkunden gab es Schwierigkeiten mit einem Mitarbeiter des Auftraggebers, der einen weiteren Termin anforderte, so dass ich wieder in einer Warteschleife war. Seit über 10 Jahren bin ich nun bei ING DiBa und habe nur gute Erfahrungen gemacht; es war die einzigste Hausbank, die mir in einer schweren Lage half.

Ich muss oft auf mein eigenes Bankkonto eingezahlt werden. Die einzige Lösung ist die kostenlose Nutzung der Degussa Bank, aber wo sonst kann ich sie bekommen? Zahlung auf das eigene Bankkonto, z.B. tatsächlich nur über eine ausländische Bank möglich, aber z. B. bei der Kreissarkasse 8 EUR. Müssen das Guthaben jedes Mal einem Bekanntenkreis übergeben, der es dann von seinem (ausländischen) Account auf mein Account transferiert.

Wir wollten mit diesem Wert nicht Spekulationen anstellen und haben uns deshalb für ING DIBA entschlossen. Allerdings halten wir es für unfair, dass neue Kunden mehr Interesse haben. Erfreuliche Erfahrungen als weitere Online-Bank. Auf der negativen Seite bin ich der Meinung, dass bestehende Kunden bei den Zinssätzen Nachteile haben. Ein Umdenken in der aktuellen Unternehmenspolitik ist empfehlenswert, da ich weitere Mittel im Kurzfristbereich investieren möchte ich bin seit über einem Jahr bei Ing. Diba und bin auch heute noch enthusiastisch für die Bankgesellschaft.

Natürlich ködert die Hausbank mit Interesse und und und und, aber das Interesse ist auch nach dem Stichtag noch recht durchlässig. Der Rat ist auch in der Hausbank gut und freundschaftlich. Was soll ich mich über die Zinsbelastung beschweren? Die Verzinsung übersteigt nahezu alle Offerten der anderen Kreditinstitute und ist auch nach Ende der Sperrfrist noch gut.

Die Antwortzeit auf E-Mail-Anfragen ist superschnell, oft am selben Tag mit allen notwendigen Informationen. Alles in allem kann ich Diba nur weiterempfehlen. Seit exakt einem Jahr sind wir im Besitz des Zusatzkontos, des Girokontos und der Kreditlinie. Doch nach und nach haben wir aufgrund unserer guten Erfahrungen alles auf diba umgesetzt.

Die Kundenbetreuung ist im Gegensatz zu unserer früheren Hausbank (einer kleinen Regionalbank) sehr gut; obwohl Sie nicht immer den selben Kontakt haben, waren wir immer sehr gut betreut und haben rasch eine Lösung für Sie parat. Eine gute Hausbank, auch für Darlehn, wurde immer gerecht gehandhabt. Den aktuellen Zins für alte Kunden finden Sie auf meiner Webseite nicht - immer nur den attraktiven Zins.

Möglicherweise wird die DIBA in naher Zukunft ihre bestehende Kundenphilosophie ändern - ähnlich wie Wüstenrot? Bestehende Kunden der ING DiBa werden am Ende des entsprechenden Förderzinssatzes ausgegrenzt und befinden sich dann in einer wesentlich schlechteren Position als ihre Wettbewerber. Dass es, wie angekündigt, kein Kleindruck ist, den ich bei der DiBa nicht mehr unterzeichnen kann.

Zitat: "Mit Ihrem Zusatzkonto profitieren Sie weiter von attraktiven Zinssätzen"! In einer nordenglischen Filiale mit einer Filiale in Deutschland erhalte ich 1% mehr und das ohne Auflagen. Falls die DiBa so viel verlangt, wird meine Beharrlichkeit (mal schauen, ob sich das noch verändert, ob sich der Einsatz lohnt,....) durchbrochen.

Diba macht nur mit ihren neuen Kundenzinsen Werbung. Im Moment wird aber nur den neuen Kunden ein guter Zins geboten und deshalb denke ich auch darüber nach, meine Rechnungen zu schließen und zu einer lukrativen Hausbank zu gehen. Sonst war ich befriedigt. Mit 2,25% werden neue Kunden gewonnen. Im Moment sind die Zinssätze jedoch zu tief (1% Differenz ist bereits spürbar) und der Jahreskredit ist zu lang.

Sollte DiBa nicht nur für 6 Monaten bei 2,7% liegen, werde ich :-)))) hier wieder investieren. Zu dumm wegen der tiefen Zinssätze. Nahezu alle unsere Bekannten haben ein Zusatzkonto bei der Diba. Vor ein paar Jahren, als der Aufwärtstrend begann, rekrutierten wir uns im Keglverein und alle (!) sind auch heute noch Kunden.

Diba hat jetzt so viele Kundschaft (6 oder 7 Millionen), die für mich kein Zufall sein kann. Die Verzinsung des investierten Geldes wird bedauerlicherweise erst am Ende des Jahres angerechnet, dafür nehme ich einen Star im Rating in Abzug. Der Rest steht für meine langfristige Befriedigung, für rasche Antworten auf meine Anfragen über die Telefonhotline oder über das Kontaktformular, gute Konditionen und viele Höflichkeiten der Hausbank zur Verfügung.

Erstens: Ich bin nicht mehr Bankkunde, aber ich war es bis Jänner dieses Jahrs, also kann ich Diba immer noch sehr gut einschätzen! Im Grunde muss ich den anderen Gutachtern Recht geben, die Diba ist bereits eine gute Hausbank - aber nur für die populären Erstkunden. Wer wie ich zu den Menschen gehört, die der Hausbank jahrelang treu geblieben sind, wird mit weniger Interesse honoriert als gerade erst zur Hausbank gekrochene Gäste!

Deshalb habe ich mein Zusatzkonto geschlossen. Sonst ist der Dienst und die Administration einwandfrei, ich hatte keine schlechten Erfahrungen mit meinem investierten Kapital und der Telefonhotline in 3 Jahren. Ich bin seit mehr als 10 Jahren bei DiBa und mit dem Zusatzkonto immer noch zufrieden.

Obwohl die Zinssätze kaum an die Top-Anbieter wie die schottische Zentralbank heranreichen, sind sie nicht wesentlich niedriger. Eine ständige Veränderung ist für mich nicht lohnenswert, ich bin mit etwas weniger Interesse und ich bin dafür mit einer 100%igen Vertrauensbasis da. Ich war 6-monatige Kundin von ing-diba.

Wenn alles in Ordnung ist, dann ist die Zinsbürgschaft abgelaufen und ich sollte mit einer 1 vor dem Dezimalpunkt auskommen. Also nahm ich mein Bargeld zu einer anderen Hausbank zurück. Es gelten die allgemeinen Bedingungen (Kontoeröffnung, Kundenzone und Support), aber die Zinssätze sind zu tief! Die ING DiBa wollte jedoch 5000 EUR auf dem Spielerkonto haben, die ich transferiert habe und nach einer kurzen Zeit auch den Boni bekommen habe.

Eine Spitzenbank für mich. Mit dem ING DIBA Extra Account können meine Ehefrau und ich ein Nestei für den Fall einer unerwarteten Investition in ein Fahrzeug etc. erstellen. Ich bin zwar sehr befriedigt mit der Hausbank, aber ich habe einen Vorschlag: Zinszahlungen sollten nicht nur einmal im Jahr, sondern leise im Monat oder wie viele andere Kreditinstitute auch alle 3 Monaten erfolgen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum