Gesellschafterdarlehen Verzinsung

Aktionärsdarlehen Zinsen

Wertermittlung: Nicht verzinsliche Gesellschafterdarlehen sind ebenfalls zu diskontieren. Nicht verzinsliche Schulden sind mit einem Zins von 5,5 Prozent zu diskontieren, was den Gewinn erhöht, wenn ihre Fälligkeit am Stichtag mehr als 12 Monaten beträgt. In diesem Fall werden die unverzinslichen Schulden abgezinst. Nach einem kürzlich ergangenen Beschluss des Bundesfinanzhofes trifft diese gesetzliche Regelung auch auf unkündbare, nicht verzinsliche Gesellschafterdarlehen zu. Es stimmt, dass ein Darlehen ohne fixe Laufzeiten immer mit einer rechtzeitigen Beendigung zu rechnen ist.

Im Falle von unbestimmten Schulden, unabhängig von einer formellen Kündigungsoption, ist die Fälligkeit die Fälligkeit im Einzelfall zu berücksichtigen. Das Bundesfinanzamt hat klargestellt, dass das Diskontierungsgebot für alle unverzinslichen Gesellschafterdarlehen Anwendung findet. Es ist unerheblich, ob das Gesellschafterdarlehen ein Eigenkapitalersatz ist, da es das Passivkapital der Gesellschaft ist. Anmerkung 1: Ein gewinnsteigernder Abschlag kann verhindert werden, wenn im Kreditvertrag ein Zinssatz festgelegt wurde.

Ein niedriger Zinssatz von z.B. 1% ist daher ausreichen. Anmerkung 2: Eine zinstragende Verpflichtung besteht auch dann, wenn die Zinsen nur in gewissen Perioden anfallen. Wenn beispielsweise bei einem Kredit mit einer Kreditlaufzeit von 6 Jahren der Kreditvertrag vorsieht, dass erst ab dem dritten Jahr Zinsen gezahlt werden, ist das Kreditvolumen nicht in seiner Gesamtheit zu diskontieren (BFH-Urteil vom 06.10.2009, Az. I R 4/08).

Spezieller AIF für Investitionen in PPP-Immobilien: Investmentvehikel für.... - Ausgewähltes Mitglied Susanne Johanna Effenberger

Der Schwerpunkt des Werkes liegt auf der Abbildung des geregelten und vertretbaren alternativen Spezialfonds (AIF) für PPP-Immobilien, der für die Versicherungswirtschaft auf dem dt. Markt noch nicht existiert. Der Autor gestaltet den speziellen AIF gesamtheitlich, indem er die Anlageobjekte PPP-Immobilien untersucht und die Anlagevorschriften für die Versicherungsgesellschaften und die Fondsgesellschaft achtet. Die Expertin Susanne Emffenberger verdeutlicht, dass auf der Grundlage von PPP-Immobilien realisierte, verschieden gestaltete, leistungsfähige PPP-Immobilienportfolios versuchsweise konzipiert werden können.

Auf Grund der langfristig gesicherten Rendite von PPP-Immobilien ist jedoch die Abbildung von Spezial-AIFs mit mittlerer Rendite und niedrigen bis mittlerem Risiko, die ihrerseits für risikoaverse Versicherungen attraktive Investitionsmöglichkeiten bieten, besonders geeignet.

Angemessene Verzinsung der Gesellschafterdarlehen

In Anbetracht der jüngeren Rechtsprechung des BFH kann bei der Überprüfung der Zweckmäßigkeit der Verzinsung eines einer Gesellschaftsdarlehens an eine Gesellschaft nicht mehr davon ausgegangen werden, dass im Zweifelsfall der Kreditnehmer und der Kreditgeber den Spread zwischen normalen Banklastzinsen und halben Kreditzinsen aufteilen. Der Zinssatz ist nicht als ungeeignet zu betrachten, wenn er die von der Bank im Netz für Vergleichskredite im jeweiligen Berichtszeitraum publizierten Jahresmittelwerte der Bundesrepublik Deutschland übersteigt.

Kaufen Sie das Originaldokument, um den kompletten Content zu studieren.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum