Gesellschafterdarlehen Muster

Muster-Aktionärsdarlehen

Probe: IHK-Anfrage zur Firma der GmbH . Aufrechterhaltung des Aktienkapitals und der Gesellschafterdarlehen . Eine andere Struktur für Aktionärsdarlehen in der Zukunft: Die BFH hat ihre frühere Zuständigkeit aufgehoben.

Als Teilhaber einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung möchten Sie der Gesellschaft mit beschränkter Haftung ein Eigenkapitalersatzdarlehen einräumen. Es ist nicht auszuschließen, dass das Kreditvolumen aufgrund einer eventuellen Fehlentwicklung in der Gesellschaft ausfällt. Der Wegfall einer Eigenkapital ersetzenden Kreditforderung, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Auflösung oder Zahlungsunfähigkeit, hat nach bisheriger Rechtsprechung und aus Sicht der Finanzbehörden zu späteren Erwerbskosten für die Beteiligung geführt.

Im Falle der Kündigung oder Veräußerung der Investition können diese späteren Erwerbskosten in steuerlicher Hinsicht in einer Größenordnung von 60 Prozent in Anspruch genommen werden. Die Entscheidung wurde am 27.09.2017 publiziert. Nach Ansicht des Bundesfinanzhofes erlaubt diese Gesetzesänderung nicht mehr die Qualifizierung von Gesellschafterdarlehen oder die Inanspruchnahme von Garantien in späteren Einstandskosten. Anschaffungsnebenkosten einer Investition sind nur nach der kaufmännischen Definition des § 255 HGB anzusetzen.

Bei Wegfall von eigenkapitalersetzenden Gesellschafterdarlehen können diese nach dem Rechtsformwechsel in Gestalt von späteren Erwerbskosten bei Veräußerung oder Kündigung der Anteile nicht mehr steuerrechtlich geltend gemacht werden. Eine steuerliche Nutzung ist daher nicht mehr möglich. Ein Ausfall eines Aktionärsdarlehens, z.B. EUR 100.000, hätte daher als Ereignis im Privatvermögen keine steuerreduzierenden Auswirkungen mehr.

Die neue Rechtsprechung gilt daher nur für neue Kredite, und zwar für solche, die nach dem Tag der Publikation, d.h. nach dem 27. September 2017, vergeben werden. Die Gewährung von eigenkapitalersetzenden Gesellschafterdarlehen an eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung soll künftig nicht mehr auf diese Weise erfolgen. Alle diese Instrumente haben gemeinsam, dass sie im Schadensfall für steuerliche Zwecke eingesetzt werden können.

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Kredit für andere Betriebsmittel. Dabei kann es sich beispielsweise um eine Einzelunternehmung oder eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung handeln. Der Verlust des Darlehens hat in diesem Falle aufgrund fehlender Umgliederung in spätere Abschlusskosten eine sofortige Abzugsfähigkeit der Betriebskosten zur Folge. Eine zweite Gesellschaft ist wahrscheinlich schwierig, wenn die Beteiligungs-Quote mehr als 25 Prozent ausmacht ("§ 8b Abs. 3 KStG").

Der Ausfall des Kredits ist in diesem Falle nur dann absetzbar, wenn nachgewiesen werden kann, dass ein Dritter, z.B. eine Hausbank, den Kredit unter den selben Voraussetzungen eingeräumt hätte. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dieser Beweis für Aktionärsdarlehen schwierig ist. Aufgrund der steuerlich außergewöhnlich komplexen Thematik der Gesellschafterdarlehen muss abgewartet werden, welche Konsequenzen sich aus der veränderten und künftigen Rechtssprechung für die große Zahl von Einzelfällen ergäben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum