Geschäftsbrief Formulierungen Beispiele

Beispiele für Formulierungen von Geschäftsbriefen Beispiele

Einführungssatz und letzter Satz im Geschäftsbrief: Setzen Sie Akzente! Erinnerungen, Angebote, Folgeschreiben, Preiserhöhungen, Formulierungen und Briefe, Geschäftsbriefe, einfache intelligente Beispiele. Rezepturen für Ihren kundenorientierten Brief-Stil. Deshalb finden Sie auf den folgenden Seiten viele Tipps und Beispiele.

Textgestaltung

Vermeide ablehnende Worte wie "leider" oder "bereuen". Bedauerlicherweise können wir Ihnen sagen, dass die Waren nur in einer Leistung von 35 KW ausgeliefert werden können. Noch besser: Die Waren werden in der Regel in der nächsten Woche ausgeliefert. Der Geschäftsbrief wird von einem Arbeitnehmer im Auftrag des Unternehmens erstellt. Aus diesem Grund schreiben wir in der Wir-Form.

Daher sollte das "Wir" durch andere Formulierungen an geeigneter Stelle ersetzt werden. Es freut uns, Ihnen mitzuteilen, dass die Waren bereits in einer Leistung von 35 KW ausgeliefert werden können. Noch besser: Gute Neuigkeiten für Sie: Das Produkt ist bereits in den letzten 24 KW erhältlich! Vermeide verschachtelte Sätze: Vermeide verschachtelte Sätze, da sie in der Regel nur zu einer "logischen Verwirrung" führen.

Viele verschachtelte Mengen können in individuell zusammengestellte, unabhängige Mengen untergliedert werden. Meiden Sie den nominalen Stil: Passivformulierungen vermeiden: Obwohl ein im Passive verfasster Text mehr wie müdes offizielles Deutsch klingen mag, geben Sie ihm durch Ihren aktiven Stil eine ebenso lebendige wie individuelle Ausstrahlung. Negatives Beispiel: Bei unserem letzen Meeting wurden Sie mit unserem neuen Material bekannt gemacht.

Noch besser: Bei unserem letzen Meeting haben wir Ihnen unser neuestes Modell vorgestellt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Waren innerhalb der nächsten Woche ausgeliefert werden können. Oder besser: Die Waren werden in einer Leistung von 35 KW ausliefert. Vermeide Konjunktiv: Zögerliche Rezepturen wecken Zweifel und Abneigung. Deshalb sollten Sie den Subjunktiv (Form der Möglichkeit) meiden und eine deutliche und vertrauenswürdige Art des Ausdrucks wählen.

Würdest du uns gerne mitteilen, ob du mit unserem Angebot übereinstimmst? Besser gesagt: Informiere uns darüber, ob du mit unserem Angebot übereinstimmst.

Die 8 goldenen Richtlinien für die modernen kundenorientierten Unternehmensbriefe.

So mancher Geschäftsbrief klingt wie ein bedrohlicher Brief der Behörden: Bürokratie, Steifheit und Distanz. Aus meiner "Schlechte-Briefe-Sammlung" habe ich für Sie den nachfolgenden Geschäftsbrief auserwählt. Dabei handelt es sich um einen Geschäftsbrief, der in dieser Formulierung verschickt wurde: Negatives Beispiel für einen Geschäftsbrief. Liebe Kollegin ENST, in der oben genannten Sache schicke ich Ihnen im Anhang eine simple Kopie meines Dokuments von.... zur Aufbewahrung in Ihren Unterlagen.

Anbei finden Sie meine Rechnung mit der Zahlungsaufforderung. Auswendig gelernt: Was hält ein Kunden oder Partner davon, wenn er einen solchen Geschäftsbrief erhält? In diesem Geschäftsbrief sind die Formulierungen ein exemplarisches Beispiel für den Bürostil, d.h. den bürokratisch steifen Schreibstil, der einen Geschäftsbrief holzartig, unterschwellig und oft gar drohend erscheinen läßt.

Holen Sie sich mit Ihren Geschäftsbriefen die nötige Nähe und Kundenfreundlichkeit. Gleiches trifft auf Geschäftskorrespondenz mit unangenehmem Inhalt wie Erinnerungen oder Einwendungen zu. Weil man auch hier mit modernen, zeitgenössischen Formulierungen viel mehr leisten kann als mit Standardsätzen aus dem (letzten) Jahrtausend. Das Thema ist eine kleine Zusammenfassung dessen, was in Ihrem Geschäftsbrief vor sich geht.

Verwenden Sie nicht nur Substantive, sondern auch Vokabeln ( "Bitte senden Sie mir...." statt "Senden"). Gegebenenfalls - auch " Dankeschön " oder " Bitte" ("Danke für Ihre Registrierung" statt "Bestätigung Ihrer Registrierung"). Achtung: Es ist zu beachten, dass Geschäftskorrespondenz per E-Mail, die nur aus einem einzigen Thema besteht, nicht versendet werden sollte. Brauchen Sie weitere Beispielrezepturen und Textmodule für Ihre E-Mails und Geschäftskorrespondenz?

Das heißt ganz praktisch, dass in geschäftlichen Briefen die korrekte Adressierungsform - je nach Beziehung zum Empfänger - lautet: "Liebe....". Nach Möglichkeit sollten Sie den Empfänger des Geschäftsbriefes immer namentlich anreden, anstatt den allgemeinen "Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen" zu verwenden. Unüblich ist die Begrüßung "Sehr geehrt....", die früher vor allem bei Frauen weit verbreitet war.

Sie sollten auch die Kürzel "Sg" (für "Liebe") oder "SgDH" (für "Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen") meiden. Anerkennung - vor allem in geschäftlichen Briefen. Genauso unvorteilhaft ist die Umgangsbegrüßung "Hallo" in geschäftlichen Briefen, auch wenn sie in Verbindung mit der Sie-Adresse ("Hallo, Mrs. Gunther") inszeniert wird. Mails an Personen, mit denen Sie in ungezwungenem Umgang sind, können Sie auch mit "Hello, ...." auslösen.

Doch nicht bei formalen geschäftlichen Briefen oder E-Mails und auch nicht bei der Erstkontaktnahme! Achten Sie auch auf ein Kommas zwischen "Hello" und dem Empfänger (Beispiel: "Hello, Mrs. Gunther").

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum