Formblatt Bürgschaft

Garantieformular

Leitlinien, die keinem Formular zugeordnet werden können, sind immer datiert. Hessisches Vergaberecht und Loyalität zu Tarifverträgen verstanden und richtig angewendet ..... - Ulrich Rommelfanger

Mit dem Hessischen Vergabe- und Tarifbindungsgesetz (HVGT), das seit dem I. M. 2015 in Kraft ist, hat sich die Vergabe für eine Vielzahl von öffentlichen Auftraggebern sowie für Auftragnehmer für Aufträge und Baudienstleistungen drastisch verändert. Dieser kurze Kommentar erklärt in kompakter und verständlicher Form die wichtigsten Bestandteile der HVGT und ihre richtige Umsetzung in der praktischen Umsetzung.

Kombinationsgarantien

Wurde eine Sicherheitsleistung für Bauarbeiten in Gestalt einer Garantie gestellt und ist eine vertragliche Vereinbarung getroffen, können unterschiedliche Arten von Garantien in Betracht gezogen werden. Bei öffentlichen Bauaufträgen sehen die Sonderbeschaffungshandbücher auch Sammelgarantien bis 2017 vor, wie beispielsweise eine Sammelgarantie "Vorauszahlung". Um die VOB Teil B als vertragliche Bedingung weiter zu privilegieren und der AGB-rechtlichen Überprüfung auch auf der Grundlage des Reformbau- und Bauvertragsrechts nach BGB ab 2018 standhalten zu können, wird ab 2018 auf die gemeinsame Garantie "Vertragserfüllung/Mängelanspruchsgarantie" verzichtet. Die VOB Teil B wird ab 2018 nicht mehr gewährt.

Das Formular 421 im Vergabe- und Auftragshandbuch (VHB-Bund, Edition 2017) wird zukünftig nur noch für Vertragserfüllungsgarantien verwendet. Allerdings kann das ausführende Unternehmen als Bauunternehmer den Austausch so bald wie möglich nach Erfüllung des Vertrages und Annahme mit einer Gewährleistung für Mängel durchführen. Ebenso wie beim Bau en im WHB-Bund wird ab 2018 auch bei Straßen- und Brückenbaumaßnahmen auf die kombinierte Garantie "Vertragserfüllung/Mängelhaftung" verwiesen, die in den Zusatzvertragsbedingungen für die Durchführung von Baudienstleistungen im Straßen- und Brückenbau zu Punkt 3 nicht mehr erwähnt wird.

In der Regel gibt es nach der Übernahme kaum Sicherheitsansprüche aus der Erfüllung des Vertrages, die nicht durch eine Gewährleistungsgarantie abgedeckt sind. Es können jedoch Schadenersatzansprüche aus dem Zeitpunkt der Erfüllung des Vertrages in Frage kommen, für die der Kunde dann auch einen angemessenen Teil der Sicherheiten bis zur Hoehe der noch nicht beglichenen Aufwendungen für die Forderungen behalten kann.

In diesem Zusammenhang hat der VHB-Bund ( "Ausgabe 2017") in Punkt 2 der Leitlinie zum Formblatt 421 - Vertragliche Erfüllungsbürgschaft einen entsprechenden Hinweis im Sinn eines Sicherungsabkommens über Baudienstleistungen gemacht. Eine Vorauszahlungsgarantie kann nach wie vor als kombinierte Garantie genutzt werden. Im Falle einer Sicherheit durch Garantie ist jedoch die Grundvoraussetzung, dass der Kunde den Garanten auch als geeignet erachtet.

In diesem Zusammenhang kann der öffentliche Auftraggeber seinen Antrag an den Unternehmer richten. Andernfalls hätte der Unternehmer den Beweis zu führen, dass der Gewährträger als geeignet zu betrachten ist. Im Falle einer kombinierten "Vorauszahlungsgarantie" ist es möglich, den Ausmaß jeder Teilgarantie im Vorhinein zu ermitteln, was bei der vorherigen "Leistungsgarantie" nicht klar festgestellt wurde.

Das für die Erfüllung des Vertrages verlangte Sicherheitsniveau kann von dem für Ansprüche aufgrund von Mängeln erforderlichen Schutz abweicht. Ab dem 01.11.2014 traten zahlreiche Ergänzungen und inhaltliche Klarstellungen in den Leitlinien und den Formularen des Vergabehandbuchs (VHB-Verband) in Erscheinung. 01.02.2018 Die Überarbeitung des Vergabe- und Vergabehandbuchs zum Zuschlagsrecht bei öffentlichen Hochbauaufträgen (April 2016) hat nun auch in den Formen und Leitlinien des Regelwerks entsprechend.....

Werden die Bauleistungen auf der Basis eines VOB-Vertrages ausgeführt, so kann der Bauherr vom Auftragnehmer eine Kaution gemäß 17 VOB, Teil B, z. B. von Ihnen fordern und einvernehmlich festlegen....

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum