Firmen Briefkopf Erstellen

Erstellen von Firmenbriefpapier

Es war üblich, Briefköpfe in Textverarbeitungsprogrammen zu erstellen. Einzelne Briefe können schnell in Word oder als PDF-Datei erstellt werden. Grundvoraussetzung dafür ist, dass in der Büroorganisation eine Firmenadresse definiert ist. Dazu gehören natürlich Standard-Briefköpfe, Bilder und Firmenlogos. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Briefkopf", um eine Datei huvorlagen.zip mit verschiedenen Vorlagen zu erstellen.

Entwerfen Sie eigene Briefbögen.

Für Ihre IN-FORM-Software können Sie sich einen eigenen Briefkopf zusammenstellen (ab Ausgabe 2007). Grundvoraussetzung dafür ist, dass in der Office Organisation eine Firmenanschrift definiert ist. Sie verwenden den Briefkopf-Editor, um Briefpapier, seine Lage und sein Erscheinungsbild auf dem Blatt aufzustellen. Über Insert texts können Sie sich die gewünschten Inhalte speichern. Über die Funktion Insert graphic können grafische Darstellungen (JPG, JPEG, Bitmap und PNG) gespeichert werden.

Auf dem Druckprotokoll können Sie den genauen Wortlaut, die grafische Darstellung und die Position der Zeile angeben. Sie können auch festlegen, auf welchen Seiten/Kopien Ihr Schriftzug, Ihre Graphik oder Ihre Zeile ausgedruckt werden soll. Sie können Unternehmenspapier aus Vorlagen verwenden, um mehrere Formats-Vorlagen für das Design Ihres Unternehmenspapiers zu verwenden.

Integrieren Sie Ihren eigenen Briefkopf, Ihr eigenes Foto oder Ihr eigenes Unternehmenslogo - JTL-Guide

Dazu gehören natürlich Standard-Briefköpfe, Fotos und Unternehmenslogos. Am Beispiel der Einfügung eines Unternehmenslogos in eine Eingangsrechnung werden wir Ihnen veranschaulichen. Im Nachfolgenden gehen wir davon aus, dass Sie bereits über eine nach Ihren Vorstellungen gestaltete Bilddatei verfügen und diese nun als Briefkopf in eine Schablone einsetzen wollen. Wir haben in unserem Falle eine JPG-Datei unseres Unternehmens.

Diesen wollen wir nun in eine Faktura oben rechts einbinden. Ähnlich wie alle anderen "Bausteine" eines Projekts oder einer Schablone ist auch ein Image ein Object, oder besser gesagt ein Image Object. Im nächsten Schritt wird ein Imageobjekt eingefügt und dann auf die Schablone platziert.

Rufen Sie das Dialogfeld Admin > Drucken / E-Mail / Vorlagen exportieren auf und rufen Sie die Option Druckverwaltung / E-Mail / Vorlagen exportieren auf. Unter Vorlagensets wähle beispielsweise Faktura > Faktura. Wähle dann die zu bearbeitende Schablone aus und klicke auf Bearbeit. Den Layoutansichtsmodus unterhalb des Arbeitsplatzes auswählen (linke Registerkarte).

Gehen Sie zum Einstellungsmenü und wählen Sie die Bildform. Die so entstandene Fläche muss nicht der später entstandenen Ist-Größe entsprechend sein. An dieser Stelle geht es einfach darum, kein zu kleines Halbbild zu erzeugen, so dass Sie später komfortabel mit der Mouse wieder auf den so angelegten Fläche drücken können.

Danach erscheint das Dialogfeld Selection of image source. Wähle die Dateioption File. Markieren Sie im folgenden Dialogfeld die gewünschte Grafikdatei, die Sie einbinden wollen. Vor dem Anklicken der Taste Open, um diesen Prozess zu beenden, haben Sie die Wahl, die Funktion Save image data to project file zu deaktivieren.

Wenn Sie diese Funktion einschalten, wird die gewählte Graphik dauerhaft in der Schablone abgespeichert und ist damit auch ohne die fremde Graphikdatei verfügbar. Abschließend bestätige den Prozess und die Wahl der gewünschten Funktion durch Anklicken der Taste Open. Deine Graphik ist bereits in die Schablone eingefüg.

Jetzt müssen wir noch einige Details der Objektmerkmale editieren, damit die Graphik richtig positioniert ist. Zum Ändern einzelner Properties genügt ein Klick in die Wertspalte. Markieren Sie zuerst das Element Ursprüngliche Größe unter Data und setzen Sie es auf No. Dann Yes for Proportions preserved, damit das Projekt nicht deformiert wird.

Doppelklicken Sie dazu auf den Positionseintrag in der Eigenschaftenliste. Dadurch wird ein Dialogfeld geöffnet, in dem Sie die genaue Ausrichtung festlegen können. Besonders spannend ist dieses Beispiel, wenn Ihr Printer auch die Option des randlosen Druckens anbietet oder wenn Sie in der Regel einige Dateien als PDF-Dateien verschicken moechten.

Zur Anzeige des Ergebnisses wird der Modus Vorschau-Ansicht (rechte Registerkarte) unterhalb des Workspace ausgewählt. Wenn das Resultat Ihren Erwartungen am besten gerecht wird, schliessen Sie die Schablone und überprüfen Sie die Frage, ob die vorgenommenen Veränderungen mit Ja gesichert werden sollen.