Finanzierungsleasing

Geldleasing

Leasing im IT-Bereich lic. iur. Christian Leupi. Zu unserem Leistungsspektrum gehört das Finanzierungsleasing.

Finanzierung

Das Finanzierungsleasing ist die häufigste Art des Investitionsgüterleasings. Die Leasingnehmerin "least" das Mietobjekt für einen vereinbarten Zeitraum und zahlt dafür eine Leasinggebühr. Am Ende der Laufzeit des Vertrages steht dem Mieter in der Regel eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung: Finanzleasing ist für alle Güterarten möglich. Innovationsverbesserung und Reaktionsschnelligkeit im Wettbewerbsumfeld - ohne Kapitaleinsatz.

Finanzleasing

Seit Beginn der 70er Jahre hat das Leasinggeschäft in Deutschland eine hohe volkswirtschaftliche Relevanz (aktuelle Markteinschätzungen von Weber, NJW 2007, 2525). Seit 1962 gibt es Leasingunternehmen (Städtler, 190 (1990), 204; im Detail zur Markterschließung Münch - KommBGB-Habersack, Finanzierungsleasing Rn. 2 -7; Staudinger-Stoffels, Leasinggesellschaft Rn. 3). Der Grundgedanke des Leasings ist, dass der Vermieter auf Betreiben eines Interessierten ein Anlagegut erwirbt und es für einen bestimmten Zeitraum dem Mieter zur Verfügung stellt (Lüem, in: Krämer, S. 52; Staudinger-Mayer-Maly, Einl. zu §§ 433 ff.

Rn. 22 (20. Leasing); MünchKommBGB-Habersack, Finanzierungsleasing Rn. 1). Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der typische Leasingvertrag festlegt, dass der Leasingnehmer sowohl Eigentümer als auch Finanzierer (gegenüber dem Leasingnehmer) und Erwerber (gegenüber dem Anbieter oder Hersteller) ist (plastisch Zahn, DB 2002, 985 (987 f.)).

Finance Leasing | M.I.A. - Verwaltung für Branchen- und Geräteleasing

Im Finanzierungsleasing erwirbt der Vermieter das Mietobjekt vom Mieter gewünschte und stellt den Leasinggegenstand dem Mieter zur Verfügung unter dem Internetadresse gewünschte. Das Leasingverhältnis liegt nicht innerhalb der vertraglich festgelegten Grundmietdauer kündbar. Für neue Leasingobjekte muss die Grundmietdauer zwischen 40% und 90% der normalen Abschreibungszeit sein. Während ist der Vermieter der wirtschaftliche und rechtliche Vermieter des Mietobjekts und der Mieter bezahlt dem Vermieter die vertraglich festgelegten Leasingzahlungen.

Innerhalb der Mietdauer hat der Mieter das Mietobjekt auf eigene Rechnung im Zustande gebrauchsfähigen zu halten. Gegenüber für Beschädigungen, der zufälligen Zerstörung, des Diebstahls und der frühzeitigen Abschreibung des Mietobjekts. Am Ende der Grundmietdauer gibt für dem Mieter die Möglichkeit, das Leasinggut beim Vermieter oder den Mietvertrag an verlängern zu erstehen.

Möglich ist auch die Rückgabe des Leasinggegenstandes an den Vermieter, wodurch der Mieter den vertraglich berechneten Restrestwert bürgt. Beim Finanzierungsleasing wird unterschieden zwischen: In diesem Falle umfassen die vom Mieter während während der Grundmietzeit geleisteten Leistungen nicht die Nettoanschaffungs- und damit verbundenden Anschaffungskosten, einschließlich Finanzierungsmöglichkeit und Gewinnvortrag des Leasing-Objektgebers. Somit hat der Vermieter am Ende der Grundmietzeit das einseitige Ausschreibungsrecht gegenüber an den Leasingnehmer, das dem Vermieter die vollständige Amortisation sichert.

Ã?ig. Die vom Mieter während wÃ?hrend der Mietdauer gezahlten Leistungen umfassen die Nettoanschaffungskosten und alle Anschaffungsnebenkosten, einschlieÃ?lich Finanzaufwendungen und den Gewinnausweis des Vermieters. Weil der Kauf des Leasinggegenstandes durch den Vermieter getätigt erfolgt, erspart sich der Mieter seine Liquidität. Durch die Bilanzneutralität des Leasinggegenstandes beim Mieter kann das Leasinggeschäft das Bilanzrating führen verbessern.

Für konzentriert sich der Mieter auf die Verwendung des Mietobjekts. Mit dem Leasingobjekt wird Erträge zur Deckung der Leasingzahlungen generiert. Abhängig von der Vertragsform können für den Mieter steuerliche Vorteile z. B. in Form degressiver Teilzahlungen anfallen. Aufgrund der vertraglich festgelegten Leasingzahlungen hat der Mieter feste berechenbare Aufwendungen, die als Betriebskosten abgezogen werden können.

Das Finanzierungsleasing unter Umständen wird unter bonitätsmÃbonitätsmà besser platzierten Betrieben und Existenzgründern (Unternehmensalter bis 2 Jahre) die Möglichkeit einer Besetzung angeboten. Entscheidend dafür kann eine Sicherheitsleistung in Gestalt einer Vorauszahlung oder Einzahlung vereinbart werden. Im Falle von Finanzierungsleasing kann der Leasinggeber keine Fördermittel in Anspruch nehmen oder beantragen oder Zuschüsse .... Ein vorzeitiger Ersatz des Leasingverhältnisses ist aufgrund der Mietdauer unkündbaren nur mit Einverständnis des Vermieters möglich.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum