Finanzierung Berechnen Haus

Die Finanzierung berechnet das Haus

Hausbau Sie sollten zusätzliches Geld für die Modernisierung oder den Umbau einplanen. Die Diplom-Kauffrau mit Fokus auf den Bereichen Handels- und Unternehmensrecht, Publizistin und Sachbuchautorin ist eine der führenden Persönlichkeiten der Branche. Seit 1994 betreut sie als Gesellschafterin der Gesellschaft serviceus Wirtschaftberatung und Consulting Unternehmen und Einzelpersonen in unternehmerischen Fragestellungen. Der Fokus hat sich auf das Themenfeld des Vermögensaufbaus durch Ferienobjekte konzentriert. Er referiert, leitet Projektunterstützung, veranstaltet Kurse und Trainings.

Darüber hinaus ist sie Co-Gründerin eines systemhaus für IT-Services, dessen Geschäft sie seit 1994 mitführt. Zur Sicherung ihres Ruhestandes hat sich die Künstlerin im Sommersemester 1999 mit dem Erwerb ihres ersten Hauses einen Wunschtraum erfüllt. Die Projektbegleitung, Beratung und Betreuung im Rahmen des Anlagenaufbaus durch Urlaubsimmobilien mit dem Anspruch auf finanzielle Eigenständigkeit im hohen Lebensalter ist für Frau Schreiber selbstverständlich.

Im Rahmen: With the Savings Bank Modernisation Loan*:

Die Fremdkapitalzinsen gelten nur für Neugeschäfte für Renovationen, Umbauten und Energiesparinvestitionen in eigengenutzte oder fremde Liegenschaften sowie für nicht selbständige Mitarbeiter. Beispiel: 1,59% Jahresprozentsatz für einen Nettokreditbetrag von EUR 50.000 ohne Grundschuldverschreibung mit einem Kreditzins von 1,58%, der für 5 Jahre (Laufzeit 5 Jahre) gebunden ist Gesamtvolumen EUR 52.033,88. Wie auch immer Sie sich verhalten - mit S-Bauffinanzierung kommen Sie Ihren Zielvorgaben rasch nach.

Werfen Sie hier einen Blick darauf, was für Sie drin ist: Mit Hilfe eines konkretes Objekts: Bestimmen Sie Ihre Zusatzkosten und berechnen Sie Ihre Monatsrate. Überprüfen Sie Ihre ersten Finanzierungsmöglichkeiten - auf der Grundlage aller anfallenden Aufwände. Und das mit einer Monatsrate, die gut zu Ihrem Geldbeutel paßt. Disponieren Sie vorausschauend und sorgen Sie für vorteilhafte Zinssätze bei Ihrer bestehenden S-Baufinanzierung.

Preiswert und zinssicher: Ihr Betreuer informiert Sie gern, wie Sie einen Bausparvertrag in Ihre S-Baufinanzierung integrieren können. Durch die S-Baufinanzierung wird Ihr Anliegen Realität. Die Monatsrate bietet Ihnen viel Platz für Ihre eigenen Ideen.

Grundpfandrechte

Du besitzt ein Haus, verkaufst es und hast immer noch das Recht, darin zu leben, so lange du willst. Der in Frankreich seit langem ansässige "viager" ist bisher nur in die Westschweiz eingedrungen - bedauerlich, denn er ist eine durchaus attraktive Variante zum Kauf von herkömmlichen Immobilien. Nur Eigentümer im Pensionsalter sind als Anbieter geeignet.

Wenn sie den Willen haben (oder die Not sehen), ihr Eigentum in flüssiges Kapital zu verwandeln, dann ist " lebendige " das Richtige für sie: Der Pensionär veräußert sein Haus vereinfachend an einen Erwerber, der weit unter dem tatsächlichen Verkehrswert liegt, gewährt sich aber zu diesem Zweck ein unbefristetes Aufenthaltsrecht. Das heißt im Einzelnen, dass der Erwerber beim Kauf der Liegenschaft als Erwerber im Kataster eingetragen wird und alle Rechte und Verpflichtungen, wie z.B. der Steuerabzug von Hypothekenzinsen oder die mögliche Neuregelung der Grundpfandrechte, auf den Erwerber übertragen werden.

Dafür wird auch das unbefristete Aufenthaltsrecht des Verkäufers in das Kataster eingetragen, das ihm versichert, dass er bis zu seinem Tod (oder seiner freiwilligen Abreise) im Eigentum bleibt. Für beide hat dieses Konzept Vorteile: Der Veräußerer bekommt den überwiesenen Kaufpreis, kann ihn ungehindert veräußern und bleibt dennoch in "seinen" vier Mauern ansässig, während der Erwerber eine Immobilie kauft, für die er auf dem normalen Grundstücksmarkt einen wesentlich höheren Betrag zahlen müßte - oder die für ihn überhaupt nicht bezahlbar wäre.

Ein einfacher hypothetischer Sachverhalt veranschaulicht dies: Der Pensionär Willy ist 70 Jahre und lebt in seinem Haus, dessen Gegenwert CHF 1'000'000.000 beträgt. 00. Willy veräußert also sein Haus an Armin (38 Jahre jung, Piloten bei Swiss) via "viager" für nur die Haelfte des Ist-Wertes, d.h. CHF 500'000. 00, garantiert aber auch ein unbeschr. Aufenthaltsrecht durch Vertrag.

Damit darf Willy in seinem Haus wohnen und Armin hat den Vorzug, dass die 20% Eigenkapital, die er für die Akquisition einzubringen hat, nur CHF 100'000. 00 betragen; er kann diesen Betrag aufbringen, während die CHF 200'000. 00, die zum "normalen" Anschaffungspreis von CHF 1'000'000. 00 geschuldet gewesen wären, seine Finanzierungsmöglichkeiten überschritten hätten.

Nach zwei Jahren kommt Willy von seiner Weltumrundung zurück und verbringt weitere acht Jahre in "seinem" gewohnten Heim, bevor er im Laufe seines Lebens aus gesundheitlichen Gründen im Laufe von 80 Jahren in ein Seniorenheim zieht. Von nun an ist Armin mit 48 Jahren in einem Haus, für das er nur noch die Hälfe des damaligen Ist-Wertes zahlt.

Wenn Ihnen der Kaufpreis als Kaufinteressent immer noch zu hoch ist, haben Sie die Gelegenheit, sich mit dem Anbieter auf eine Pensionszahlung zu einigen. In dem vorhergehenden Beispiel würde Armin Willy nur CHF 300'000 statt CHF 500'000 00 auf einmal zahlen, aber auch einen vereinbarten Betrag von CHF 1'000 00 pro Kalendermonat transferieren - Länge und Betrag dieser Transfers liegen natürlich ganz bei den beiden Unterzeichnern.

Dieser Ansatz ist besonders geeignet für Einkäufer, die ein angemessenes Einkommen erhalten, aber wenig Zeit haben. Der " Virtuose " hat wie alles im Dasein auch zwei Facetten und ist trotz seiner Vorzüge mit gewissen Gefahren behaftet: Je nach Sachlage erzielt der Veräußerer eine deutliche Minderung des Erlöses, wenn er seine Immobilie nicht auf konventionelle Weise verkauft, über die sich natürlich alle Erblasser nicht nur freuen würden.

Außerdem kann es sein, dass er nur wenige Monaten nach dem Kauf stirbt oder aus privatem Grund aus dem Haus auszieht, was den niedrigen Kaufpreis noch schmerzhafter macht. Andererseits erhofft sich der Kaufinteressent natürlich einen frühzeitigen Ausstieg des Anbieters - und kann sensibel spekulieren:

Kann und will der VerkÃ?ufer weitere 30 Jahre im Haus wohnen, zahlt der KÃ?ufer fÃ?r mehrere Dekaden Hypothekenzinsen auf etwas, das er nicht verwenden dÃ?rfte. Er läuft auch Gefahr, dass die Immobilie durch eine festverzinsliche Hypothek mitfinanziert wird und dass er die je nach verbleibender Laufzeit teils höhere Vorauszahlungsstrafe für ihre Beendigung zahlen muss.

Möchten Sie mehr über das Konzept "viager" wissen oder sind Sie generell am Kauf oder Verkauf einer Liegenschaft interessiert? Das Haus an die Kleinen weitergeben: geben oder erben? Ehescheidung - was geschieht mit Haus und Wohnung und Hypotheken?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum