Fidor Bank Maestro

Die Fidor Bank Maestro

macht sie es mit einer der beiden Kreditkarten, eine davon mit Maestro-Funktion. Mit dem kostenlosen Fidor Smart Girokonto und unserem Digitalzähler, der Fidor Smart Community, haben Sie ein einmaliges Bankerlebnis. Sobald Sie einen Twitter sehen, der Ihnen zusagt, klicken Sie auf das Herzen und zeigen Sie dem Autor, dass Ihnen der Twitter zusagt. Am schnellsten können Sie den Twitter eines anderen mit Ihren Anhängern austauschen, indem Sie ihn erneut twittern. Tippen Sie auf das Icon, um es umgehend zu korrigieren. Gib deine Meinung über einen Twitter auf. Die Antworten sind vielfältig.

Folgen Sie weiteren Konten, um sofortige Aktualisierungen zu den für Sie wichtigen Inhalten zu erhalten. Sehen Sie die aktuellsten Gespräche zu jedem beliebigen Themenbereich direkt.

Eine intelligente Tour: Die Fidor Bank verbindet Maestro und MasterCard.

Smart-Phone, Smart Watch, Smart Television, Smart Home, Smart City, Smart Rural Area: Wir nähern uns anscheinend den Smart Times. Natürlich folgen wir diesem Claim auch, wenn wir unser neuartiges Kartenkombinationsprodukt "Fidor SmartCard" nennen. Obwohl die Verwendung von Scheckkarten in den Wallets in Deutschland immer noch viel weniger verbreitet ist als bei Scheckkarten, wird ihre Wichtigkeit weiter wachsen - nicht zuletzt durch den zunehmenden Online-Handel.

Daraus ergibt sich die beängstigend einfache Vorstellung der Fidor SmartCard: Wir verbinden die beiden Kartenarten und fügen einen weiteren hinzu. Mit der SmartCard haben wir als erste deutsche Bank ein Kartenkombinationsprodukt auf den Markt gebracht, das drei Zahlungsmethoden kombiniert: eine MasterCard-Kreditkartenfunktion, eine Maestro-Girokontokartenfunktion und eine berührungslose Zahlungsfunktion. Die neue "SmartCard" gewährleistet damit eine möglichst hohe weltweite Anerkennung, sowohl im Handel als auch im Intranet.

Smart Card-Besitzer können nun mit nur einer einzigen Kreditkarte zahlen, wo immer mindestens eines der beiden System akzeptabel ist. Wir haben mit MasterCard einen Kooperationspartner gefunden, der den globalen flächendeckenden Karteneinsatz der SmartCard mit rund 36 Mio. Akzeptanzpunkten, darunter 1,6 Mio. ATMs, möglich macht. Dank der Maestro-Zahlungsfunktionalität können wir die Bedürfnisse vieler Menschen erfüllen, die auch in Zukunft primär mit ihrer Girokontokarte auskommen wollen.

Die einzige Bedingung für den Bezug der SmartCard ist ein minimaler Monatsumsatz auf dem Fidor Smart Giro Konto. Wenn Sie Ihr laufendes Konto z.B. als Lohnkonto nutzen, bekommen Sie in der Schweiz in der Schweiz in der Regel problemlos eine Kreditkarte. Bei der Hauptnutzung der Kreditkarte im Internet oder in einem Geschäft und nur einmal im Jahr an einem Automaten gibt es noch einen Euro-Bonus.

An dieser Stelle sei darauf verwiesen, dass Bargeldbezüge nun auch bei diversen Diskontern unmittelbar an der Kaufabwicklung möglich sind; diese werden von uns natürlich nicht als "Maschinenbezug" betrachtet. Besonders reizvoll ist die Nutzung der SmartCard in Verbindung mit den anderen Offerten der Fidor Bank. Der " Geld-Notruf " wird innerhalb weniger Minuten angenommen, ausgezahlt und kann über die Smart Card im Shop genutzt werden.

Dies ist unser Bestreben, wenn wir Karten-, Applikations- und Bankprodukte zum Nutzen unserer Kundschaft miteinander kombinier. Die Fidor Bank untermauert mit der Markteinführung dieses neuen Kartenproduktes ihren Innovationsanspruch im FinTech-Segment, da in Europa nach wie vor Scheckkarten wie Smart Cards die große Ausnahmesituation sind. Daher freut es uns, dass wir den Weg für eine neue Kreditkartengeneration - dieses Mal auf der smart visit - nach dem Motto "Better Banking for a Better World" bahnen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum