Fidor Bank Einzahlen

Einlage bei der Fidor Bank

Bei der Fidor Bank handelt es sich um eine recht innovative Direktbank, die es ihren Kunden nun ermöglicht, Geld (kostenlos) auf ihr Girokonto in den Geschäften einzuzahlen. Die Fidor Bank hat eine Einlage: Geld: Gratis Einzahlung auf Ihr Bankkonto möglich

Bei der Fidor Bank handelt es sich um eine recht neuartige direkte Bank, die es ihren Kundinnen und Kunden nun erlaubt, in den Läden kostenfrei auf ihr laufendes Konto einzahlen zu können. ¿Wie können Fidor Bank-Kunden kostenlose Bareinzahlungen tätigen? In Zusammenarbeit mit Cashzahlen.de, einem Spezialist für Zahlungsoptionen, offeriert die Fidor Bank Einlagen in Shops. Seit 2016 besteht für Bankkunden der N 26 die Möglichkeit, im Shop Gelder einzahlen (oder abheben) zu können.

Ende 2017 folgte die Fidor Bank diesem Beispiel und offeriert diesen Dienst nun auch ihren Kundinnen und Kunden. Die Fidor Bank hat diese Dienstleistung in Anspruch genommen. Sie benötigen keine EC- oder Kreditkartenkarte, um eine Einlage auf Ihr Fidor-Giro- oder Geschäftskonto zu tätigen, da Sie mit der mobilen Applikation eine Einlage tätigen können. Innerhalb der Applikation wird der einzahlende Geldbetrag ausgewählt, ein Strichcode erstellt und an der Kaufabwicklung einer beteiligten Filiale gescannt.

Die Kasse erhält das Geldbetrag und die Anzahlung wird dem Konto von Fidor aufgeladen. Im Regelfall sollte die Leistungsbilanz am gleichen Arbeitstag und sonst längstens am darauffolgenden Arbeitstag gutzuschreiben sein. Was sind die Gebühren für die Einlage auf das Fidor-Giro- oder Geschäftskonto?

In der Fidor Bank wird ihren Kundinnen und Kunden ein monatliches Freigabegesetz für Bargeldeinlagen auf ihr laufendes Bankkonto angeboten. Es können bis zu 100? monatlich kostenfrei auf das Bankkonto einbezahlt werden. Diejenigen, die einen höheren Preis bezahlen, müssen eine Gebühr für den Preis entrichten, der über die Freistellungsgrenze hinausgeht. Bei den Depotgebühren wird zwischen Privat- und Firmenkunden unterschieden:

Erst wenn die Befreiungsgrenze von 100? pro Monat bereits erschöpft ist, werden die Kosten berechnet. Fidor Bank-Käufer können bis zu 100 pro Monat auf ihr Giro- oder Geschäftskonto einlösen. Mit 100? ist die Befreiungsgrenze recht niedrig, aber es ist schon eine große Erleichterung, dass die Fidor Bank bereits Einlagen erlaubt.

Die Höchsteinzahlungssumme für Cash in Shop beträgt 999? pro Tag. Bei größeren Beträgen (z.B. nach einem Autoverkauf) ist diese Zahlungsmöglichkeit daher nicht geeignet. Zudem sind die Gebühren pro Einlage mit 1,5% recht hoch. Sie sollten probieren, nur das Gratis-Einzahlungslimit auf monatlicher Basis zu verwenden und anderweitig andere Optionen zu verwenden, wie z.B.

Mit einem Familienmitglied mit einem Bankkonto bei einer Bankfiliale das Geldbetrag einzahlen und später auf das Fidor Bankkonto transferieren. Wenn Sie z.B. wissen, dass von Ihrem Account eine bedeutende Belastung des Kontos innerhalb kürzester Zeit vorgenommen wird und Sie den noch nicht überwiesenen Geldbetrag nicht auf Ihr Fidor-Konto einzahlen können, können Sie dennoch eine kurzfristige Sicherstellung einer ausreichenden Abdeckung Ihres Kontos durch eine Bargeldeinzahlung durchführen.

Wenn Sie morgens einzahlen, wird der Einlagenbetrag in der Regelfall noch am gleichen Tag Ihrem Fidor-Girokonto gutgeschrieben. Bei einer Einzahlung am Morgen wird der Einlagenbetrag in der Regelfall noch am gleichen Tag auf Ihrem Konto verbucht. Ist es für Firmenkunden lohnend, bar zu bezahlen? Auf dem Firmenkonto der Fidor Bank gab es bisher keine kostenlose Einzahlungsmöglichkeit. Mittlerweile sind mindestens Einlagen über 100 pro Monat kostenfrei. Für Händler oder Geschäftsleute, die viel Geld verdienen, wird diese Option nicht ausreichen, aber für einige Kundschaft kann sie eine nützliche Funktion sein.

Wenn Sie nur von Zeit zu Zeit Geld auf Ihr Firmenkonto einzahlen müssen (kleine Geldbeträge), erhalten Sie mit Cash im Shop ein schönes Extra. Nicht die vielen Statisten, sondern der Wegfall der Kontoführung und die mangelnden Gebühren für papierlose Buchungen sind die Stärke des Fidor-Geschäftes. In den oben genannten Shops können Sie den vom Online-Banking erzeugten Strichcode anzeigen, scannen und den gewünschte Geldbetrag bezahlen.

Die bei der Anlage eingegebene Menge kann später nicht mehr geändert werden. Wenn Sie einen anderen Geldbetrag innerhalb kürzester Zeit bezahlen wollen, müssen Sie einen neuen Barcode einrichten. Es gibt weitere Wege, Gelder auf sein Fidor-Bankkonto einzuzahlen: Direkte Einzahlungsoptionen auf ein Fidor Bankkonto sind etwas eingeschränkt (maximal 999? pro Tag und nur 100? pro Monat kostenlos).

Bei anderen Kreditinstituten gibt es günstigere Wege, Guthaben auf dein Bankkonto zu überweisen. Als Alternative kann der Kunde eine Bargeldeinzahlung bei einer externen Bank wählen. Häufig akzeptieren die ausländischen Kreditinstitute jedoch nur ein Maximum von 999 für eine Barhinterlegung auf ein nicht dem Institut gehörendes laufendes Bankkonto und erheben oft auch recht hohe Kosten (10? und mehr).

Es ist noch besser, wenn Sie eine Vertrauensperson (z.B. Ehepartner) mit einem laufenden Konto bei einer Bank mit freien Einzahlungsoptionen für die Einlage nachfragen. Sie können den Geldbetrag dann unmittelbar nach der Überweisung auf Ihr Fidor Bank-Girokonto einzahlen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum