Fidor Bank Community

Die Fidor Bank Community

In den letzten Jahren hat die Fidor Bank eine echte Community geschaffen, die miteinander interagiert. Diese Themen in einer Community zu diskutieren, um eine Vertriebs- und Marketingorganisation zu werden. Die Kommunikation zwischen Kunden und Bankmitarbeitern innerhalb der Fidor-Community.

Die Fidor Bank Community erreicht mit 200.000 registrierten Nutzern einen neuen Rekord.

Mit der Fidor Bank AG (www.fidor.de) werden immer mehr eingetragene Benutzer und Aktivkunden gewonnen: Mit dem ersten deutschen Internet auftritt der bankeneigenen Financial Community der 2. 0 Bank, die jeden Tag neue Mitgliedschaften hinzugewinnt und gerade die 200.000 User Marke überschritten hat. Wir freuen uns sehr, dass die Fidor Bank Community so gut aufgenommen wurde, denn sie zeigt, wie groß der Wunsch nach einem offenem und neutralem Informationsaustausch zu Finanzthemen ist", sagt Matthias Kröner, Vorstandssprecher der Fidor Bank AG.

Eine solche Möglichkeit ist der Tausch in einer Gemeinschaft mit gleich gesinnten Menschen. "Mit der Fidor Bank Community können angemeldete Benutzer ihre eigenen Gelder im Dialog mit anderen Benutzern besprechen und Optimierungsvorschläge erhalten. Benutzer und Fachleute der Community unterstützen sich rund um die Uhr bei allen Fragen rund ums Geld.

Die Community kann auch bei der Planung eines Beratertermins behilflich sein. Ein Benutzer der Fidor Bank Community kann sich auch ein eigenes Urteil über den Consultant bilden, da auch in der Community Consultants durchlaufen werden. Außerdem können Sie als Mitglied der Community Bewertungen von Produkten ansehen und Tipps zum Sparen einholen. Die für ihr Innovationskonzept international vielfach prämierte Fidor Bank hat als erste internetgestützte Direktbank Deutschlands seit langem eine Pionierrolle im Wettbewerb übernommen.

Das Smart Account für Privat- und Firmenkunden fungiert als offenes Finanzsystem, das mit Anwendungen von externen Partnern individualisiert und nutzbar gemacht werden kann. Zusätzlich zu den kostenfreien hauseigenen FidorPay-Echtzeittransaktionen und SEPA-Überweisungen sowie billigen internationalen Zahlungen in Nicht-SEPA-Länder für 5 EUR und einer völlig kostenfreien Kreditkarte werden Dienstleistungen offeriert, die im Angebot der traditionellen Kreditinstitute fehlen:

Allein im Jahr 2013 erhielt die Fidor Bank drei internationale Auszeichnungen für ihr breites Spektrum an zukunftsweisenden Konzepten und Finanzdienstleistungen: Aus dem Geschäftsportal Global Banking and Finance Revue als "Most Innovativste Internet Bank For Social Media Germany", aus dem Internationalen Finanzmagazin als "Most Sustainable Bank Germany" und aus dem Kalifornianischen Verlagshaus FORMENBANK INTERNOVATION mit dem "Bank Innovazion Award".

Die Bank beschreibt in ihrem publizierten Halbjahresbericht 2013, wie sich ihre Geschäftsentwicklung in den Geschäftszahlen widerspiegelt. Der Provisionsüberschuss hat sich fast vervierfacht und betrug im Berichtsjahr 811 TEUR (177 TEUR im ersten Semester 2012). Der Zinsüberschuss hat sich gegenüber dem ersten Quartal 2012 mehr als verdreifacht und betrug 2.257 TEUR. Das Einlagen- und Kreditgeschäft wurde im Einklang mit der ertragsorientierten risikoorientierten Ausrichtung der Bank weiter ausgebaut.

Bei der FIDOR Bank AG stieg die Konzernbilanzsumme zum 30. Juni 2013 gegenüber dem Jahresende 2012 um EUR 5,95 Mio. (+3%) auf EUR 179,81 Mio. Die Kundenforderungen stiegen um 21% auf EUR 113,63 Mio., während die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten nur um 5% auf EUR 164,22 Mio. stiegen.

Die Verwaltungsaufwendungen der FIDOR Bank AG stiegen gegenüber dem ersten Quartal 2012 um 39,82% auf TEUR 3.908. Das Betriebsergebnis der FIDOR Bank AG konnte damit von TEUR -3.952 im ersten Quartal 2012 auf TEUR -1.548 im Berichtsquartal zulegen.

Die FIDOR Bankengruppe umfasste zum 30. Juni 2013 neben der FIDOR Bank AG die hundertprozentige Tochter FidorTecS AG (ehemals Irakr AG) und die 80%ige Tochter der FIDOR Payments Services GmbH. Die Fidor Bank AG (http://www.fidor. de) ist eine in Deutschland lizenzierte, internetbasierte Bank. Die Bank spricht mit dem FidorPay-Konto Privat- und Firmenkunden an.

Die erste Bankverbindung, das FidorPay-Konto, verbindet klassische Kontoangebote mit Internet-Zahlungen und innovativen Bankangeboten. Für Firmenkunden beinhaltet das Angebotsspektrum neben ausgewählten Finanzierungsprodukten auch ein eigens für den E-Commerce eingerichtetes FidorPay-Geschäftskonto. Für die Interaktionen und die Verständigung mit den Anwendern setzt die Fidor Bank AG neben der eigenen Community auch alle üblichen sozialen Medienplattformen ein:

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum