Fehlerhafte Widerrufsbelehrung Bhw

Falsche Widerrufsbelehrung Bhw

Im Falle einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen. Breitrufsjoker BHW: Widerrufsbelehrung von 2006 fehlerhaft Im Rahmen eines weiteren Widerrufs Joker-Falles betreuen wir einen Mandanten der BHW Sparkasse AG, der einen Kreditvertrag über die Finanzierungsmöglichkeit des Erwerbs einer Immobilie abgeschlossen hat. In der ihm damals erteilten Widerrufsbelehrung steht: Unser Kunde hatte Ende 2014 auf unseren Hinweis hin den Widerrufsjooker abgezogen und den Rücktritt vom Vertrag ausgesprochen.

Anschließend teilte ihm die BHW Bauparkasse AG mit, dass ein Widerspruchsrecht nicht mehr besteht, weil die verwendeten Widerrufsbelehrungen den Anforderungen des 355 Abs. 1 und 2 BGB in der Version vom 01.08.2002 entsprachen. Das BHW hat jedoch nicht einmal behauptet, dass die eingesetzte Widerrufsbelehrung der Muster Widerrufsbelehrung der Anlagen 2 zu 14 Abs. 1 BGB-InfoV in der jeweils geltenden Version entspricht und verschwiegen, dass die von ihm eingesetzte Anweisung nach der ständigen Gesetzgebung des Bundesgerichtshofes eindeutig nicht ausreicht: Die Widerrufsbelehrung ist in der jeweils geltenden Fassung:

Für die Widerrufsbelehrung des BHW kann nichts anderes in Betracht gezogen werden, da sie dem Kreditnehmer auch keine konkrete Aussage darüber macht, welche Sachverhalte über den Eingang der Widerrufsbelehrung hinaus eintreffen müssen, damit der Ablauf der Widerrufsfrist in die Wege geleitet werden kann. Die Parteien haben wie in vielen anderen Faellen vereinbart, den Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen zu kuendigen, wenn unser Kunde zugestimmt hat, 70% der Vorauszahlungsstrafe zu zahlen.

Das BHW hat sich nach unserer Einschaltung nicht verwunderlich auf den Verfallseinwand berufen und eine jüngst ergangene, aber völlig unüberzeugende und seitdem rechtsunwirksame Gerichtsentscheidung des Landgerichtes Frankfurt am Main vom 4. 12. 2014 - 2-21 O 179/14 ausgenutzt. Auch wir haben dieses Gericht eingehend untersucht und anschließend im Auftrag unseres Kunden eine Klageschrift gegen die BHW Sparkasse AG eingereicht.

In der BHW Sparkasse AG wurde das Recht auf Widerruf von Verbraucherkreditverträgen seit vielen Jahren falsch angewiesen.

Mit Werdermann I von Werdermann I von Rüden viel gespart und deinen "cancellation joker" benutzt! Das BHW hat seine Darlehensnehmer ab 2004 fälschlicherweise über die Widerrufsmöglichkeiten aufklärt. Die Rücktrittsfrist für einen Kreditvertrag läuft nach dem heute noch geltenden Recht nicht an, wenn der Konsument beim Abschluß eines Darlehensvertrages nicht oder nicht ausreichend über sein Rücktrittsrecht unterrichtet worden ist.

Daraus ergibt sich ein sogenanntes "unbefristetes Widerrufsrecht". Korrespondierende Kreditverträge von Kreditnehmern sind dann auch nach mehreren Jahren noch widerruflich. Billige Umschuldungen durch "Widerrufsjoker"-Kreditnehmer können viel Kosten einsparen, indem sie ihren Kreditvertrag widerrufen. Will ein Darlehensnehmer seinen Kreditvertrag auflösen, um von einem alten, hochverzinslichen Darlehen zurückzutreten, ist in der Regelfall eine Vorauszahlungsstrafe fällig.

Die Bank kann vom Darlehensnehmer eine solche Vergütung wegen Nichterfüllung fordern. Bei der heutigen Kündigungsmöglichkeit seines Darlehensvertrages mit dem BHW ergibt sich jedoch die Chance einer vorteilhaften Umterminierung für den Darlehensnehmer. Durch eine Kündigung wird der Kreditvertrag stückweise storniert. Auch durch den Umstieg auf ein neues Darlehen mit deutlich niedrigerem Zinsniveau können die Konsumenten viel Kosten einsparen.

Die Tatsache, dass BHW-Kreditnehmer ihre Kreditverträge auch heute noch kündigen können, gibt ihnen ein so genanntes "unbefristetes Widerrufsrecht", das auch als "Widerrufsjooker" oder "Revocation Joker" oder "Joker" oder Joker" oder Joker genannt wird. Das Bundeskabinett hat am 27. Januar 2016 einen Gesetzentwurf verabschiedet, der die AusÃ??bung des "unbefristeten Widerrufsrechts" bald unmöglich machen wird. Der " Storno-Joker " für Konsumenten ist dann nicht mehr anwendbar.

In diesem Gesetzentwurf ist festgelegt, dass das "unbefristete Widerrufsrecht" aufgrund falscher Widerrufsbelehrung nicht mehr möglich sein soll. Zudem soll die letztmalige Wahrnehmung des Widerrufsrechtes für einen in der vergangenen Zeit abgeschlossenen Verbraucherkreditvertrag am 21. Juni 2016 möglich sein. Dir läuft die Zeit davon - benutze deinen "Widerrufsjoker", solange es noch möglich ist.

Seit 2004 weicht das BHW seit Jahren von der gesetzlich vorgeschriebenen externen Gestaltung in seinen Widerrufsbelehrung ab. Erforderliche Unterpositionen wurden z.B. in der Widerrufsbelehrung ausgelassen. Dies führt zu einer unannehmbaren Unklarheit für den Konsument, der die Rechte und Verpflichtungen, die er im Falle eines Rücktritts hat, nicht klar identifizieren kann.

Weil die eingesetzten BHW-Rückrufanweisungen nicht dem Rechtsmodell entspricht, geht der Vertrauensbeweis des Bundesgesetzgebers verloren und die darin enthaltene Irrtümer sind daher auf das BHW zurückzuführen. Das BHW hat nicht nur in seinen Widerrufsanweisungen ab 2004 vom Gesetz abweichend gehandelt, sondern auch seine Schuldner ungenügend und falsch über die Widerrufsrechte und deren Konsequenzen informiert.

Aufgrund unklarer Informationen über den Start der Rücktrittsfrist und vager Formulierungen war der Konsument nicht ausreichend unterrichtet. Zwar ist die BHW Sparkasse gesetzlich verpflichtet, ihre Kundinnen und -kunden vorab über alle wesentlichen Details des Vertrages, vor allem über die Widerrufsmöglichkeiten und die damit zusammenhängenden Konsequenzen zu informieren, dies ist der Bank jedoch nicht gelungen.

Auf der Grundlage dieser Verletzung des Grundsatzes der Klarheit in Kreditverträgen durch das BHW wurde für Darlehensnehmer das sogenannte "unbefristete Widerrufsrecht" eingerichtet. Der Kredit kann daher vom Konsumenten auch nach mehreren Jahren noch zurückgezogen werden, wenn der Sachverhalt eintritt. Ihr Vorteil nach Nutzung unserer kostenfreien Erstbewertung: Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung falsch ist.

Wir teilen Ihnen beim Widerspruch Ihr Einsparpotenzial mit.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum