Falsche Widerrufsbelehrung Volksbank

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung Volksbank

vieler Volksbanken, Sparda-Banken und Raiffeisenbanken. zu einer falschen Widerrufsbelehrung oder fehlenden Pflichtangaben. ob daneben möglicherweise die Widerrufsbelehrung falsch oder richtig war. Die Widerrufsjoker leben und können auch heute noch in vielen Fällen vielversprechend gezogen werden!

Widerrufsjoker: Das spektakuläre Verdikt des Landgerichts Düsseldorf zu Darlehen der Volksbank, Sparda, Raiffeisenbank

Bisher war es schwierig, nach Ablauf des Monats Juli 2010 abgeschlossene Hypothekarkredite mit Genossenschaftsbanken (Volksbanken, Raiffeisenbanken, Sparkassen, PSD) zu widerrufen. Das könnte sich nun aber nach einem aufsehenerregenden Beschluss des Landgerichts Düsseldorf nachholen. Mit dem Beschluss (AZ. 10 O 143/17) stellt das Bundesgericht fest, dass ein im Juli 2010 abgeschlossenes Darlehen für unrichtig und damit widerruflich ist.

Im Gegensatz zu den meisten Stornierungs-Joker-Fällen basiert die Stornierung in diesem Falle nicht auf einer falschen Stornierungsanweisung oder fehlenden Mußinformationen. Es handelt sich stattdessen um eine bedenkliche Bestimmung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EZB. Die Entscheidung ist insofern von besonderer Bedeutung, als diese AGB in vielen Darlehensverträgen der Volkswagen banken und der Sparkasse der Österreichischen Raiffeisenbank überregional angewendet worden sind.

Voraussetzung ist die Regelung des 193 BGB, nach der der nächstfolgende Arbeitstag an die Statt eines solchen Tags tritt, wenn an einem Tag oder innerhalb einer Zeitspanne eine Absichtserklärung abgegeben oder eine Erfüllung erbracht werden soll und der betreffende Tag oder der letztgenannte Tag der Zeit auf einen Sonntagabend, einen vom Staat am Erklärungs- oder Erfüllungsort oder einen Samstags anzuerkennenden gesetzlichen Feiertag entfällt.

Unter Verzicht auf diese Regel kann z.B. die Fälligstellung einer Ratenzahlung auch an einem öffentlichen Tag, einem Samstag oder einem Sonntagabend erfolgen. "Mit dieser Bestimmung wendet sich die BayernLB damit von der Rechtsvorschrift ab, die besagt, dass eine Periode (z.B. eine Widerrufsfrist) angemessen verlängert wird, wenn ihr letztmöglicher Tag auf ein Wochende oder einen gesetzli -chen Tag entfällt.

Mit diesem Wortlaut betrachtet das Landgericht Düsseldorf die Rücktrittsfristen des Verbrauchers als unbegründet lang. Die Rückzahlungsfrist, d.h. die Tilgung des Kredits im Falle eines Rücktritts, wird ebenfalls möglicherweise gekürzt. Die Widerrufsbelehrung im Kreditvertrag ist daher falsch, da sie zum Nachteil des Auftraggebers von den Rechtsvorschriften abweicht. Im Beschluss des Landgerichtes Düsseldorf vom 16. Mai 2017 heisst es: "Die gekürzte Gestaltung der Widerspruchsfrist kann den Konsumenten in die Irre führen, dass die Widerspruchsfrist bereits verstrichen ist, obwohl dies eigentlich nicht der Fall ist.

"Dadurch läuft die Kündigungsfrist für das Darlehen nicht ab und das Darlehen kann daher auch noch Jahre nach Vertragsabschluss vom Auftraggeber widerrufen werden. Obwohl dieses Gericht noch nicht rechtlich bindend ist, ist es für alle Immobilieneigentümer, die nach dem Stichtag des Stichtages einen Baufinanzierungsvertrag mit einem Genossenschaftsinstitut geschlossen haben, von großer Bedeutung.

Der Text der betreffenden AGB war noch in den bei der Revocation Interest Group eingereichten Darlehensverträgen für Dokumente aus dem Jahr 2014 zu wiederfinden. Es ist daher davon auszugehen, dass eine Vielzahl von Krediten aus den Jahren 2010 bis (mindestens) 2014 gefährdet sind. Daher sollten die Konsumenten ihren Rücktritt von der Interessensgemeinschaft unentgeltlich und ohne Verpflichtung daraufhin überprüfen inwieweit sie von diesem Entscheid profitiert haben und ob sie auch ihre Hypothek zurücknehmen können.

Ein solcher Rücktritt kann zu erheblichen Zinseinsparungen führen, da das Kreditverhältnis trotz des derzeitigen Festzinssatzes verfrüht beendet wird und der Verbraucher so die aktuell niedrigen Zinssätze für eine unmittelbare Umterminierung der Schulden in Anspruch nehmen kann.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum