Direkt Bank

Direct Bank

Anders als die Filialbank hat die Direktbank keine Filialen. Der Kunde einer Direktbank hat daher keinen lokalen Ansprechpartner. Direktaktstelle Anders als die Zweigniederlassung hat die direkte Bank keine Filialen. Der Kunde einer Hausbank hat daher keinen lokalen Anker. Ihr Bankgeschäft betreiben sie über das Netz, per Telefax, Brief oder Telefon.

Da es kein Filialnetz gibt, hat eine direkte Bank niedrigere Kosten. Direkte Banken offerieren verschiedene Banking-Produkte. Oft werden sie im Netz beworben.

Zahlreiche direkte Banken kooperieren auch mit freien Finanzdienstleistern. Anschließend vertreiben die Berater die Produkte des Direktbankiers gegen eine Kommission.

Direkte Bank oder Zweigniederlassung - ein Praxisbericht

In der Regel stellen die Filialen zunehmend Kontoführungs- und Dienstleistungsgebühren in Rechnung, während die direkten Banken die gleichen Dienstleistungen in der Regel kostenfrei anbieten. Bei meinen Grosseltern gab es noch Sparbücher und der verantwortliche Bankangestellte war der erste Ansprechpartner für alles, was mit Sparen zu tun hatte. Und das in einer Zeit, in der z.B. für die Hinterlegung von Münzen Honorare anfallen. Das ist in einer Zeit, in der der Zahlungsvorgang weitgehend unbar und im Internet erfolgt.

Gerade in einer Zeit, in der Filialisten immer mehr aus dem Blickfeld geraten, weil sie unter anderem den technologischen Vorsprung zu lange ausklammern. Ich hatte das erste Mal mit einer direkten Bank zu tun, vor etwa acht Jahren. Es war mir damals besonders wertvoll, dass ich jederzeit auf mein Kapital zurückgreifen konnte.

Etwas verärgert über diese Art der "Beratung" fing ich an, im Netz zu suchen und bin auf die Direktbank Bank of Scotland gestoßen. Als ich meine Zutrittsdaten erhalten habe, konnte ich nun alles direkt im Netz managen. Zuerst wette ich nur auf direkte Banken für Tagesgelder. Aber mit den Jahren hat mich meine Bank mit dem Sparkonto mit immer neuen Tarifen überrascht (vom Firmenkonto, das mit 20 bis 26 EUR pro Kalendermonat belastet wurde, beginne ich überhaupt nicht).

Obwohl viele direkte Banken seit Jahren über NFC-fÃ??hige EC-Karten verfÃ?gen, hat meine Bank die Technik erst vor wenigen Wochen vorgestellt. An einem bestimmten Zeitpunkt kam ich zu dem Zeitpunkt, an dem ich mich fragte: Wozu zahle ich die Provision? Dabei sind die Gründe der Filialen immer die gleichen: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind teuer, die Räume sind teuer, die Ausstattung ist teuer, die Ausstattung ist teuer - und es gibt auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort, die immer kompetente Hilfe leisten.

Eine Dienstleistung, die eine direkte Bank nicht anbietet. Den letzten Aspekt sehe ich in der Rubrik "Kundenbindung", denn ein fixer Kontakt vor allem eines ist vor Ort: nämlich Treue. So ein vertrauensvoller Kontakt ist unserer Meinung nach goldrichtig, vor allem bei bedeutenden Fragen wie der Bauwerksfinanzierung. So viel zu gegenseitigem Respekt und Kundenloyalität.

Mittlerweile habe ich ein kostenfreies Scheckkonto mit der Nummer 26 und ein kostenfreies Firmenkonto bei der Fidor Bank. Onlinebanking ist eine andere Lebenswelt als das Angebot der Zweigstellenbanken, ebenso wie Smartphone-Applikationen. Schließlich haben wir diese Vereinbarung auch mit einer Hausbank aufgesetzt. Über das Online-Banking konnten wir alle Dokumente im PDF-Format sowie Einzelrechnungen und Bauzustandsberichte komfortabel übermitteln.

Auch Zinsen und Tilgungen können leicht im Internet angepasst werden. Was ich meinerseits bei den Direct Banks habe, ist alles, was ich brauche: erstklassiger Kundenservice, einige Transfers erfolgen noch am gleichen Tag, ich kann mein ganzes Depot komfortabel im Internet führen und sowohl die EC-Karten als auch die Anwendungen sind immer auf dem neusten technischen Niveau.

Das alles kostenlos, auch für Geschäftskunden. Damit soll nicht gesagt werden, dass Zweigstellen keinen Grund mehr haben zu existieren, aber in Zukunft werden sie es schwierig finden, ihre manchmal schrecklichen Honorare zu begründen, wenn die Dienstleistung letztlich schlimmer ist als bei einer (kostenlosen) direkten Bank.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum