Directx 11

Direkt 11

Die Technologie Microsoft DirectX ist die Grafiktechnologie, die alle gängigen Spiele von heute unterstützt. Systemanforderungen für DirectX 11 Das ist DirectX? Bei DirectX handelt es sich um eine Windows-Erweiterung von Microsoft. Du übersetzt Kommandos des Betriebsystems, Programmen und Spielen für die Sound- und Graphikkarte im SC. Im Gegensatz zu Vorgänger DirectX 10 ermöglicht DirectX 11 eine detailreichere Abbildung von Schattierungen und Oberflächen. Lediglich für Windows7 und Vista: Wenn der Rechner mit dem Windows 7-Betriebssystem funktioniert, benötigt der Benutzer kein Microsoft Update, da DirectX 11 ein wesentlicher Teil von Windows 7 ist. Bei PCs mit Windows Vista ist Microsoft DirectX 11 ein besonderes Update-Verfahren.

Graphikkarte: Die Leistungsvorteile von DirectX 11 kommen erst mit einer passenden Graphikkarte voll zum Tragen. Bei AMD (ehemals ATI) ist das Radeon HD5670 geeignet, bei Nvidia die Fedorce GTX 460 Graphikkarte. Günstige Einsteiger-Modelle wie Radeon HD5450 oder Radeon HD5550 von AMD sind nicht geeignet für die ruckfreie Bildreproduktion von DirectX 11 Spielen für

Datenverarbeiter: Für Eine flüssige Image-Wiedergabe von DirectX 11-Spielen erfordert einen leistungsfähiger Datenverarbeiter im Rechner, sonst wird selbst die besten Grafikkarten ihre Leistung nicht ausspielen.

Unterstützt DirectX 11 durch die unterschiedlichen Windows-Versionen.

Dies ist die von Windows Vista und Windows 7 unterstützte Multimedia-Laufzeitumgebung von DirectX in der 11. Auflage, die gegenüber ihren Vorgängern einige Verbesserungen mitbringt. Bei DirectX handelt es sich um eine Multimedia-Laufzeitumgebung für Windows, die für Multimedia-Anwendungen wie Spiele verwendet wird. Dementsprechend wird für die entsprechenden Anwendungen die Endanwenderversion von DirectX vorausgesetzt. Sie können hier DirectX 11 herunterladen, das mit Windows Vista und Windows 7 ist.

Nutzer von älteren Windows-Versionen müssen dagegen auf DirectX 9.29 umsteigen. Die letztgenannte Variante kann auch unter Vista und 7 eingesetzt werden, aber dann können keine Applikationen eingesetzt werden, die DirectX 10 oder 11 erfordern. DirectX 11 ist natürlich abwärtskompatibel zu DirectX 10, d.h. Multimedia-Anwendungen für DirectX 10 funktionieren auch unter DirectX 11, mit DirectX 11 wurden einige neue Funktionen und Optimierungen implementiert.

Das Shadermodell ist jetzt in der Variante 5 verfügbar. Dabei werden die sogenannten "Compute Shaders" unterstüzt, die die Programmgestaltung für die GPGPU-Technologie vereinheitlichen. DirectX 11 bietet auch die Möglichkeit der Tessellierung. Zusätzlich wurde die Unterstüzung für Threats in der Rendering-Pipeline des GPUs in DirectX 11 optimiert, was eine höhere Effizienz bei der Grafikprozessorprogrammierung ermöglicht. In DirectX 11 wurde die Funktionalität der GPGPUs optimiert.

Schlussfolgerung: DirectX 11 kann Anwendern von Windows Vista und 7 empfehlen, da diese Release einige Neuerungen gegenüber den vorherigen Versionen enthält und einige Applikationen DirectX 11 benötigen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum