Diba Tagesgeld Online Banking

Online-Banking mit Diba Tagesgeldern

Kontokorrentkonten, Immobilienfinanzierungen, Ratenkredite und Tagesgeldkonten. ANMELDUNG: Melden Sie sich beim Online-Banking an - so funktioniert es. Grundlegende Regeln für Secure Online Die Sparkasse verlangte ChipTan, aber auch für andere Dienstleistungen als Honorare. Mit der DiBa ist man immer noch am besten dabei. Guten Tag DiBa, nach langer Wartezeit und mehrmaliger Frage, wann das Chiptanverfahren endlich kommen soll, habe ich mich entschieden: Falls bis Ende des Jahrs - nach Jahren der Verspätung im Gegensatz zu vielen anderen Kreditinstituten, selbst den geringsten - das Prozedere nicht eingeleitet wurde, bin ich weg.

Ich habe bereits eine "würdige" Hausbank entdeckt. Machen Sie das Chip-Tan-Verfahren möglich! Guten Tag liebe DiBa-Mitarbeiter, es ist völlig fällig, dass Sie die Vorzeichen der Zeit erkennen und einen Chip-TAN-Login anbieten! Lieber DiBa-Team, es ist kein Grund für Ihren Dienst, dass Sie die so zahlreich gestellten Fragen nach dem ChipTAN-Support ignorieren.

Geben Sie Ihren (potentiellen) Kundinnen und Kunden zumindest die Gelegenheit zum gesicherten Bankgeschäft und sagen Sie ihnen, was mit der neuen EU-Richtlinie (einschließlich des bevorstehenden iTAN-Verbots) los ist..... Es ist nicht hinnehmbar, dass die größte Online-Bank in Deutschland so altmodisch ist und es nicht gelingt, das sichere und komfortabelste Verfahren der digitalen HBCI vorzustellen.

Danach bleibt der Gast bei der Bank. Lediglich das Fehlen des Chip-Tan-Verfahrens hindert mich daran. Denken Sie wirklich darüber nach, chipTAN einzuführen. Ab diesem Tag bin ich, wie viele andere hier, gleich Ihr Gast. Das ist der einzigste Weg für mich, kein Benutzerkonto zu errichten.

Der alte Online-Banking-Standard verhindert dies jedoch. Beachten Sie hierzu den Einsatz von chipTAN und / oder HBCI-Chipkarte. Seit diesem Tag bin ich, wie viele andere hier, Ihr Gast. Diba, bist du noch auf der Suche nach einer Alternative? Ein solch bedeutendes Themengebiet zu verschieben und keine konkrete Umsetzung zu haben, ist keine Antwort für heutige änderungswillige Kundinnen und Kunden. iTan: Das ist die Lösung:

Ich werde keinem Unbekannten oder vermeintlichen Angestellten der Nationalbank 20 Iran geben. Er kann NICHTS ohne mein Passwort machen. Wie sind die anderen Angaben entstanden (LoginPW-Account)? Als ich noch bei der Deutschen Direktorenbank war, war ich bereits dabei. Sie können sich das nicht denken, aber bei DIBA ist das nur mit einer TAN-Liste möglich.

Es gibt viele andere Bankinstitute, die mir gern mein ganzes Vermögen zur Verfügung stellen. Aktuell UND gesichert wäre das bewiesene ChipTan-Verfahren. µTan und/oder Anwendungen können nicht gesichert werden, da die Betriebsysteme der mobilen Geräte selbst nicht gesichert sind und nicht genügend mit Sicherheits-Updates ausgestattet sind und sich die Ausgangssituation wahrscheinlich nur dann ändert, wenn die gesetzlichen Anforderungen erfüllt sind.

Der ChipTan => geheim (Bank-PIN), Eigentum (Bankkarte/EC/Maestro) und separate Geräte (der Rechner erhält nie unmittelbaren Zugang zum eigenständigen ChipTan-Generator). Kommen Sie zu mir - wegen des noch ausstehenden Chip-TAN Verfahrens erwäge ich einen Wechsel. Seit vielen Jahren habe ich ein laufendes Konto und Tagesgeld bei ING. Es nervt mich auch, dass es immer noch keinen Chip-Tan-Prozess gibt.

Ich benutze dies schon lange mit meinem anderen Sparkassenkonto. Deshalb bieten Sie ING gerne auch Chip-Tan an. Außerdem fehlt mir bei Chip-Tan das finnische Geld, so dass ich mein Zusatzkonto und meine Einzahlung kaum noch ausnutze. Auch das Fehlen eines Chip-TAN-Verfahrens hindert mich daran, ein laufendes Bankkonto zu errichten. Aufgrund des fehlenden Chip-TAN-Verfahrens kann ich kein Benutzerkonto bei Ihnen einrichten.

Bei allen anderen Vorgehensweisen bestehen erwiesenermaßen Mängel in Bezug auf die Arbeitssicherheit. Aus sicherheitstechnischer Sicht sind alle Vorgänge mit einem Smartphone (oder auch nur einem alten Handy, mTAN) fraglich. Das Chip-TAN-Gerät ist nahezu manipulationssicher. Ich benutze Chip-TAN seit einigen Jahren ohne Probleme und mit einem Sicherheitsgefühl, das ich mit einer einzigen Anwendung nicht hätte.

Mit etwas mehr als 40 Jahren bin ich vielleicht schon zu jung für diese Alternative, aber ich mache Bankgeschäfte zu Hause und nicht "to go" und schließe diese an meine Kreditkarte und nicht an mein Mobiltelefon an. Zur Zeit benutze ich Banking4X mit iPod auf einem Apple-Computer. Für das heutige" Online-Banking ist zumindest FotoTAN oder ein Leser erforderlich!

Hallo, ich bin bereits Kundin, würde mich aber auch über einen sicheren Chipsatz sehr freuen. Mittlerweile tue ich beinahe alles über mein Handy, verlasse mich aber auch auf die Security und ziehe die Chip-TAN der Sparkassen antiquierten (un)Sicherheitskonzepten vor. Bitte, liebe Mitarbeiter des sozialen Netzwerks.... Meine sehr geehrten Aktionärinnen und Aktionäre, da bei der Diba noch immer kein gesichertes Online-Banking möglich ist und die Diba nur unsichere Prozeduren wie z. B. Mountain, Itan und die unsicherste Banking-App bietet, habe ich heute mein Konto bei Ihnen aufgelöst.

Hallo, als langjährige DiBa-Kundin, die ihr eigenes Bankkonto per Telebanking verwaltet, wird mir immer wieder Online-Banking geboten, was ich natürlich aus dem gleichen Grund ablehne: Online-Banking ohne Chip und Foto-TAN kommt für mich nicht in Betracht. Fragen Sie Ihr eigenes IT-Personal zu diesem Themenbereich; ich würde wetten, dass kein IT-Personal Ihr eigenes Gerät mit iTAN oder metaTAN als gesichert oder aktuell bezeichnen wird.

Also, machen Sie endlich das, was alle anderen vor Jahren getan haben und stellen Sie die neusten Prozeduren vor. Vor 5 Jahren hatte ich hier bei der Bank noch einen weiteren Chiptan-Teil liegen, aber das geht auch über das App Banking hervorragend.

Zum Online-Banking würde ich nur wechseln, wenn die Banken eine FinTS-Schnittstelle mit Secoder Standart und den neusten RSA/DES-Chipkarten boten. Hallo, ich verstehe nicht, warum sie kein Chip-Tan-Verfahren bieten, sonst hätte ich schon auf ihr Konto umgestellt. Modernste Backup-Methoden wie Chip-Tan und Foto-Tan sollten einfach standardisiert sein.

Die Online-Bank muss ein Pionier sein, kein Nachzügler. Ohne diese schreckliche TAN-Liste, die gerade im internationalen Vergleich ein Alptraum ist, kann nicht einmal die Karte online benutzt werden. Was bedeutet das für die Erhöhung der Sicherheitsmaßnahmen? Falls das Chip-TAN-Verfahren zur Verfügung steht, werde ich mein Konto ändern. Der Mangel an Chip-Tan-Verfahren hat mich daran gehindert.

lch habe lange darüber nachgedacht, die Banken zu wechseln. Wenn Sie darauf bestehen, HBCI nicht einzuführen, werde ich mir auf mittlere Sicht eine andere Hausbank suchen (die HBCI anbietet). Ich wäre sofort bei Ihnen, wenn Sie HBCI boten. Das Sicherheitsbedürfnis sollte im Sinne der Banken und ihrer Kundschaft sein.

Bei DiBa ist Fred F. seit 2003 und hat noch nie irgendwelche Schwierigkeiten mit dem itan-Prozess gehabt und möchte dies auch weiterhin tun. Ohne Chip-TAN ist es 2018, das ist für mich keine Option. Doch kein Chip-Tan, kein Wechselgeld. Im Online-Banking sollte das A und O die Sicherung sein.

Aber sicherlich nicht hier ohne Chip-TAN. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mein ganzes Vermögen nicht ungewissen Prozeduren anvertraue. Reine TAN-Listen sind sehr riskant und selbst im SMS-TAN-Verfahren wurde das Benutzerkonto ohne Verschulden des Benutzers bereits ausgeraubt. Ich habe einen Gesuch eingereicht, weil die Bank ab April 2018 für die bisher kostenfreien Überweisungen/Buchungen beim Online-Banking himmelschreiende Kosten einfordert und nun zufällig liest, dass ich keinen TAN-Generator verwenden kann.

Ich muss mir eine andere Hausbank besorgen, Pech gehabt. Und der HBCI-Zugang? Nur die i-tan Prozedur funktionierte. Ich bin jetzt zu diba gezogen, auch weil meine bisherige Hausbank schlicht zu kostspielig ist. Ich muss allerdings gestehen, wenn ich gewusst hätte, dass es keine Chip-TAN gibt, hätte ich die Änderung wahrscheinlich nicht vorgenommen.

Es wäre mir sehr willkommen, wenn es bald eine Chip-TAN wäre. Aber wie ich jetzt lesen konnte, arbeitest du an weiteren Kontozugriffen? Hallo Diba Mannschaft, ich kann mich den Rednern nur anschliessen. Der Chip-Tan-Prozess ist derzeit der derzeit Sicherste der Branche. Beurteilen Sie die zahlreichen Kunden-Feedbacks.

Zusammen mit dem hbci-Verfahren ist das das einzig fehlende, alles andere ist schon sehr gut und ich bin glücklich, zu Ihnen gewechsel. Mit freundlichen Grüßen an das socialmedia-Team. Denken Sie darüber nach und beschließen Sie im Interesse der Sicherheit Ihrerseits. Wie viele andere und potenzielle Abnehmer wünsche ich mir auch bei Diba einen Chip/TAN-Prozess.

Ich möchte wissen, was die Diba davon abhalten kann, denn es ist unbestreitbar, dass dies das sicherste Vorgehen in Sachen Sicherheit ist. Guten Tag, allerseits. Ich bin gerade von einer anderen Hausbank zu DiBa gezogen. Aber zu meinem Leidwesen hat eine so große Hausbank kein Chip-Tan-Verfahren. Die Nutzung eines Mobiltelefons für Online-Banking und SMS ist mir zu verunsichert.

Es wäre auch zu begrüssen, wenn Sie das Chip-Tan-Verfahren eingeführt hätten. Ich verwende HBCI mit Chip-Karte seit Jahren. Vermutlich verbleibt mir nur noch der Wechsel zum Wettbewerb, der mich mit diesem gesicherten und vor allem bequemen Gerät mit einem kostenlosen Scheckkonto ausstattet. Worin liegt das Argument gegen den Chip-TAN?

Können Sie uns eine interne Anfrage zukommen lassen, ob dies in nächster Zeit nicht möglich ist? Guten Tag JS, wir benutzen nicht den Service Provider Promon. Unsere Bank-App ist daher von der derzeit in den Massenmedien erwähnten Lücke nicht berührt. Ich habe meine Einzahlung bei Ihnen und ziehe in Erwägung, mit meinem Lohnkonto zu Ihnen zu gehen.

Alle mobilen Versionen (m TAN) sind mir jedoch zu verunsichert und das i TAN-Verfahren zu starr, da ich viel in Bewegung bin. Der Chip-Tan wird nicht unterstÃ?tzt, der Umstand ist vorerst jedoch, dass er sich nicht Ã?ndert. Online-Banking über andere Methoden ist mir zu verunsichert. Hallo, auch ich hätte das grösste Selbstvertrauen in die Verwendung eines TAN-Generators für eine Online-Überweisung, denn ich habe es selbst in der Hand, auf welche Weise die Übertragung erfolgen kann.

Sogar von der Gendarmerie habe ich die Information bekommen, dass die Sicherheit dieser Online-Transfers bei weitem am höchsten ist. Die ING-Bank würde es sehr schätzen, wenn sie mir als Kunden einen TAN-Generator zur Verfuegung stellten. Auf dem Weg dorthin benutze ich auch MTAN....Aber zu Hause möchte ich einen komfortablen Einblick in mein Bankgeschäft bekommen und natürlich benutze ich HBCI-Finanzsoftware.

Von der DIBA erzwungen verbleibt nur noch das veraltete ITAN-Verfahren, obwohl hier auch Tangenten oder, was ich bei einer anderen Hausbank sehr zu würdigen weiß und das Gerät hier noch steht, HBCI-ChipTAN. Es ist bedauerlich, dass die DiBa hier nicht vom Boden kommt. Der Chip-Tan wurde Ende dieses Monates oder Ende Novembers wieder aufgebaut.

Seit einigen Jahren betreibe ich Online-Banking bei verschiedenen Kreditinstituten und möchte es nicht mehr verpassen. SMS, ist nicht gesichert und TAN-Generator (ich habe derzeit bei einer anderen Bank - ist zwar gesichert, aber schwerfällig und nichts für Menschen mit Neigung zu Blitzen oder schnelle Bewegungen). Mir ist kein Prozess bekannt, der sich auf dem Weltmarkt etablieren konnte und noch komfortabler und zuverlässiger ist.

Informieren Sie uns darüber, ob und ab wann HBCI zu erwarten ist. Ich halte es für etwas verwegen, den Endkunden ohne vorherige Ankündigung eine vollständige Bankanwendung für Mobiltelefone aufzuzwingen. "Falls Ihre Hausbank sicheres Online-Banking mit HBCI-Karte durchführen wollte, bietet sie diese bedauerlicherweise nicht an, sondern nur die ungesicherte Version mit Pin Tans.

Ich bin seit ca. 15 Jahren problemlos mit dem Online-Banking der Volksbank verbunden. Herausragend konzipiert, aber wenn Sie die Erfassungsmaske für das Online-Banking ändern, ohne den Besitzer zu benachrichtigen, ist es nicht cool, ich überweise nur am heimischen Rechner. Mit DiBa gibt es bei der Tan-Lösung per Mobiltelefon auch Nachteile?

Ich habe nur gute Erfahrung mit Online-Banking gemacht. Einer mit TAN über Mobiltelefon, die anderen mit TAN. Wenn Sie nie wieder auf Online-Banking zurückgreifen wollen, wird es nicht leichter sein und wenn Sie die Vorschriften befolgen, keine Passwörter auf Ihrem Computer speichern und sich immer über die ursprüngliche Seite einloggen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. B. M. Ich mache mein Bankgeschäft seit über 10 Jahren online und bisher ohne jegliche Zwischenfälle.

Dann bleibe dabei! Behalten Sie es, nur zu. Wir setzen HBCI mit Chip-Karte seit ca. 17 Jahren ein. Es ist mir unverständlich, dass dieses Vorgehen nicht von nahezu jeder beliebigen Institution auf freiwilliger Basis praktiziert wird. Diese (!) TAN-Liste des Unsinns benutze ich nur, wenn es absolut notwendig ist, bedauerlicherweise auch bei Diba. Alle Kreditinstitute sollen HBCI mit Chipfunktion einrichten.

Online-Banking habe ich bereits zu BTX-Zeiten betrieben. Auch das Online-Banking ist bei mir besser abgesichert als das bisherige Banksystem der Banken. Ich bin mit dem Online-Banking sehr glücklich. Die Papier-TAN-Listen sind aufzubewahren. Das Online-Banking der Diba ist seit 2003 auf nahezu allen Erdteilen der Welt abgesichert. Diba kann ich voll und ganz weiterempfehlen!

Bewahren Sie den aktuellen Stand des TAN-Verfahrens auf! Wenn DiBa eine sichere Alternative zu Java-Script hat. Hier lese ich, dass einige ihr Online-Banking über ein Linux-Betriebssystem betreiben. Ich nehme auch an den Anrufen zu iTan über HBCI teil. Für Ihre Sicherheitsinformationen zum Thema Online-Banking bin ich Ihnen sehr dankbar. Einverstanden?

Mit DiBa bin ich glücklich. In der Zwischenzeit wird das DiBa-Programm abgebrochen und die Übertragung scheitert. Seit über 20 Jahren bin ich Online-Banking und es kann nichts geschehen, wenn man sich an die Regeln halten muss. Ich benutze von Anfang an Online-Banking von anderen Kreditinstituten. Seitdem ich mein Smartphone gewechselt habe, bin ich auch mit Banking to Go beschäftigt und habe den Wunsch nach dem sicheren und sicheren Rücken, der mir immer zur Verfügung stand.

Ich habe auch bisher nur gute Erfahrung mit Online-Banking gemacht. Ich denke, das Vorgehen ist unbedenklich. Es wäre schön, wenn nicht einige schwerfällige und verbesserte Prozeduren geschaffen würden. Hallo, ich bin mit dem Mobile-TAN-Verfahren sehr zufrieden: Die (alphanumerische) TAN wird auf mein Mobiltelefon gesendet und direkt an meinen Computer gesendet (über kabelgebundenes LAN, nicht über WLAN).

Für dieses Vorgehen wurde die Postbank mit einem Preis geehrt! Behalten Sie es doch!! Auch wenn eine E-Mail mit einer (vermeintlichen) Mitteilung von der Hausbank kommt, öffne sie nicht einmal und klicke viel weniger auf einen darin befindlichen Link, sondern lösche sie gleich. Sie können dann per Online-Banking unmittelbar überprüfen, ob dort wirklich etwas gespeichert ist.

Keine andere Methode verfügt zur Zeit über eine Sicherheitsstufe in der Art eines vom Rechner unabhängigen Geräts, das keinen Internetzugang hat und auch die Übertragungsdaten in die TAN eincodiert. Guten Tag Joe, es gibt zur Zeit keine konkreten Planungen für ChipTAN. Die Anweisung " Melden Sie sich nicht über ein öffentlich zugängliches W-LAN bei Ihrem Online-Banking an" ärgert mich sehr!

Es wird erwartet, dass eine nicht verschlüsselte Anbindung an das Online-Banking über HTTP (anstelle von HTTPS) auf der Bankseite nicht möglich ist. Online-Banking in offenem WLAN ist dementsprechend harmlos. Andernfalls wäre die Sicherheitslage beim Online-Banking völlig in Zweifel zu ziehen. Chipkarte einlegen. Dies ist die derzeit sicherste Maßnahme! Hoffentlich kommt die DiBa nicht auf die Überlegung, die derzeitigen Tan-Prozeduren zu ändern?

Zu den iTAN Kritikern: Was ist unklar an diesem Vorgehen? Weshalb sollte ein Vorgang, der von aussen nicht leicht nachvollziehbar ist (wer weiss, was wirklich geschieht?) wie chipTAN sicher sein? Seit BTX Zeiten Online-Banking betreiben. Von DiBa wünsche ich mir mehr Unterstützung: "Keine - für mich ist Online-Banking völlig jung.

Bleiben Sie entsprechend der Listenverwendung bei der Tanning. Fahren Sie also wie bisher fort! Keine Bräunung - das wäre ein Anlass, die Hausbank zu tauschen. Doreen und Natuma: Meine Mütter haben das auch (!) und es geht sehr gut, wenn man das Spielfeld auf die passende Grösse zoomen kann, die beiden Markennamen, den Blickwinkel der Gummiringe um die Foto-Dioden, die passende Visitenkarte nehmen (meine Mütter haben 3 Spielkonten auf ihren eigenen Konten, da geht alles per Default nur mit der Visitenkarte vom Stammkonto, die anderen Visitenkarten müssen separat entsperrt werden) und die Visitenkarte erst dann einsetzen, wenn man im Online Banking bereit ist, sonst geht das Ganze wieder raus!

Er ist Sparkassenkunde. Halten Sie sich daran, was Sie wollen. Bei der diba wollte mich die Bank beeindrucken. Es gibt aber immer noch Bankgeschäfte per Telefon oder SMS....... Mit einem TAN-Generator oder Chip-TAN bin ich einverstanden. Auch der TAN-Generator wird vorgestellt.

Es war in der Filiale der Sparkasse absolut komfortabel und ungefährlich! ChipTan bitte einfügen. Nachdem ich mich beim Online-Banking abgemeldet habe, entferne ich die Felder, indem ich auf die beiden Felder in der rechten Spalte tippe. Ich bin bei der Hausbank in guten Händen! Dies ist viel leichter und schneller als auf der Startseite der Banken.

Informieren Sie uns weiter mit den aktuellsten Hinweisen zur Betrugsprävention. Wenn ich alle Vorschriften befolgt habe und mein Account trotzdem geknackt wurde, was dann? Außerdem verwende ich mit meiner Kaspersky-Software nur deren "sicheren Zahlungsverkehr" und "sichere Dinge" für Banken aller Couleur. Seit mehr als 20 Jahren beschäftige ich mich mit Online-Banking und wünsche mir, dass ich mich rücksichtslos verhalte.

Hallo, ich verwende das Linux-System'Ubuntu'.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum