Darlehensverträge zwischen Nahen Angehörigen

Kreditverträge zwischen nahen Verwandten

Für die steuerliche Anerkennung von Darlehensverträgen zwischen nahen Verwandten. Steuerberater Goj - Kreditverträge zwischen nahen Verwandten Steuerverwaltungen sind oft misstrauisch gegenüber Kreditverträgen zwischen nahen Verwandten, da sie in der Realität ein populäres Mittel zur Einkommensverschiebung (insbesondere von der Mutter zu ihren Kindern) sind. Ertragsverlagerungen sind akzeptabel, wenn z.B. Kreditzinsen des Schuldners (Eltern oder eines Elternteils) als Betriebskosten oder einkommensbezogene Aufwendungen anrechenbar sind. Auf die ihnen gut gebrachten Zinsen für das Darlehen müssen die Kleinen als Kapitaleinkünfte Steuern zahlen.

Das Bundesfinanzamt musste über einen Sachverhalt befinden, in dem ein Kind eine Backstube leitete und von seinem Väter einen umfangreichen Firmenbestand ankaufte. Der Familienvater hat dem Kind in Hoehe des Anschaffungspreises ein zinsbringendes Darlehen gewaehrt; der Familienvater hat diesen Anspruch sofort an seine Enkelkinder, die damals minderjaehrigen Sohnkinder, abgetreten. Gemäß dem Darlehensvertrag sind die Jahreszinsen dem Fremdkapital anzurechnen.

Der Finanzgerichtshof bekräftigte diese Ansicht mit der Begründung, dass die Abkommen über die Aussetzung der Zinszahlung, die Möglichkeit der kurzfristigen Beendigung und das Fehlen einer Sicherheit in anderen Ländern nicht üblich seien. Es ist immer dann ein Vergleich zu marktüblichen Bedingungen durchzuführen, wenn der Kreditnehmer die Kreditmittel vorher an den Kreditgeber gespendet hat. Das Gleiche trifft zu, wenn in einem Vertragsverhältnis, für das die aktuelle Zahlung der zu zahlenden Entlohnung kennzeichnend ist, die eigentliche Zahlung durch einen Kreditvertrag abgelöst wird.

Dagegen entfällt die Signifikanz der Ungewöhnlichkeit der einzelnen Bestimmungen des Darlehensvertrages, wenn das jeweilige Darlehen zur Deckung der Anschaffungs- oder Herstellungskosten von Vermögenswerten diente und die Aufnahme des Darlehens daher direkt durch die Generierung von Erträgen eingeleitet wird. Dabei sind die konkrete Ausgestaltung der Zinsabsprache und die marktübliche Aufteilung der mit dem Vertrag verbundenen Möglichkeiten und Risken ausschlaggebend.

Zum Zwecke des Fremdvergleichs müssen Kreditverträge zwischen Verwandten nicht nur solche vertraglichen Regelungen beachten, die nicht nur dem Schuldnerinteresse an der Beschaffung weiterer Mittel außerhalb der Bankenfinanzierung nützen. Dabei ist auch das Eigeninteresse des Kreditgebers an einer gut verzinsten Finanzanlage zu beachten, nicht nur wie es zwischen Kreditnehmern und Kreditanstalten üblich ist, sondern auch als Ergänzung zu Verträgen im Finanzanlagebereich.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum