Darlehensantrag Widerrufen

Kreditantrag widerrufen

Aber wenn wir es jetzt widerrufen (was noch möglich ist), gibt es kein gültiges Vertragsverhältnis, oder? Kreditantrag Baufinanzierung: Rücktritt möglich? Vor einigen Wochen haben wir mit einer Hausbank einen Kreditantrag für Baufinanzierungen unterzeichnet. Uns wurde vor einiger Zeit gesagt, dass wir die Mittel nur dann bekommen würden, wenn wir einen Satz von 2 % anstelle der mit dem Consultant abgestimmten 1 % annehmen würden. Wir müssen auch eine Credit Default Versicherung abschliessen.

Wir haben dies angenommen, der Auftrag zur Ausfallversicherung wurde ebenfalls unterzeichnet.

So ist das gegenseitige Interesse an der Hausbank weg, so dass wir jetzt zu einer anderen Hausbank wechseln wollen. Wir können die von uns geschlossene Versicherungspolice noch widerrufen, da uns eine 30-tägige Sperrfrist eingeräumt wurde. Andernfalls gibt uns die Hausbank das Geld nicht und wir haben auch nur die Version unterzeichnet, die die Hausbank zurückgewiesen hat.

Hatte die Hausbank Probleme, die ganze Sache abzuwickeln? Bis zur Unterzeichnung des Kreditvertrages kann der Gesuch zu jeder Zeit zurückgezogen werden. Wurde der Kaufvertrag unterzeichnet und ist noch keine Bezahlung erfolgt, kann dies auch der Fall sein, aber es kann eine Zinskompensation erfolgen. Das heißt, wir haben die endgültigen Vertragsdokumente noch nicht bekommen.

Finanzierungen werden nur dann vergeben, wenn wir diese Versicherungen abschliessen, was wir auch tun. Aber wenn wir es jetzt widerrufen (was noch möglich ist), gibt es kein rechtsgültiges vertragliches Verhältnis, oder? Dabei wurde die Originalvariante verworfen. Er hat uns aber trotzdem gesagt, dass wir die veränderten Darlehensdokumente (d.h. mit 2% Rückzahlung und verändertem Zinssatz) erneut unterzeichnen müssen.

Darauf haben wir schon seit Wochen gewartet!

Rückzug aus einem Kreditantrag für ein Baudarlehen

Hallo! Ich habe eine Frage: Ich und mein Partner haben in der vergangenen Handelswoche bei der Sparda-Bank einen Kreditantrag für ein Baudarlehen unterzeichnet. Weil wir uns inzwischen über andere Vorfälle sehr ärgern, wollen wir die Baukosten finanzierung mit der Spardose nicht mehr übernehmen und ich habe dann einen schriftlich aufgehoben.

Jetzt sagt die Sparda-Bank, wir können nicht aufgeben? Liebe Berater, vielen Dank für Ihre Anfragen, die ich auf der Grundlage Ihrer Informationen und unter Berücksichtigung Ihres Engagements wie nachstehend erläutern möchte: Die Hausbank hat mit Ihnen etwas falsch gemacht. Du hast ein Auszahlungsrecht. Sie haben dieses Recht auf Widerruf auf der Grundlage der §§ 495 und 355 BGB.

In einem weiteren Brief schlage ich vor, das Antwortbrief der Nationalbank, das den Empfang des Widerrufsschreibens mittelbar bestaetigt, an einem sicheren Ort zu verwahren und die Nationalbank auf die oben angefuehrten Bestimmungen aufmerksam zu machen. Außerdem sollte Ihr Lebenspartner auch einen Widerspruch einreichen, um zu vermeiden, dass die Hausbank auf die Überlegung kommt, nur einen Teil des Widerspruchs zu akzeptieren.

Mehr zum Thema