Darlehen Steuern

Kreditsteuern

Kreditsteuerberater, Darlehensinfo. ein Darlehen von der Mehrwertsteuer absetzen Unter Ihrer Anfrage versteht man, dass Sie eine Einzelunternehmung und nicht eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung oder AG anstreben. Mit einer Einzelunternehmung gibt es für Sie als Einzelperson und als Unternehmen nur eine einzige Erklärung. Tragen Sie in diesem Falle das als Schuld aufgenommene Darlehen in Ihre Steuermeldung ein. Wenn Sie das Darlehen verzinsen, können Sie die gezahlten Verzugszinsen auch in der Umsatzsteuererklärung erfassen.

Dadurch wird Ihr steuerpflichtiges Ergebnis und Ihre Einkommenssteuer gesenkt. Wenn dein Familienvater in der Schweiz wohnen würde, müßte er das Darlehen als Aktivum und die Verzinsung als Einkünfte in seiner Erklärung ausweisen.

Ist es möglich, ein Darlehen von der Mehrwertsteuer abzuziehen?

Leserfragen - Fachleute beantworten Elvira W.: "Meine Schwägerin und mein Schwägerchen haben mir 5050 50 EUR ausgeliehen unter ? EUR. Der Kredit hat seit 2012 eine Laufzeit von 16 Jahren und wird zur Rückzahlung von Familienschulden verwendet. Darf ich das Darlehen für Steuerzwecke abziehen? Grundsätzlich wird davon ausgegangen, dass Ausgaben für steuerliche Zwecke nur dann als erfolgsabhängige Ausgaben oder als Betriebskosten verrechnet werden können, wenn sie in einem ursächlichen Verhältnis zur Generierung von Erträgen stehen. Bei der Ermittlung von Erträgen ist dies der Fall.

Das wäre z.B. der Fall, wenn das Darlehen für den Kauf einer zu vermietenden Liegenschaft bestimmt war. Wenn Ihre Verbindlichkeiten für den Kauf, die Sicherstellung oder die Aufrechterhaltung von Einkommen entstanden sind oder durch ein Unternehmen verursacht wurden, können Sie die Zinszahlungen an Ihre Krankenschwester und Ihren Schwäger versteuern.

Dagegen ist die Rückzahlung des Kredits für steuerliche Zwecke nicht aussagekräftig. Sofern das Darlehen der Privatsphäre des Lebens zugute kommt, würde ein Kostenansatz nur in Ausnahmefällen als Sonderbelastung oder als Sonderaufwand angesehen werden. Würde das Darlehen beispielsweise zur Finanzierung von Bestattungs-, Scheidungs- oder Heilungskosten vergeben, wäre ein Vorgehen prinzipiell möglich. Beim Steuerabzug als Sonderbelastung oder als Sonderfall zählt jedoch nicht die Kreditrückzahlung, sondern die eigentliche Zahlung dieser Auslagen.

Auch hier ist die Darlehensrückzahlung nicht steuerrelevant. Eventuelle Zinsverbindlichkeiten können in diesem Falle auch als Sonderaufwand erfasst werden. Ein unverzinslich gewährtes Darlehen ist nach der ständigen Richterschaft des Bundesfinanzhofs ein schenkungsteuerliches Ereignis in der Größenordnung der gesparten Zinse. Das zu versteuernde Geschenk wird nach dem Wertermittlungsgesetz mit einem Nominalzinssatz von 5,5 Prozentpunkten pro Jahr errechnet.

Für Sie scheint mir dies aufgrund der Höhe des Kredits problemfrei zu sein, da die Anreicherung - je nach Darlehenslaufzeit - durch die Eigenleistungen von je 20? EUR für Ihre Krankenschwester und Ihren Schwäger abgedeckt ist. Im Falle größerer Beträge mit langer Frist kann die unverzinsliche Gewährung eines Kredits jedoch durchaus Schenkungssteuer einleiten, wenn z.B. der personenbezogene Steuerfreiheitsbetrag bereits erschöpft ist oder der Steuerfreiheitsbetrag aufgrund der fernen oder nicht existierenden Beziehung nicht ausreichend ist.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum