Darlehen 10 Jahresfrist Kündigung

Kredit 10-jährige Kündigungsfrist Kündigung

Bei der Kündigung von Darlehen nach 10 Jahren sollte der erste Schritt darin bestehen, den genauen Zeitpunkt der Vollauszahlung zu ermitteln. Festzinsen von 20 oder 30 Jahren sind keine Seltenheit. Die Darlehen haben eine Festzinsperiode von 10 Jahren, und diese Frist ist abgelaufen. Die Kläger haben die Darlehen am 14. Dezember 2017 mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt. Doch schon wenige Jahre später brach der Traum von einem selbstbewussten Familienleben aus.

Sonderrückzahlung / einfaches Recht zur Kündigung des Kreditnehmers nach § 489 BGB

Der Kreditnehmer kann einen Kreditvertrag mit einem festen Kreditzins ganz oder in Teilen auflösen, wenn der feste Kreditzins vor dem für die Tilgung vorgesehenen Zeitpunkt ausläuft und keine neue Kreditzinsvereinbarung mit einer Frist von einem Kalendermonat abgeschlossen wurde, und zwar zum frühestmöglichen Zeitpunkt für den Tag, an dem der feste Kreditzins ausläuft. Ist in gewissen zeitlichen Abstufungen bis zu einem Jahr eine Zinsanpassung der Kreditzinsen verein-bar, kann der Kreditnehmer den Vertrag mit dem Kreditnehmer aufheben.

auf jeden Falle nach 10 Jahren ab dem Tag des vollen Eingangs unter Wahrung einer Frist von sechs Jahren; wird nach Erhalt des Kredits eine neue Übereinkunft über die Rückzahlungsfrist oder den Kreditzins geschlossen, so tritt das Datum dieser Übereinkunft an die Stelle des Eingangsdatums.

Der volle Betrag wurde am 01.01.2000 bezahlt. Die Laufzeit des Darlehens liegt bei einer regulären Rückzahlung von 1% p. a. a. entgegen der allgemeinen Prämisse nicht bei 20 Jahren entsprechend der vertraglich festgelegten Festzinsperiode, sondern bei ca. 49 Jahren, da die Hausbank davon ausgeht, dass sie nach dem Auslaufen der Festzinsperiode über Folgefinanzierungen entscheiden und die ursprünglich ausgewählte reguläre Rückzahlung von hier 1% p. a. ohne Ausnahme weiter wählen wird.

Nach 10 Jahren könnte der Kreditnehmer erstmals sein oben genanntes außerordentliches Kündigungsrecht mit einer Kündigungsfrist von 6 Monate zum Stichtag des Jahres 2010 ausüben. Hier sind meine beiden Fragen: Wenn ein Kreditgeber einem Kreditgeber vertragsgemäß vorschlägt, dass der Kreditnehmer während der Laufzeit des Vertrages den ursprünglich festgelegten regulären Tilgungssatz mehrmals unentgeltlich ändert oder dass der Kreditnehmer außerplanmäßige Tilgungen von 5% p.a. durchführt. Was passiert dann im Hinblick auf den frühest möglichen Zeitpunkt des regulären Kündigungsrechts nach dem oben genannten § 489 BGB?

Unter der Annahme, dass der Kreditgeber seinen Kreditgeber am 01.01.2001 darüber informiert hat, dass er das Darlehen von nun an regelmäßig zu einem Zinssatz von 2% p.a. zurückzahlen wollte. Dadurch wird die Kreditlaufzeit von zunächst rund 41 Jahren auf nur rund 27 Jahre reduziert. Hängt die Kürzung der Kreditlaufzeit mit der im Gesetzentwurf genannten Rückzahlungsfrist zusammen, so dass die 10-jährige Frist ab dem 01.01.2001 wieder läuft?

Unter der Annahme, dass der Kreditgeber am 01.01.2001 eine außerplanmäßige Tilgung von 5% vornimmt. Dies sollte die Laufzeit des Darlehens reduzieren. Hängt die Kürzung der Kreditlaufzeit mit der im Gesetzentwurf genannten Rückzahlungsfrist zusammen, so dass die 10-jährige Frist ab dem 01.01.2001 wieder läuft? Wie könnte man die im Gesetzentwurf genannte "neue Einigung über die Rückzahlungsfrist" noch verstehen?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum