Businessplan Nagelstudio

Geschäftsplan Nagelstudio

Jeder, der einen Businessplan für ein Nagelstudio erstellt, sollte auf jeden Fall ein Unique Selling Proposition (USP) darin hervorheben. Business Plan Nail Studio Reinhard Huber GmbH| Veröffentlichung von Masterarbeiten, Hausaufgaben, Bachelorarbeiten Pater Kentenich möchte sich in....

als Nageldesigner mit anschliessendem Behandlungsspektrum mit eigenem Nagelstudio selbstständig werden. Auch im Nagelstudio von Fr. .... werden Artikel für die Hand und Nailpflege sowie für die Fusspflege mitgebracht. Die gelernte Nail-Designerin mit verschiedenen Praktikumsplätzen, Berufserfahrungen und Zusatzausbildungen im Rahmen der Hand und Fusspflege verfügt über die entsprechende berufliche Qualifikation.

In.... und näherer und weiterer Umkreis gibt es noch kein Nagelstudio, so dass die Kundinnen in die nächstgelegene Stadt wechseln müssen...,... und dort, wie die Frauen... in ihrem Praxissemester bemerkt haben, lange Vorlaufzeiten für die Aufnahme eines Behandlungstermins. Dieses Unterangebot in der Gegend und die ständig steigende Nachfrage nach diesem Service bietet daher einen idealen Absatzmarkt für die Dienstleistungen des Gründers.

Unter Freunden und Bekannten, die sich seit der Schulung des Gründers für die gesamte Produktpalette interessieren, konnten bereits die ersten Exemplare des Unternehmens akquiriert werden. Besonderer Erfolg ist die Person des Gründers, der die Kundschaft begeistert und durch ihre äußerst populäre Manier und ihr gepflegte Erscheinung für sich und ihr Nagelstudio gewinnt.

Dies wurde auch durch die regelmäßigen Telefonate oder Gespräche verdeutlicht, in denen potenzielle Kundinnen in Kontakt bleiben und fragen, wann sie als Nail-Designerin anfangen wird und wann Behandlungstermine vereinbaren können. Die Nagelstudios.... berücksichtigen sehr genau die Wünsche der Kundschaft, legen großen Wert und sind daher ein vielversprechendes Projekt.

Ganz in der Nähe liegt die kleine Stadt .... mit ca.... Bewohnern und einem Nagelstudio, .... hat ca.... Bewohnern und hat auch nur ein Nagelstudio. Zur Gegenüberstellung gibt es in .... acht Nailstudios auf etwa... Bewohner. Der Gründer eines neuen Unternehmens (Alter) hat nach der Qualifizierung eine Lehre absolviert.... zunächst...., dann eine Lehre.... in... in... in........................................................................................

Pater Kentenich hat nach der Berufsausbildung in ihrem gelernten Berufsstand gearbeitet, zuerst im Ausbildungsbetrieb, dann in einem anderen Betrieb und vor ihrer zweiten Berufsausbildung war sie als.... in einem.... und in einem...... Nach seiner beruflichen Tätigkeit absolvierte er eine Kindererziehungszeit für die nun.... einjährige Sohn/Tochter, die zur Festigung der Sozialkompetenz beigetragen hat und den Vorzug hat, heute die Kindplanung abgeschlossen zu haben.

Der Gründer beginnt eine Lehre als Nageldesigner in der Privatschule.... in....... Sie hat im Zuge dieser Schulung während einer Ausbildungsphase zahlreiche Praktikumsplätze absolviert und sich in verschiedenen Bereichen der Behandlung von Nageldesign bewährt. Die Fertigstellung dieses Trainings fand im Laufe des Monats statt.... Nach Abschluß der Schulung folgte... weitere praktische Kurse im Atelier... und Trainingsphasen an Models im Geltungsbereich des nail Design.

Nach dem letzten Praxissemester war Fr. .... im Zuge eines zeitlich begrenzten Vertrages im Nagelstudio..., einem renommierten Atelier für .... in ........ Der Gründer hat im Jahr.... eine Lehre bei der Handwerkerkammer absolviert.... als staatlich geprüfter Nageldesigner (HWK). An ihrer Weiterbildung als Weiterbildung in den Themenbereichen ...., ..... und als ......................................................................................................................

Kaufmännisches Grundwissen wurde in der kommerziellen Lehre des Gründers an ...... weitergegeben. Vorrangiges Ziel im Zusammenhang mit der Unternehmensgründung sollte eine tragfähige Grundlage für die finanzielle Absicherung des Lebensunterhalts des Nageldesigners sein. Auch die folgende Abbildung zeigt die Karriere des Gründers deutlich. Welche Persönlichkeitseigenschaften den Gründer ausmachen, lässt sich in den nachfolgenden Abschnitten kurz zusammenfassen:

In einer Beratung beraten die Nageldesigner zunächst die Kundschaft über die unterschiedlichen Ausführungen und Versorgungsmöglichkeiten. Anschließend entwerfen sie die Fingernägel nach Kundenwunsch: Nagelverstärkung oder -reparatur sowie Naturnagelmaniküre können ebenso gefordert sein wie ungewöhnliche Nägelmodelle. Mit Hilfe von speziellen Nailart Materialien, z.B. Nagellack, Glitzersteine oder Farbgele, werden diese dann inszeniert. Für die Nagelverlängerung oder French Manicures verwenden die Nageldesigner sogenannte "Frenchtips" als Aufbaumaterial.

Der Betreiber eines Nailstudios, der kein handwerkliches Handwerk ausübt und damit nicht ordentliches Vorstandsmitglied der IHK, sondern der IHK wird, hat in einem heute bekannt gemachten Beschluss die neunte Verwaltungsgerichtskammer Karlsruhe beschlossen. Sie hat damit der Klageschrift eines Nagelstudiobetreibers in Pforzheim stattgegeben, der ihre Registrierung als Handwerkskammermitglied angefochten hat.

In die Klageschrift, die in einem Nagelstudio in Pforzheim in Teilzeit Nagelmodellbau und Nagelmaniküre bietet, ist die Angeklagte, die Karlsruher Handwerkskammer, in ihr Register der Handwerksbesitzer im Feber 2003 eingetragen. Nach Auffassung der Handwerkskammer ist das Nageldesign ein wesentlicher Tätigkeitsbereich der Kosmetologin und damit ein handwerklicher Beruf. Der Kläger, der nicht zustimmte, legte nach einem erfolglosen Einspruchsverfahren Berufung beim Verwaltungsgerichtshof ein und argumentierte, dass Nagel-Design in kürzester Zeit erlernt werden könne und daher nicht mit einem Handwerk vergleichbar sei.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum